A Plague Tale: Requiem – Trailer zeigt Hugos Rattenbeschwörungsfähigkeiten

A Plague Tale: Requiem

PC PS5 Switch XSX
Jetzt Kaufen

A Plague Tale: Requiem – Trailer zeigt Hugos Rattenbeschwörungsfähigkeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genau wie im Vorgänger werden wir in A Plague Tale: Requiem in der Rolle von Amicia spielen, und ihr Bruder Hugo wird ein zentraler Charakter auf der Reise sein und natürlich auch im Gameplay eine Rolle spielen. Die Macula in seinem Blut und seine Fähigkeit, Ratten zu kontrollieren, ist ein zentraler Teil der Geschichte des Spiels, und ein neuer Trailer zeigt kurz, wie sich das in Bezug auf die Spielmechanik auswirken wird.

Zunächst einmal wird Hugo während des Stealth-Modus in der Lage sein, Feinde durch Wände hindurch zu erspüren, ihre Positionen für Amicia zu markieren und dem Spieler mitzuteilen, wo sie sich befinden. Dies ist im Wesentlichen die Version der Stealth-Mechanik von A Plague Tale, ähnlich wie der Listen Mode von The Last of Us.

Darüber hinaus kann Hugo auch riesige Rattenschwärme herbeirufen und sie auf Feinde loslassen, so dass man an ihnen vorbeikommt, während sie brutal bis auf die Knochen aufgefressen werden. Das ist natürlich das Highlight dieses Trailers und sieht nach einer ziemlich vielversprechenden Mechanik aus.

INTERESSANT:  Animal Crossing: New Horizons - Nintendo veröffentlichte nach einiger Zeit ein neues Update
Vorschau Produkt Bewertung Preis
A Plague Tale: Requiem (PlayStation 5) A Plague Tale: Requiem (PlayStation 5) 131 Bewertungen 59,99 EUR 44,99 EUR
A Plague Tale: Requiem (Xbox Series X) A Plague Tale: Requiem (Xbox Series X) 27 Bewertungen 59,99 EUR 44,99 EUR

A Plague Tale: Requiem erscheint am 18. Oktober für PS5, Xbox Series X/S, PC und Nintendo Switch (über die Cloud). Das Spiel wird etwa 15-18 Stunden lang sein.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x