Alan Wake 2: erscheint wie geplant im Jahr 2023

Alan Wake 2: Trailer Screen

Remedy Entertainment hat seinen neuesten Geschäftsbericht veröffentlicht, der den Zeitraum von Januar bis September 2022 umfasst. Der Entwickler bekräftigte, dass sich Alan Wake 2 in der „vollen Produktionsphase“ befindet und wie geplant im Jahr 2023 erscheinen wird.

„Es gibt noch viel zu tun, aber das Spiel nähert sich an allen Fronten an. Die Benutzertests werden fortgesetzt, und das Feedback aus der Benutzerforschung ist ermutigend“, so CEO Tero Virtala. Nachdem ich gesehen habe, wie sich die Elemente zusammenfügen, bin ich zuversichtlich, dass wir ein hervorragendes Spiel auf den Markt bringen werden.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal des Jahres um sieben Prozent und erreichte 7,9 Millionen Euro. Die Entwicklungsgebühren machten 95 Prozent aus, wobei Alan Wake 2 und Max Payne 1 und 2 Remake „wichtige positive Beiträge“ leisteten. Die Lizenzgebühren für Control und die Entwicklungsgebühren für Codename Condor (der Multiplayer-Ableger von Control) und Alan Wake Remastered gingen zurück.

Interessanterweise generierte Alan Wake Remastered, ebenso wie Crossfire, keine Lizenzgebühren. Im ersten Quartal 2022 lag das daran, dass Epic Games seine Entwicklungs- und Marketingkosten für das Spiel noch nicht wieder hereingeholt hat.“

INTERESSANT:  Sifu: prügelt ab sofort auch auf Nintendo Switch

Alan Wake 2 wird für Xbox Series X/S, PS5 und PC erscheinen. Es wird als das „schönste Remedy-Spiel aller Zeiten“ angepriesen. Nachdem es die Präsentation auf dem Summer Games Fest verpasst hat, könnte es bei den The Game Awards 2022 am 8. Dezember neu enthüllt werden.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x