Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Alienware präsentiert neue PCs und Monitore

Alienware präsentiert neue PCs und Monitore

Alienware hat seinem Desktop Aurora und seinem Notebook Area-51m ein Upgrade gegönnt. Zudem hat der Gaming-Spezialist drei neue Monitore im Angebot.

Der aktualisierte Gaming-Desktop Alienware Aurora R11 ist leistungsfähiger denn je. Er lässt sich mit Prozessoren bis hin zu Intel Core i9 10900KF der zehnten Generation bestücken und ist nun mit speziell angepassten NVIDIA GeForce RTX 30 Series GPUs erhältlich. Die Ingenieure von Alienware haben die Grafikkarten gezielt auf optimale Kühlung, idealen Airflow und maximale Effizienz zugeschnitten.

So sind die Karten mit einem neuen Thermaldesign ausgestattet, das vier Kupfer-Heatpipes mit integrierten Dampfkammern mitbringt. Mit einem Durchmesser von 10 Millimetern handelt es sich dabei um die bis dato größten Heatpipes von Alienware. Für einen optimalen Luftstrom durch die Karten sorgt ein zweiachsiger Ventilator mit rückseitiger Druckentlastung. Die angepassten Karten sind zudem nur 2,67 Zentimeter lang und damit extrem platzsparend. Sie sind mit 2,5x PCI Slots ausgestattet und bieten einen PCI-Express-Stromanschluss mit 8 Pins.

Das aktualisierte Gaming-Notebook Alienware Area-51m hebt die “Front of Screen Experience” auf ein neues Level. Das 360-Hz-FHD-Panel des Notebooks gewährleistet ein Gameplay, das geschmeidiger und rasanter ist als jemals zuvor. Aber auch das Innenleben des Geräts kann sich sehen lassen. Unter der Haube finden sich Intel Core S-Series CPUs der zehnten Generation, eine Kühlung mit Dampfkammern und eine hypereffiziente 12-phasige Spannungsregulierung. Ausgiebigen Gaming-Marathons steht damit nichts im Weg.

Neue Monitore in drei Größen

Neben den beiden aktualisierten PCs hat Alienware auch neue Monitore in drei Größen im Angebot.

Der Alienware 25 Gaming Monitor (AW2521H) punktet mit einer extrem schnellen Bildwiederholrate von 360 Hz, einer Grau-zu-Grau-Reaktionszeit von 1 Millisekunde, FHD-Auflösung und dem revolutionären NVIDIA Reflex Latency Analyzer. Dieses spezielle Tool misst und verringert die Systemlatenz, so dass die Anzeige schneller auf Maus- und Tastatureingaben reagieren kann. Gamer können so ihre Gegner schneller wahrnehmen und präziser auf das Spielgeschehen reagieren.

Der Alienware 27 Gaming Monitor (AW2721D) bietet eine blitzschnelle Bildwiederholrate von 240 Hz, QHD-Auflösung, eine Grau-zu-Grau-Reaktionszeit von 1 Millisekunde und VESA DisplayHDR 600. Zudem hat der Monitor von NVIDIA eine G-SYNC-ULTIMATE-Zertifizierung erhalten. Sein IPS-Nano-Color-Bildschirm gewährleistet aus jedem Blickwinkel reichhaltige und konsistente Farben.

Der Alienware 38 Gaming Monitor (AW3821DW) zieht die Spieler förmlich ins Geschehen. Seine wichtigsten Features: ein 37,5 Zoll großer Curved Screen mit IPS Nano Color und WQHD+Auflösung, eine NVIDIA-G-SYNC-ULTIMATE-Zertifizierung, und VESA DisplayHDR 600. Das Ergebnis ist ein flüssiges Gameplay mit ultraniedriger Latenz und umwerfend realistischen Bildern.

Preise und Verfügbarkeiten

  • Der Alienware Aurora R10 und der Aurora R11 sind ab dem 20. Oktober mit NVIDIA GeForce RTX 3090 und GeForce RTX 3080 bestellbar. Ab dem 10. November kann der Alienware Aurora R10 und der Aurora R11 mit NVIDIA GeForce RTX 3070 geordert werden. Die Preise werden jeweils zum Marktstart bekannt gegeben.
  • Die Monitore von Alienware sind ab März 2021 bestellbar. Die Preise werden jeweils zum Marktstart bekannt gegeben.
Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?