Search
Generic filters

Arcane: Die erste Episode von „Bridging the Rift“ ist ab sofort verfügbar

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Riot Games veröffentlicht Bridging the Rift, eine Dokumentarserie, die einen Rückblick auf die Entstehung der im letzten Herbst erschienenen Animationsserie Arcane gibt, welche auf dem Erfolgsspiel League of Legends basiert. Die fünf Episoden werden vom 4. August bis zum 1. September jeden Donnerstag um 17 Uhr kostenlos auf dem League of Legends YouTube-Kanal erscheinen. Fans haben so die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Serie zu werfen. Riot Games und Fortiche wollen die Geschichte von Arcane vom Zeitpunkt der Entstehung bis hin zur weltweiten Veröffentlichung erzählen.

Die von Riot Games und dem französischen Animationsstudio Fortiche Production koproduzierte Serie wurde bei ihrer Veröffentlichung im November 2021 schnell zur Nr. 1 bei den Zuschauerzahlen auf Netflix und hielt sich drei Wochen lang an der Spitze. Außerdem erreichte sie in 52 Ländern die Top 10. Die Serie wurde kürzlich mit neun Annie Awards ausgezeichnet und ist bei den Emmy Awards im September 2022 in den Kategorien „Bestes animiertes Programm“ und „Beste Tonbearbeitung“ nominiert. Arcane war mit Episode 6 („When the Empire Collapses“) auch in der offiziellen Auswahl des Festivals von Annecy 2022 in der Kategorie TV/Film vertreten.

Die Serie wurde vom französischen Studio Fortiche produziert, welches auch hinter verschiedenen Riot-Projekten wie Get Jinxed, Rise, Warriors und ENEMY von Imagine Dragons oder POP/STARS von K/DA steht, und zeigt die durchschlagenden und ereignisreichen Anfänge von ikonischen Champions wie Jinx, Vi, Caitlyn, Jayce und Viktor – zwischen Piltover und Zaun – inmitten einer Zeit der Unruhen.

INTERESSANT:  Tekken 7: Balance Update kommt nächste Woche, neues Spiel möglicherweise angeteasert

Eine zweite Staffel wurde angekündigt, der Starttermin hierzu wird allerdings erst noch bekanntgegeben.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x