Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Asus Grafikkarten der ROG Strix, TUF Gaming und Dual NVIDIA GeForce RTX 30 Serie

Asus Grafikkarten der ROG Strix, TUF Gaming und Dual NVIDIA GeForce RTX 30 Serie

ASUS kündigte Grafikkarten mit den drei neue NVIDIA® GeForce RTX™ Grafikprozessoren an, darunter die Modelle ROG Strix und ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3090 und GeForce RTX 3080, ROG Strix and ASUS Dual GeForce RTX 3070. Diese neuen GPUs erweitern die neue NVIDIA Ampere-Architektur durch verbesserte Kühlung, PCBs und Power-Designs. Von kompetitiven Action-Spielen bis hin zu hochauflösenden Immersion-Spielen bietet diese Produktreihe die neueste und beste 3D-Spieleleistung.
Die neuen Grafikprozessoren der NVIDIA GeForce RTX 30 Serie, der 2. Generation von RTX, sind mit neuen RT-Kernen, Tensor-Kernen und Streaming-Multiprozessoren ausgestattet und bieten atemberaubende Grafik, erstaunlich schnelle Bildraten und KI-Beschleunigung für Spiele und Kreativanwendungen. Basierend auf der NVIDIA Ampere-Architektur, die eine bis zu 1,9-fache Leistungssteigerung pro Watt gegenüber der Vorgängergeneration ermöglicht, bietet die RTX 30-Serie mühelos Grafikerlebnisse in allen Auflösungen, sogar bis hin zu 8K in der Spitze. Die GeForce RTX 3090, 3080 und 3070 stellen den größten Grafikprozessor-Generationssprung in der Geschichte von NVIDIA dar.

ROG Strix: Take Flight

Die ROG Strix GeForce RTX 30-Serie hat von Grund auf eine Reihe von Verbesserungen erhalten, um die nächste Innovationsstufe im Bereich des thermischen Designs zu erreichen und der beeindruckenden NVIDIA Ampere-Architektur gerecht zu werden.
Eine neue Hülle mit Metallakzenten umfasst drei Axial-Tech-Lüfter, die so abgestimmt wurden, dass sie spezielle Aufgaben erfüllen. Der zentrale Lüfter nutzt einen Sperring in voller Höhe und 13 Lüfterblätter, die für einen erhöhten statischen Druck sorgen, um Luft durch die Kühlkörperlamellen und auf den GPU-Heatspreader zu leiten. Die beiden Lüfter an den Flanken sind mit 11 Flügeln und halbhohen Sperrringen ausgestattet, um eine bessere Verteilung der Luft in seitlicher Richtung und einen besseren Luftstrom durch das Kühlsystem zu ermöglichen. Die Turbulenzen zwischen den Lüftern werden durch eine entgegengesetzte Drehrichtung des zentralen Lüfters reduziert.

Ein vergrößerter Kühlkörper, der den Großteil der 2,9-Slot-Fläche der Karte einnimmt, wurde so konzipiert, dass der erhöhte Luftstrom effizient genutzt werden kann. Um die Wärme vom GPU-Die in die Kühlkörpergruppe zu leiten, wird die Oberfläche des Heatspreaders mit der MaxContact-Technologie poliert, was die Glätte auf mikroskopischer Ebene verbessert. Die besonders glatte Oberfläche ermöglicht einen besseren Kontakt mit der GPU für eine verbesserte Wärmeübertragung.
Die Optimierungen beschränken sich nicht nur auf das Kühl-Array – Spitzenkondensatoren, Drosseln und Leistungsstufen liefern mühelos Hunderte von Watt im Millisekundentakt. Diese Bauteile, die als Super Alloy Power II bezeichnet werden, werden mit dem ASUS-exklusiven automatisierten Auto-Extreme-Fertigungsverfahren auf die Platine gelötet, wodurch glatte Lötstellen gewährleistet werden und jede Karte unseren strengen Vorgaben entspricht.

Ebenfalls integriert sind FanConnect II-Anschlüsse, mit denen die PWM-Lüfter auf der Grundlage der CPU- und GPU-Temperaturen abgestimmt werden können, wodurch für anspruchsvolle 3D-Aufgaben und Compute-Workflows zusätzlicher Zu- oder Abluftstrom zur Verfügung steht. Selbstschrauber, die nach einer schnellen und einfachen Möglichkeit suchen, das Standardverhalten der Karte anzupassen, können mit dem integrierten Dual-Bios-Umschalter ohne Software zwischen den Profilen “Performance” und “Quiet” wählen. Ein weiteres benutzerfreundliches Feature ist eine integrierte Spannungssensor-Schaltung, die die Netzteilschienenspannung überwacht. Die Schaltung ist schnell genug, um alle Spannungsspitzen zu erfassen, die dazu führen, dass die Schienenspannung zu niedrig abfällt. In diesem Fall leuchtet eine rote LED auf, um ein Stromversorgungsproblem anzuzeigen, wodurch es einfacher wird, die Fehlerquelle von Abstürzen während des Spielens zu ermitteln.
Die Vorderseite der Grafikkarte wurde ebenfalls aufgefrischt. Ein adressierbares RGB-Element kann mit der Armoury Crate-Software angepasst werden, und der verstärkte Metallrahmen der Strix fügt buchstäblich eine Schutzschicht hinzu.

Wenn man die Karte umdreht, sieht man eine Backplate aus Metall mit einem breiten Schlitz. Die Entlüftung ermöglicht das Entweichen heißer Luft in Richtung der Gehäuselüfter, anstatt wieder in den GPU-Kühler zurückgeführt zu werden. Unterhalb der GPU sorgt eine Haltevorrichtung für einen gleichmäßigen Montagedruck zwischen Chip und Heatspreader. Für die Anschlussblende wird Edelstahl verwendet, um die Anschlüsse zu schützen und eine sicherere Montage zu ermöglichen.
Die Summe aller Designverbesserungen, die bei den ROG Strix GeForce RTX 30 GPUs der Serie ROG Strix vorgenommen wurden, führt zu einem massiven Fortschritt für das thermische Design. Gepaart mit der herausragenden Leistung der NVIDIA Ampere-Architektur haben Gamer jetzt Zugang zu neuen Erfahrungen, von wahnsinnigen Bildraten in kompetitiven Titeln bis hin zum reibungslosen hochauflösenden Gameplay in fesselnden AAA-Spielen.

TUF Gaming: Built TUF

Die TUF Gaming GeForce RTX 30 Serie wurde von Grund auf neu entwickelt, um eine zuverlässigere Stromversorgung und Kühlung zu gewährleisten. Ein neues komplett aus Metall gefertigtes Gehäuse beherbergt drei leistungsstarke Axial-Tech-Lüfter, die mit langlebigen Doppelkugellagern ausgestattet sind. Die Lüfterrotation wurde für reduzierte Turbulenzen optimiert, und ein Stopp-Modus bringt alle drei Lüfter bei niedrigen Temperaturen zum Stillstand. Darunter halten unabhängige Kühlkörper für die GPU und den Speicher die Temperatur konstant unter Kontrolle.

In Übereinstimmung mit dem TUF Gaming-Erbe werden die Komponenten auf der Grundlage ihrer Langlebigkeit und Leistung ausgewählt. Zusätzlich zu den Drosseln und MOSFETs der Spitzenklasse und den Kondensatoren, die den militärischen Anforderungen entsprechen, hebt sich die TUF von der Konkurrenz ab. Der automatisierte Fertigungsprozess mit Auto-Extreme stellt sicher, dass die Komponenten präzise platziert und verlötet werden. Und um eine störungsfreie Leistung zu gewährleisten, wenn es darauf ankommt, werden die Karten einem intensiven 144-stündigen Validierungstest unterzogen.

Der größte Teil der Rückseite ist von einer schützenden Backplate aus Metall ummantelt, die an prominenter Stelle eine breite Entlüftung aufweist. Die Entlüftungsöffnung ermöglicht das Entweichen heißer Luft in Richtung der Gehäuselüfter, anstatt wieder in den GPU-Kühler zurückgeführt zu werden. Unterhalb der GPU sorgt eine Halteklammer für einen gleichmäßigen Anpressdruck zwischen dem Chip und dem Heatspreader. Zum Schutz der Anschlüsse und für eine sicherere Montage wird für die Anschlussblende Edelstahl verwendet. Ein praktisch platzierter Dual-Bios-Schalter ermöglicht die Anpassung des Standard-Leistungsprofils der Karte ohne Software.
Für all diejenigen, die nach einer neuen Grafikkarte suchen, ist diese Karte genau das Richtige.

ASUS Dual: Zwei Lüfter. Doppeltes Vergnügen.

Die ASUS Dual GeForce RTX 3070 bietet das neueste NVIDIA Ampere-Architekturerlebnis in seiner reinsten Form und verbindet Leistung und Schlichtheit wie keine andere. Durch die Nutzung fortschrittlicher Kühlungstechnologien, die von den Top-Grafikkarten abgeleitet wurden, setzt die Dual auf Funktionalität statt auf Stil – die perfekte Wahl für einen PC mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das schlichte Gehäuse passt zur Ästhetik von Workstations und Gaming-Rigs gleichermaßen. Zwei bewährte Axial-Tech-Lüfter sorgen für einen guten Luftstrom, und die Lüfter werden bei niedrigen Temperaturen automatisch abgeschaltet.
Die Auto-Extreme-Technologie reduziert die thermische Belastung der Komponenten und vermeidet den Einsatz von scharfen Reinigungschemikalien, was zu einer geringeren Umweltbelastung und einem niedrigeren Stromverbrauch bei der Herstellung führt. Eine Aluminium-Rückplatte und eine Anschlussblende aus Edelstahl tragen dazu bei, die Platine vor ungewolltem Durchbiegen zu schützen.
Für Gamer, Content-Ersteller und Enthusiasten, die ein robustes Plug-and-Play-Erlebnis wünschen, ist der ASUS Dual GeForce RTX 3070 bestens geeignet.

Verfügbarkeit

Die Grafikkarten der NVIDIA GeForce RTX 30er Serie von ROG Strix, TUF Gaming und Dual werden ab September 2020 weltweit erhältlich sein.

Spezifikationen

ROG STRIX GeForce RTX 3090
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: 5248
24 GB GDDR6X
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

ROG STRIX GeForce RTX 3080
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: 4352
10 GB GDDR6X
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

ROG STRIX GeForce RTX 3070
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: TBD
8 GB GDDR6
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3090
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: 5248
24 GB GDDR6X
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: 4352
10 GB GDDR6X
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

ASUS DUAL GeForce RTX 3070
NVIDIA GeForce RTX CUDA Kerne: TBD
8 GB GDDR6
PCIe 4.0
2x nativ HDMI 2.1
3x nativ DisplayPort 1.4a

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?