Search
Generic filters

Audio-Technica: stellt USB-Kondensatormikrofon der neuesten Generation mit Nierencharakteristik vor

Audio-Technica: AT2020USB

Audio-Technica, weltweiter Marktführer im Bereich Audio-Equipment für den professionellen und privaten Einsatz, stellt mit dem AT2020USB-X ein neues USB-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik vor. Das AT2020USB-X ist eine Neuinterpretation des beliebten AT2020USB+ speziell für Podcaster, Streamer und andere Kreative, das den branchenweit anerkannten, preisgekrönten Sound des Originals AT2020 mit dem Plug-and-Play-Komfort eines Mikrofons mit USB-C-Anschluss verbindet.

Dank Richtcharakteristik Niere lässt sich das Mikrofon optimal auf die Stimme eines Sprechers oder eine andere Schallquelle ausrichten und der hochauflösende A/D-Wandler (mit Abtastraten bis 24 Bit / 96 kHz) garantiert eine extrem saubere, natürliche Audiowiedergabe.

Die Ausstattung des AT2020USB-X umfasst einen Kopfhöreranschluss mit Lautstärkeregler für direktes, latenzfreies Abhören sowie einen Mix-Regler, über den sich das Mikrofonsignal mit Audiomaterial aus dem Computer mischen lässt. Außerdem wurde eine berührungsempfindliche, geräuschlos schaltbare Mute-Taste zur schnellen, einfachen Stummschaltung des Audiosignals integriert.

Weitere Features

  • USB-C-Ausgang: Das Mikrofon ist mit einem USB-C-Ausgang ausgestattet und beinhaltet im Lieferumfang auch ein USB-Kabel mit USB-C- und USB-A-Anschlussoptionen – für umfassende Kompatibilität und eine unkomplizierte Einbindung in unterschiedlichste Setups, jetzt und in Zukunft.
  • Mikrofon-Tischfuß: Der Lieferumfang des Mikrofons umfasst einen speziellen Tischfuß, einen Gewindeadapter (3/8″-16 auf 5/8″-27) sowie ein 2 m langes USB-Kabel (USB C auf USB A) mit USB-Adapter (USB A auf USB C).
INTERESSANT:  Halo Infinite: fügt im November die bei den Fans beliebte Karte "The Pit" hinzu, die mit Forge neu erstellt wurde

Das Audio-Technica AT2020USB-X wird ab 17. August 2022 auf www.audio-technica.com zu einem Preis von 149 Euro (UVP) erhältlich sein.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x