Avatar: Frontiers of Pandora – Entwickler stellt Monetarisierungsspezialisten ein

Avatar: Frontiers of Pandora – Entwickler stellt Monetarisierungsspezialisten ein

Ubisoft Massive arbeitet an zwei Blockbustern, Avatar: Frontiers of Pandora und einem neuen Star Wars-Titel (der dieses Jahr erscheinen soll). Es ist zwar nicht bekannt, ob sie über Live-Service-Modelle oder Online-Support verfügen, aber es sieht so aus, als ob beide Titel über Monetarisierung verfügen werden.

Eine neue Ausschreibung für Monetarisierungsspezialisten bei Massive Entertainment in Malmö, Schweden, wurde entdeckt. Ihre Aufgabe ist es, „zum finanziellen Erfolg unserer Spiele beizutragen, indem sie Strategien entwickeln, die die Rentabilität steigern und gleichzeitig unsere Spieler und das Wesen eines jeden Spiels respektieren“. Im Rahmen des Fast-Track-Programms werden die Spezialisten zwar eingestellt, aber nicht sofort einem bestimmten Projekt zugewiesen.

Stattdessen werden sie mit der Abteilung für Live-Einnahmenstrategien (Konsolen- und PC-Spiele) zusammenarbeiten. Sie müssen lernen, wie man zusätzliche Einnahmen auf möglichst faire und wertschöpfende Weise durch sekundäre Ladenartikel, Monetarisierungssysteme, Live-Events – und mehr – generiert, während sie an mehreren Projekten teilnehmen. Sie werden auch „die Monetarisierungsstrategien und die Akquisitions-, Engagement- und Monetarisierungs-KPIs von 3 Ubisoft-Projekten überwachen.“

Nach Beendigung des Programms werden sie zu Massive Entertainment wechseln und mit dem Monetarisierungsdirektor zusammenarbeiten, um Strategien zu entwickeln, die mit den Erwartungen der Spieler und der kreativen und spielerischen Ausrichtung übereinstimmen“. Sie werden auch „eng mit den Designern der Spielwirtschaft zusammenarbeiten, um eine angemessene Preisgestaltung für Gegenstände, Ereignisse und Dienstleistungen zu entwickeln“.

INTERESSANT:  Starfield und Redfall sind wichtige First-Party-Spiele für den Game Pass

Ubisoft Massive ist kein Unbekannter in Sachen Monetarisierung nach der Markteinführung, wie man bei The Division 2 gesehen hat. Wenn diese Monetarisierungsstrategien jedoch auf Avatar: Frontiers of Pandora oder Star Wars zutreffen, könnte es in dieselbe Richtung gehen wie bei Assassin’s Creed Valhalla. Ob DLC oder Erweiterungen geplant sind, ist noch nicht bekannt.

Für das unbetitelte Star Wars-Projekt gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum, während Avatar: Frontiers of Pandora irgendwann zwischen dem 1. April 2023 und dem 31. März 2024 für Xbox Series X/S, PS5 und PC erscheinen könnte.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x