Search
Generic filters

Baldurs Gate 3: 400 Menschen arbeiten an dem Titel

Baldurs Gate 3: Teaser-Shot

Die Larian Studios haben in den letzten zehn Jahren ein unglaubliches Wachstum erlebt. Der belgische Entwickler hat sich bei der Entwicklung von Divinity: Original Sin fast selbst über den Haufen geworfen, aber der kommerzielle Erfolg des Rollenspiels aus dem Jahr 2014 führte dazu, dass das Studio mit der Arbeit an der Fortsetzung Divinity: Original Sin 2 erheblich expandieren konnte. Jetzt arbeitet Larian hart an dem mit Spannung erwarteten Baldur’s Gate 3, und das Wachstum des Studios hat sich, wenig überraschend, fortgesetzt.

In einem Interview mit PC Gamer verriet Swen Vincke, Gründer und CEO der Larian Studios, dass derzeit 400 Mitarbeiter an Baldur’s Bate 3 arbeiten und damit weit mehr, als sie ursprünglich für die Entwicklung des Spiels erwartet hatten.

„Wir dachten, wir hätten alles im Griff“, so Vincke. „Wir haben sogar geschätzt, wie groß wir werden müssen. Ich hätte nie erwartet, dass wir 400 Leute sein würden, um Baldur’s Gate 3 zu entwickeln, fügte er hinzu. „Niemand hat das erwartet. Aber es ist buchstäblich das, was wir brauchten, um es zu machen. Es gab einen Moment, in dem wir zu verstehen begannen, was wir tun mussten, um dieses Spiel zu machen. Wir dachten, wir hätten es verstanden. Dann haben wir es wirklich verstanden. Wir hatten also zwei Möglichkeiten: Wir konnten es verkleinern oder wir konnten uns vergrößern. Und so entschieden wir uns dafür, uns zu vergrößern.“

Diese 400 Mitarbeiter sind interessanterweise auf sieben Studios in der ganzen Welt verteilt. Derzeit ist Larian fast zehnmal so groß wie 2014, als das ursprüngliche Divinity entwickelt wurde. Auf dem Höhepunkt der Entwicklung von Divinity: Original Sin 2 arbeitete das Studio mit rund 150 Mitarbeitern an dem Spiel.

INTERESSANT:  Space Punks: was ihr von der Open Beta erwarten könnt

Baldur’s Gate 3 befindet sich derzeit im Early Access auf PC (via Steam) und Stadia. Es wird erwartet, dass das Spiel irgendwann im Jahr 2023 in vollem Umfang erscheint.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x