Search
Generic filters

Bohemia Interactive stellt die Enfusion Game Engine vor: das Herzstück seiner zukünftigen Spiele

Enfusion Engine: Screenshot

Heute hat das größte tschechische Spielestudio, Bohemia Interactive, zum ersten Mal offiziell seine neue Spiele-Engine, Enfusion, vorgestellt. Sie wird die Kerntechnologie des Studios für zukünftige Spiele bilden. Die Enfusion-Engine verleiht den Spielen nicht nur ein modernes audiovisuelles Aussehen, sondern ermöglicht auch den Einsatz auf mehreren Plattformen, eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit für die Spieler und eine hervorragende Unterstützung für Mod-Entwickler.

Die neue Enfusion-Engine wird seit 4 Jahren in den Büros von Bohemia Interactive in Prag, Brünn und Mníšek pod Brdy entwickelt, obwohl sie bereits 2014 konzipiert wurde. Derzeit ist ein Team von 30 Entwicklern an der Entwicklung beteiligt, was das Vorzeigeprojekt des Unternehmens in Bezug auf Investitionen und Personalressourcen ist.

Marek Španěl, Gründer und CEO von Bohemia Interactive, kommentiert: “Als wir Bohemia Interactive vor 22 Jahren gründeten, haben wir uns immer dafür entschieden, unsere eigene Engine zu verwenden. Keine andere auf dem Markt erhältliche Engine erlaubte es uns, die Art von Spielen zu entwickeln, die wir wollten. Zum Beispiel Simulationen mit detaillierter Physik in riesigen, offenen Welten, die von Spielern und Communities leicht angepasst werden können. Daran hat sich nichts geändert. Allerdings stößt unsere in die Jahre gekommene Real Virtuality Engine, die beispielsweise in Arma 3 zum Einsatz kommt, zunehmend an ihre technologischen Grenzen. Enfusion hingegen ist bereit, sich den technologischen Herausforderungen der Zukunft zu stellen und wird ohne Übertreibung die Form unserer Spiele bis ins nächste Jahrzehnt hinein prägen.”

Advertisement
INTERESSANT:  Matchpoint: Tennis Championships - Kalypso stellt neue, authentische Tennis-Simulation vor

Multiplattform-Nutzung und moderne Technologien

Die Enfusion-Engine ist plattformübergreifend und ermöglicht die gleichzeitige Entwicklung von Spielen für PC, Xbox und PlayStation. PC- und Xbox-Spieler kommen in den Genuss der vollen DirectX 12-Unterstützung. Das Herzstück der Engine ist die Programmiersprache C++ mit einer Skriptsprache namens Enforce (eine OOP-Skriptsprache, die Spieler vielleicht schon kennen, zum Beispiel in DayZ). Für das Rendering werden in HLSL geschriebene Shader verwendet.

Das audiovisuelle Design von Spielen, die mit der neuen Engine entwickelt werden, wird daher zukunftssicher sein. Die Optimierung der Ressourcenauslastung moderner Prozessoren und Grafikkarten ermöglicht einen reibungslosen Betrieb und stabile Rendering-Frequenzen auch bei anspruchsvollen Simulationen. Die Entwickler haben sich auch einer wesentlichen Verbesserung des Netzwerkcodes gewidmet, die eine geringere Latenz, flüssigere Spielerbewegungen und eine bessere Trefferregistrierung ermöglicht und insgesamt ein besseres Multiplayer-Erlebnis verspricht.

Die Entwicklung der Enfusion-Engine ist unaufhörlich und hat für das Unternehmen nach wie vor höchste Priorität. Nichtsdestotrotz wird die Engine selbst mit ihren Entwickler-Tools und der Benutzerdokumentation bald der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, zusammen mit der ersten offiziellen spielbaren Demonstration ihrer Funktionen. Bohemia Interactive zieht derzeit nicht in Erwägung, die Enfusion-Engine an Entwickler zu lizenzieren, damit diese ihre eigenen Spiele entwickeln können.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Advertisement
0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?