Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Call of Duty: Black Ops Cold War – GeForce-Spieler sind „Game Ready“ für die Betaphase

Call of Duty: Black Ops Cold War – GeForce-Spieler sind „Game Ready“ für die Betaphase

NVIDIAs neuester GeForce-Game-Ready-Treiber bereitet GeForce-Spieler bestens für die Betaphase von Call of Duty: Black Ops Cold War vor. Die Beta startet am 15. Oktober und kommt direkt mit der NVIDIA-Reflex-Technologie. Diese ermöglicht GeForce-Spielern eine reduzierte Systemlatenz und eine verbesserte Reaktionsfähigkeit des Gameplays.

Call of Duty: Black Ops Cold War erhält NVIDIA Reflex

NVIDIA Reflex ist eine revolutionäre Suite von GPU-, G-SYNC-Bildschirm- und Ingame-Technologien, die die Systemlatenz bei wettkampforientierten Titeln messen und reduzieren.

Die Betaversion von Call of Duty: Black Ops Cold War schließt sich Call of Duty: Modern Warfare und Call of Duty: Warzone an, die NVIDIA Reflex bereits unterstützen.

Außerdem sind auch Fortnite und Valorant bereits mit NVIDIA-Reflex-Unterstützung verfügbar. Weitere Titel, die Support für NVIDIA Reflex angekündigt haben: Apex Legends, Cuisine Royale, Destiny 2, Enlisted, Kovaak 2.0 und Mordhau.

Über NVIDIA Game-Ready-Treiber

Game-Ready-Treiber sind am oder vor dem Tag der Veröffentlichung der meisten wichtigen Spiele erhältlich und sind auf beste Leistung und fehlerfreies Gameplay abgestimmt. Alle NVIDIA-Game-Ready-Treiber sind Microsoft-WHQL-zertifiziert.

Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?