Search
Generic filters

Call of Duty: Warzone 2 – wird eine Verhörfunktion einführen

Call of Duty: Warzone 2 – wird eine Verhörfunktion einführen

Der Nachfolger von Call of Duty: Warzone befindet sich bei Infinity Ward in Entwicklung. Activision wird den Battle-Royale-Shooter zwar erst später in diesem Jahr in vollem Umfang enthüllen, doch in den letzten Wochen sind dank Insider-Leaks bereits einige Details dazu bekannt geworden. Kürzlich hat der bekannte Insider Tom Henderson Details über die Karte des Spiels und neue Features wie die Festungen durchsickern lassen, und jetzt hat ein weiterer neuer Bericht, der von ihm auf Exputer veröffentlicht wurde, auch über andere neue Mechaniken gesprochen.

Eine, die besonders ins Auge sticht, sind Verhöre. Laut Henderson wird Call of Duty: Warzone 2 eine Verhörmechanik ähnlich der von Rainbow Six Siege bieten. Als Erweiterung der bestehenden Exekutionsmechanik wird es angeblich möglich sein, dass sich die Spieler niedergeschlagenen Gegnern nähern und sie in einem Prozess, der nach derzeitigem Stand etwa sechs Sekunden dauert, dazu bringen, die Positionen ihrer Teamkameraden auf der Minimap zu verraten, während sie den tödlichen Schlag ausführen.

INTERESSANT:  Call of Duty: Modern Warfare 2 - Gameplay in neuem Trailer enthüllt, Steam-Release bestätigt

Ein weiteres Feature, das Henderson erwähnte, sind Panzerwesten, die auch in einem anderen Leak erwähnt wurden. Ähnlich wie im Battle-Royale-Modus Blackout von Call of Duty: Black Ops 4 wird es in Warzone 2 angeblich Panzerplatten geben, für die man zunächst eine Panzerweste benötigt. Dem Bericht zufolge wird es insgesamt drei Stufen von Panzerwesten geben, wobei jede Stufe die Möglichkeit bietet, eine zusätzliche Platte auszurüsten. Die Westen werden keinen Schaden erleiden, die Platten hingegen schon. Ähnlich wie im aktuellen Warzone müssen die Spieler diese wieder auffüllen, wenn sie getroffen werden.

Ein ähnliches Inventarsystem wie in Blackout ist angeblich ebenfalls vorgesehen, allerdings in einer erweiterten Form, die Vergleiche mit Escape from Tarkov zulässt. Ausgerüstete Taschen werden rasterartige Inventare darstellen, in denen die Spieler Waffen und Gegenstände platzieren und anbringen müssen, höhere Taschenebenen, Killstreaks und mehr. Es besteht die Möglichkeit, dass dasselbe Beutelsystem auch im PvPvE-Modus DMZ von Modern Warfare 2 zum Einsatz kommt, obwohl Henderson sich gerade in diesem Punkt nicht ganz sicher ist.

INTERESSANT:  Call of Duty: Modern Warfare 2 - erhält neuen Teaser, weltweite Enthüllung nächste Woche

Natürlich sollten diese Details trotz Hendersons Erfolgsbilanz in Bezug auf akkurate Leaks (vor allem, wenn es um Call of Duty geht) vorerst mit Vorsicht genossen werden, wie es auch bei allen anderen unbestätigten Informationen aus inoffiziellen Kanälen der Fall ist. Wie bereits erwähnt, hat Activision gesagt, dass Warzone 2 im Laufe des Jahres offiziell enthüllt werden wird. Wir sollten also eher früher als später wissen, wie viel davon stimmt und ob sich einige dieser Details während der Entwicklung geändert haben.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x