Search
Generic filters
Blogheim.at Logo
EVE Online: News

EVE Online

PC
Jetzt Kaufen

CCP Games ruft EVE Online-Spieler auf, in Meilenstein-Projekt der Bürgerforschung zu COVID-19 in den nächsten Level zu wechseln

EVE Online: News

Heute hat CCP Games die EVE-Spieler gemeinsam mit Massively Multiplayer Online Science (MMOS) dazu aufgerufen, sich erneut in der dritten Phase von Project Discovery zu engagieren, dem bahnbrechenden Projekt für Bürgerforschung samt Minispiel in EVE Online, CCPs komplexem und einzigartig spielerbestimmtem Weltraum-MMO.

Seit Juni haben die Teilnehmer von Project Discovery zu einem bedeutenden Forschungsprogramm der echten Welt beigetragen, das darauf abzielt, die Reaktion des Immunsystems auf das neue Coronavirus (COVID-19) zu verstehen. Durch das Markieren von Zellpopulationen in Grafiken, die dann von Forschern analysiert werden können, haben die Spieler Wissenschaftler dabei unterstützt, die Wirkung von COVID-19 speziell auf Blutzellen besser zu verstehen.

Heute kann CCP bekannt geben, dass mittlerweile erstaunliche 41,4 Millionen Beiträge eingegangen sind, von denen bereits 466.000 verifiziert sind und somit in der wissenschaftlichen Forschung eingesetzt werden können – eine Datenmenge und -genauigkeit, die ohne den Einsatz von EVEs engagierten Spielern auf der ganzen Welt nicht möglich wäre.

Auf der Grundlage dieses überragenden Engagements kann CCP Games bekannt geben, dass die Forscher hinter dem Projekt – einschließlich Teams der McGill University, von BC Cancer und COVID-19-Krankenhausärzten wie Professor Andrea Cossarizza (Professor der Immunologie an der Universität Modena und der Reggio Emilia-Fakultät für Medizin in Italien) – die Spieler gebeten haben, in den nächsten Level aufzusteigen und noch komplexere Beiträge zu leisten, die helfen werden, die Genauigkeit frischer COVID-19-Daten zu steigern.

Dieser neue Level der Herausforderung wird den Forschern erweiterte Daten an die Hand geben, die mit der weltweiten wissenschaftlichen Gemeinschaft geteilt werden können und zu der Forschung beitragen, die danach strebt, die Pandemie zu verstehen.

Angehende Teilnehmer finden weitere Informationen darüber, wie sie noch besser zum Kampf gegen COVID-19 beitragen können, in CCPs Entwickler-Blog: www.eveonline.com/article/qh27bw/project-discovery-level-up

Updates über den Fortschritt des Teams aus Computerwissenschaftlern und Bioinformatikern an der School of Computer Science der McGill University gibt es auf https://dnapuzzles.org/.

Hier kann EVE Online kostenlos heruntergeladen werden: www.eveonline.com. Aktuelle Informationen zum Spiel gibt es auf EVE Updates.

„Die gegenwärtige Phase von Project Discovery behandelt womöglich eines der aktuellsten Themen, denen wir uns je gestellt haben, und die Reaktion unserer Spieler ist absolut erstaunlich“, so Bergur Finnabogason, EVE Onlines Creative Director bei CCP. „Über 40 Millionen Beiträge durch unsere Spieler erinnern mich einmal mehr daran, was für eine fantastische Community das Herz von EVE Online bildet. Sie liefert den Beweis dafür, dass es nichts gibt, das nicht geschafft werden kann.“

„Wir arbeiten seit fünf Jahren an Project Discovery, und es ist überwältigend zu sehen, dass die EVE-Spielercommunity selbst nach all dieser Zeit unermüdlich an den Forschungsarbeiten mitwirkt. Ihre Beiträge sind insbesondere in diesen angespannten Zeiten wichtig und wertvoll. Vielen Dank an alle!“, so MMOS-CEO und -Mitgründer Attila Szantner.

„Die Teilnahme und die Qualität der von der EVE-Community produzierten Daten waren fantastisch und haben all unsere Projektionen übertroffen. Wir sind begeistert, diese einzigartige Wissensquelle für den sofortigen Nutzen der biomedizinischen Forschung anzapfen zu können“, so Jérôme Waldispühl, Associate Professor, School of Computer Science, McGill University.

„Dieses Projekt durchbricht die Grenzen all meiner Erwartungen, und die Spieler zeigen fortwährend großes Engagement und Interesse an der Arbeit, die wir verrichten. Sie liefern große Mengen hochqualitativer Daten für unsere Forschung“, so Dr. Ryan Brinkman, Professor der Medizinischen Genetik an der University of British Columbia sowie Distinguished Scientist bei BC Cancer. „Ihr Einsatz trägt nicht nur zu unserem besseren Verständnis von COVID-19 bei, die erzeugten Daten werden auch frei mit der gesamten wissenschaftlichen Gemeinschaft geteilt. Es herrscht sehr reges Interesse daran, die Ergebnisse zum Erstellen von Algorithmen für das Maschinenlernen weiterzuverwenden. Es gibt einfach keine andere Ressource, die dem, was hier generiert wird, auch nur nahekommt.“

„Die EVE Online-Spieler leisten außerordentliche Arbeit. Die Präzision ihrer Analysen ist sehr hoch, was die große Aufmerksamkeit beweist, die dem entgegengebracht wird, was nicht nur ein Spiel, sondern ein echter Kampf gegen COVID ist. Spieler aus der ganzen Welt beweisen, dass diese Zusammenarbeit mit Forschern ein absoluter Erfolg ist, und dass wir gemeinsam eine Menge erreichen können – gerade in einer Zeit, in der die Unsicherheit größer ist als je zuvor“, so Prof. Andrea Cossarizza, Professor für Pathologie und Immunologie an der Universität Modena und Reggio Emilia-Fakultät für Medizin in Italien.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?