City Bus Manager: Bus-Tycoon von Aerosoft und PeDePe startet im November auf Steam

City Bus Manager: Screenshot

Die Bussimulator-Experten von PeDePe und Aerosoft, führender Publisher im Bereich Simulation, geben bekannt, dass City Bus Manager am 10. November offiziell auf Steam im Early Access erscheint – mit einem einwöchigen Rabatt von 11 % auf den späteren Preis von 27,99 €.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„City Bus Manager ist unsere bisher aufwändigste Veröffentlichung. Wir haben über zwei Jahre an allen Aspekten des Titels gearbeitet und können es kaum erwarten, dass die Spieler die Early-Access-Version in die Hände bekommen“, sagt Niklas Polster, Mitbegründer von PeDePe.

„Das Team von PeDePe hat einen ausgesprochen interessanten und ehrgeizigen Titel entwickelt“, sagt Maarten Janello, Product Manager bei Aerosoft. „Vor allem Gameplay-Tiefe und die Liebe zum Detail sind faszinierend – man merkt deutlich, dass hier Bus-Liebhaber am Werk sind!”

Über City Bus Manager

Im Bus-Tycoon errichten die Spieler von Grund auf ihren eigenen Betriebshof – und zwar an fast jedem beliebigen Ort der Welt (außer China). Durch die Verwendung von OpenStreetMap hebt PeDePe den Realismus auf ein ganz neues Level und erlaubt es den Spielern, die reale Welt als Map im Spiel zu verwenden. PeDePe hat auch die Bushaltestellen und Sehenswürdigkeiten von OpenStreetMap integriert, so dass die Spieler ihre Routen entsprechend planen können. Benötigt das ÖPNV-Netz in der eigenen Nachbarschaft ein Upgrade? Kann der berüchtigte Personennahverkehr in Berlin verbessert werden, damit die Touristen problemlos alle beliebten Sehenswürdigkeiten besuchen können?

INTERESSANT:  Horizon Call of the Mountain: Playstation VR2 Abenteuer ist ab sofort vorbestellbar

Um das Fahrgastverhalten und die Fahrtzeiten zu simulieren, werden im City Bus Manager auch reale Verkehrsdaten genutzt. So setzen die Spieler ihre Busse dann ein, wenn sie am meisten gebraucht werden.

PeDePe hat besonderen Wert darauf gelegt, dass sich der Betriebshof und das Unternehmen wie das Eigentum der Spieler anfühlen, daher können die Busdepots nach individuellen Wünschen gestaltet werden. Angehende Busunternehmer konzentrieren sich auf die Zufriedenheit und Bindung ihrer Mitarbeiter, den Komfort der Kunden, die Zuverlässigkeit der Fahrpläne, die Löhne, die Ticketpreise, die Sauberkeit der Busse und vieles mehr. Mit über zwanzig verschiedenen Busmodellen und der Möglichkeit, die Busse nach Belieben neu zu lackieren, können sich die Spieler richtig austoben und alles nach eigenem Geschmack anpassen. Mit Geschick setzen sich die Spieler als Hauptanbieter von öffentlichen Verkehrsmitteln in ihrer Stadt durch. Wenn sie jedoch ihre Fahrpläne nicht einhalten können, werden sie mit unzufriedenen Kunden konfrontiert.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x