Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

City of Gangsters: Gründe dein eigenes kriminelles Imperium

City of Gangsters: Gründe dein eigenes kriminelles Imperium

USA, 1920. Es war strengstens verboten, jede Art von Alkohol zu verkaufen. Die Zeit der Prohibition war angebrochen. Doch das konnte die Nachfrage nach Alkohol nicht stoppen – und wo es Nachfrage gibt, lässt sich auch Geld verdienen. In City of Gangsters beginnst du ein Verbrechersyndikat aus dem Nichts und baust es zu einer gut reibungslos funktionierenden Geldmaschine aus. Baue Kneipen und illegale Brennereien auf, verwalte Produktionsketten und Ressourcenverteilung. Schmuggle Waren aus der Stadt und bestich die Polizei, damit sie ein Auge zudrückt.

Bilde ein schlagkräftiges Team und gib deinen Rivalen keine Chance. Eliminiere den Wettbewerb und regiere die Stadt. Das Wichtigste ist aber: Sorge dafür, dass das Geld fließt (und der Schnaps).

Die Serie ‘Mafia-Management’ präsentiert alle Features von City of Gangsters und wirft einem ersten tiefgehenden Blick auf die Spielweise. Die erste Folge konzentriert sich auf den Aspekt Angebot und Nachfrage. Du wirst sehen, dass du die absolute Kontrolle über jede Facette deiner Hinterhof-Schnapsbrennerei besitzt.

Baue Produktionsketten auf, stürze dich auf Möglichkeiten zum Geldverdienen, bevor gegnerische Gangs zuschlagen. Du erhältst das nötige Wissen, um in den USA in den 1920er Jahren während der Prohibition dein eigenes kriminelles Imperium zu gründen.

Weitere Folgen erscheinen monatlich. In der nächsten Folge erfährst du mehr über das Herstellen krimineller Verbindungen und das Aufbauen von Vertrauen in deiner Nachbarschaft.

Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?