Control 2: Nachfolger für Xbox Series X/S, PS5 und PC angekündigt

Control: Wallpaper

Nach monatelangen Diskussionen über den „größeren“ Control-Titel, auch bekannt als Codename Heron, hat Remedy Entertainment bestätigt, dass es sich um Control 2 handelt. Es handelt sich dabei um einen vollwertigen Nachfolger des Originals, der gemeinsam mit 505 Games für Xbox Series X/S, PC und PS5 entwickelt und veröffentlicht wird. Es befindet sich derzeit in der Konzeptphase und wird mit der Northlight-Engine von Remedy entwickelt.

Das anfängliche Budget beläuft sich auf 50 Millionen Euro, wobei Remedy Eigentümer der IP bleibt. Die Investitionen in Marketing, Entwicklung und Support nach der Markteinführung sowie alle künftigen Nettoeinnahmen werden zu gleichen Teilen zwischen den beiden Unternehmen aufgeteilt. Remedy wird die PC-Version veröffentlichen, während die Konsolenversionen von 505 Games herausgegeben werden.

Rami und Raffi Galante, Co-CEOs der Digital Bros Group, sagten: „Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Remedy zu vertiefen und die Erfolgsgeschichte von Control gemeinsam fortzusetzen. Seit der Veröffentlichung im Jahr 2019 hat sich Control über 3 Millionen Mal verkauft. Control ist die größte Investition, die 505 Games je getätigt hat, daher hat es einen besonderen Platz in unserem Herzen.

„Wir sind der gesamten Spieler-Community dankbar, die Control zu einem so langlebigen und beliebten Spiel gemacht hat, und freuen uns umso mehr, Control 2 herauszubringen.“

INTERESSANT:  The King of Fighters 15: Season 2 startet im Januar 2023

Zu den weiteren Projekten von Remedy gehören Vanguard, ein Free-to-Play-Multiplayer-Titel, der sich in Zusammenarbeit mit Tencent in Entwicklung befindet, Codename Condor, ein PvE-Multiplayer-Ableger von Control für Xbox Series X/S, PS5 und PC, sowie Alan Wake 2, dessen Veröffentlichung weiterhin für 2023 geplant ist. Die aktuelle Vereinbarung für Control 2 hat keinen Einfluss auf die Aussichten von Remedy für den Rest des Jahres.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x