Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Creative Outlier Air V2 | Test

Die neuesten True Wireless Earbuds von Creative, die Outlier Air V2, verfügen über Touch-Bedienelemente, Super X-Fi READY-Technologie und eine verbesserte Akkulaufzeit. Zudem sind sie schweißbeständig und bieten ein clever designtes Ladegehäuses. Aber sind sie den Einführungspreis von 70€ wirklich wert? Wir haben die Earbuds ausführlich getestet, um diese Frage für euch beantworten zu können.

True Wireless schweißfeste In-Ear-Kopfhörer mit Touch-Steuerung

WAS STECKT IN DER BOX?

Die Creative Outlier Air V2 kommen in einer kleinen aber feinen Verpackung zum Kunden. Darin befinden sich die Earbuds, ein Ladegehäuse, ein kurzes USB-C-Ladekabel und vier Paar Silikonspitzen in verschiedenen Größen. Neben der Hardware findet zusätzlich eine Kurzanleitung, eine Broschüre mit Informationen sowie ein kleines Faltblatt zur Einrichtung der Super X-Fi-Technologie, in der Verpackung.

Hat man die Outlier Air V2 einmal von der Verpackung herausgenommen, fällt einem direkt das stimmige Design auf. Das aus Aluminium gefertigte Ladecase misst 27,0 × 82,0 × 44,0 mm und wiegt 60 g, wodurch es sich zwar für die Hosentasche eignet, aber darin relativ dick aufträgt. Das stört aber nur in den ersten Minuten und danach hat man sich an das neue Mitbringsel gewöhnt. 

Die Verarbeitung des Ladecase ist sauber und die Ladekontakte wurden im Vergleich zum Outlier Gold verbessert. Bei genauerem hinsehen erkennt man, dass sich die Aufladestifte bewegt haben und die winzigen Magnete, die die Ohrhörer an ihrem Platz halten, im Inneren des Gehäuses und der Ohrhörer verschwunden sind. Um die Earbuds in dem Ladecase zu verstauen, wird es einfach aufgeschoben und 3 LED´s auf der Seite des Gehäuses informieren uns ständig über den aktuellen Ladezustand der Kopfhörer.

Die Earbuds selbst wurden mit einer neuen Touchbedienung, welche die Tasten der ersten Generation ablösen, ausgestattet. So können wir durch das Antippen der Earbuds Tracks vor und zurückspringen, Anrufe annehmen, den Sprachassistenten aufrufen oder die Lautstärke regulieren. Das funktioniert in der Praxis wirklich gut, dennoch bringt dieses System seine Tücken mit sich. Da sich manche Touchbefehle überschneiden, ist es demnach nicht möglich, den Sprachassistenten zb. während der Musikwiedergabe aufzurufen.

SOUNDQUALITÄT

Die Creative Outlier Air V2 sind mit 5,6-mm-Graphen-Mitteltönern bestückt, die über das gesamte Spektrum einen soliden Klang erzeugen. Dem (out of the Box) Klangbild fehlt es zwar etwas an Tiefe, dennoch wirkt es bis zu einer gewissen Lautstärke, aufgrund der klaren Höhen und dem präsenten Bass, sehr harmonisch. Im oberen Bereich (nahe der maximalen Lautstärke) beginnen die Höhen etwas auszureißen und ein unausgewogenes Klangbild macht sich bemerkbar.

Creative: Outlier Air V2 - BildCreative: Outlier Air V2 - BildCreative: Outlier Air V2 - Bild

 

Zusätzlich zum Standard-SBC-Audio-Codec unterstützen die Outlier Air V2 auch AAC und aptX. Diese höherwertigen Codecs ermöglichen eine verbesserte Audioqualität und geringere Latenzzeiten, obwohl man in der Realität den Unterschied kaum hören kann. Wer aber das Maximum aus den Earbuds rausholen möchte, der nutzt die Super X-Fi Technologie, welche mich auch bei den Outlier Air V2 wie bereits bei den Aurvana Trio Wireless oder dem SXFI Gamer, überzeugen konnte.

SXFI verwendet rechnergestütztes Audio, um das Sounderlebnis auf Grundlage eures Gehörs zu personalisieren und euch ein optimales und realistisches Hörerlebnis zu bieten, egal ob bei der Musik bzw. Filmwiedergabe. Das ganze basiert auf der Grundlage eurer Ohr- und Gesichtsform, die ihr mittels App einscannt. Die App erstellt mit den gescannten Daten ein Audioprofil, welches sich direkt auf die Earbuds übertragen lässt.

TRAGEKOMFORT UND ANRUFE

Die Outlier Air V2 Earbuds verfügen über ein eingebautes Mikrofon mit Qualcomm cVc 8.0-Technologie, das eine bessere Sprachaufnahme bei Telefonanrufen oder bei der Verwendung von Sprachbefehlen über Siri oder Google Assistant ermöglicht. Dadurch werden störende Hintergrundgeräusche, wie zb. der Straßenlärm, herausgefiltert und in unserem Test wurde unsere Stimme stets klar und deutlich übertragen. 

Auch beim Tragekomfort gibt es absolut keinen Grund für jegliche Kritik. Die Earbuds sitzen angenehm im Ohr und bleiben auch bei sportlichen Aktivitäten fest auf ihrem Platz. Dank der zertifiziert IPX5 Wasserbeständigkeit und dem leistungsstarken Akku (bis zu 12 Stunden mit einer Akkuladung und bis zu 34 Stunden in Verbindung mit dem Ladecase), stellen auch intensive Trainingssessions inklusive starker Schweißbildung kein Problem dar. Klasse! 

FAZIT

PRO

  • Schickes Design
  • Toller Sound
  • Gute Akkulaufzeit
  • Schweißbeständig
  • Fester Halt
  • Komfortabel

KONTRA

  • Teilweise Grundrauschen hörbar
  • Großes Ladecase
8.8

Grandios

Verarbeitung - 8.6
Design - 8.9
Features - 8.5
Tonqualität - 9
Preis/Leistung - 8.9
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?