Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Creative SXFI Gamer | Test

Jetzt Kaufen

Knackiger Sound mit einem auf das eigene Gehör abgestimmten Soundprofil und das für 130€? Das und mehr bekommst du mit dem SXFI Gamer aus dem Hause Creative. Klare Empfehlung!

Obwohl sich die meisten Gaming Headsets in puncto Soundqualität, Verarbeitung und Features deutlich voneinander unterscheiden, gibt es dennoch bei der verwendeten Audiotechnologie deutlich erkennbare Gemeinsamkeiten, denn immer mehr Hersteller setzen auf DTS oder DTS Headphone X. Obwohl der DTS Surround Sound wirklich großartig klingt, ist er für meinen Geschmack stellenweise etwas zu dumpf. Mit der Super X-Fi Audiotechnologie und dem dazu passenden SXFI Gamer – Gaming Headset, möchte Creative seine Marke im Pro Gaming Headset Markt etablieren und verspricht eine von Kritikern gefeierte Technologie, die euer Hörerlebnis verändern wird. Ob ihnen das gelingt, klären wir jetzt!

Hinter dem SXFI GAMER steht ein festes Leitziel – den perfekten Begleiter für Gamer zu schaffen, insbesondere für anspruchsvolle Hardcore-Gamer.

ÜBER CREATIVE

Creative ist der weltweite Anbieter von digitalen Unterhaltungsprodukten. Creative wurde 1981 in Singapur gegründet und begann mit der Vision, dass Multimedia die Art und Weise revolutionieren würde, wie Menschen mit ihren PCs interagieren. Creative ist für seine Sound Blaster-Soundkarten und die Einführung der Multimedia-Revolution bekannt und treibt die digitale Unterhaltung jetzt mit modernsten Audiolösungen, erstklassigen drahtlosen Lautsprechern, leistungsstarken Kopfhörern und tragbaren Mediengeräten voran. Die innovative Hardware, proprietäre Technologie, Anwendungen und Dienste des Unternehmens, ermöglichen es Verbrauchern, jederzeit und überall hochwertige digitale Unterhaltung zu erleben.

DESIGN UND VERARBEITUNG

Das SXFI Gamer kommt in einer hochwertigen und ansprechenden Verpackung zum Kunden. Im Lieferumfang enthalten sind das SXFI Gamer, ein abnehmbares Commander-Mikrofon, ein USB sowie 4-poliges analoges 3,5-mm-Kabel, ein USB C zu USB-A Konverter und die Kurzanleitung inkl. Garantiehinweise. Obwohl das SXFI Gamer hauptsächlich (bis auf den Kopfbügel) aus Kunstoff gefertigt ist, wirkt es dennoch wertig und robust. Das schlichte und wenig spektakuläre Design orientiert sich stark an dem des letzten Jahres veröffentlichten Creative SXFI Air. Obwohl sich über den Geschmack bekanntlich streiten lässt, gefällt mir das schlichte Design gut und dank der kreisförmigen RGB Beleuchtung auf den Ohrmuscheln wird das Gaming Headset schön in Szene gesetzt. 

Auch die Verarbeitung kann sich absolut sehen lassen, denn störende Ecken oder Kanten sucht man vergeblich. Einzig allein die etwas unterdimensionierte Kopfbügel-Polsterung und der Kunstlederbezug der Ohrmuscheln geben Anlass zur Kritik. So sitzt das SXFI Gamer deutlich spürbarer auf dem Kopf als die Geräte der Konkurrenz, zu Drücken beginnt es jedoch auch nach längerer Zeit nicht. Leider verzichtet Creative speziell bei den Ohrmuscheln auf atmungsaktive Materialien und so beginnt man aufgrund der Kunstlederbezüge schon nach kurzer Zeit zu schwitzen. 

SXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: BildSXFI Gamer: Bild

 

Das ist nicht nur unangenehm sondern auch ärgerlich, denn Creative hat das bei anderen Geräten schon sauberer gelöst. Zusätzlich ist das 1,80 m lange USB-C-Kabel mit Kevlar-Mantel etwas kurz geraten, speziell wenn man dieses hinten am PC anschließen möchte. Noch problematischer wird es mit dem Klinkenkabel, dieses macht das Headset zwar Plattformunabhängig, misst aber sogar nur 1,60 m und sorgt dadurch bei der Anbindung für unnötige Probleme. Ansonsten gibt es bei dem 349 g schweren Headset nichts zu bemängeln, der Anpressdruck passt und das Headset bleibt auch bei schnellen Kopfbewegungen fest auf seinen Platz.

TECHNISCHE DATEN

SXFI Gamer
ProdukttypKabelgebundenes Headset
Gewichtmit Mic 349g, ohne Mic 336g
RGB-Ohrmuschelringe16 Millionen Farben wählbar
Treibergröße50-mm-Neodym-Magnet
Frequenzumfang20–20,000 Hz
TragestilGeschlossen
MikrofonFrequenzumfang: 100–16,000 Hz | Empfindlichkeit: - 42 dBV / Pa
BedienelementeMikrofon stumm, Super X-Fi, Lautstärke, RGB-Beleuchtung Ein/Aus
Garantie2 Jahr beschränkte Garantie auf Produktteile und Verarbeitung

HOLOGRAFISCHER KLANG

Angetrieben wird das SXFI Gamer von 50-MM-NEODYM-Treibern die einen Frequenzbereich von 20–20,000 Hz abdecken. Als Audiotechnologie kommt die hauseigene Super X-Fi – Technologie zum Einsatz. SXFI verwendet rechnergestütztes Audio, um das Kopfhörererlebnis auf Grundlage eures Gehörs zu personalisieren und euch ein optimales und realistisches Hörerlebnis zu bieten, egal ob bei der Musik bzw. Filmwiedergabe oder beim Zocken. Das ganze basiert auf der Grundlage eurer Ohr- und Gesichtsform, die ihr mittels App einscannt. Die App erstellt mit den gescannten Daten ein Audioprofil, welches sich per SXFI Software und PC – USB Anbindung direkt auf das Headset übertragen lässt.

Hört sich spannend an, ist es auch und das Ergebnis kann sich definitiv hören lassen. Das SXFI Gamer klingt bereits ohne SXFI Modus und ohne spezielle Equalizer-Einstellungen sehr ausgewogen und erzeugt auch bei höherer Lautstärke keine störenden Ausreißer der Mitten oder Höhen. Per SXFI Modus entfaltet das SXFI Gamer aber sein volles Potenzial und was man da auf die Ohren bekommt, sorgt speziell bei der Filmwiedergabe und bei Spielen für Begeisterung. Das Klangbild ist ausgereift und sauber abgestimmt, die Mitten und Höhen sind klar und deutlich und der Bass ist enorm präsent ohne dabei störend zu wirken. Kino-Feeling pur!

Den Gaming Surround-Sound-Test haben wir wie bereits bei den anderen Headsets mit Post Scriptum absolviert und hier glänzt die SXFI Technologie in allen Belangen. Das dumpfe extrem basslastige DTS-Klangbild weicht einem harmonischen SXFI Klang mit ordentlich Wumms, welcher speziell die Explosionen, Fahrzeugsounds und Schüsse auf ein ungeahntes Level hebt. Selbst die Ortung funktionierte in der Hitze des Gefechts ohne Probleme, obwohl es vom SXFI Modus nicht gerade die Paradedisziplin ist. Hierfür spendiert Creative dem SXFI Gamer den sogenannten Battle Modus. Dieser Modus schraubt gravierend an den Höhen und Tiefen und vereinfacht dadurch zb. in CSGO die Ortung von Schritten. Der Modus bringt zwar eine deutliche Verbesserung, aber mit dem reinen Stereo-Modus kann er dennoch nicht mithalten. Casual Gamer brauchen aber weder den Battle-Modus noch reines Stereo, denn das SXFI Klangprofil erfüllt auch diese Anforderungen und hört sich zudem auch noch großartig an!

 

Anders sieht es jedoch bei der Musikwiedergabe aus. Hier passt das generierte SXFI Profil leider nicht zu jedem Genre. Mal klingt ein Song echt gut, mal wieder nicht. Aber Raumklang und Musik werden wohl nie wirklich Freunde und im Stereomodus erfüllt auch das SXFI Gamer diese Aufgabe wirklich gut, wenn auch mit ein paar Abstrichen. 

Wer zusätzlich auch großen Wert auf die eigene Sprachqualität legt, der kommt beim SXFI Gamer zusätzlich voll auf seine Kosten. Denn das neue Commander-Mikrofon deckt einen Frequenzbereich von 100 Hz bis 16 kHz ab und liefert durch das einzigartige akustische Design und den integrierten Windschutzfilter eine herausragende Klarheit, die wir in sämtlichen Sprachchats bestätigt bekommen haben. 

SOFTWARE UND EQUALIZER

Um das Letzte aus dem Headset herauskitzeln zu können, bietet Creative die SXFI Control Software zum Download an. In der Software dürfen wir nicht nur die RGB Beleuchtung nach unseren Wünschen anpassen, sondern auch das Klangbild mit dem umfangreichen Equalizer optimieren. In unserem Test haben wir das zwar probiert, gebraucht haben wir es aber nicht, denn das SXFI Profil hat uns bereits von Anfang an überzeugt. 

Super X-Fi verwendet rechnergestütztes Audio, um das Kopfhörererlebnis auf Grundlage Ihres Gehörs zu personalisieren und Ihnen ein optimales und realistisches Hörerlebnis zu bieten.

Einen Kritikpunkt muss ich an dieser Stelle aber noch loswerden. Denn das berechnete SXFI Profil ist dem erstellten Kundenkonto zugewiesen und wird nur online gespeichert. Jedes Mal wenn man die Software öffnet, lädt diese das Profil herunter und speichert es auf dem Headset. Grundsätzlich nicht wirklich schlimm, obwohl es mit Sicherheit eine elegantere Lösung gäbe, aber beim Download des Profil gibt es immer wieder Probleme und aus unerklärlichen Gründen kann die Verbindung zum Creative-Server nicht hergestellt werden. Echt ärgerlich!

FAZIT

PRO

  • Schickes Design
  • Plattformunabhängig
  • Solide Verarbeitung
  • Grandiose SXFI Technologie
  • Überragend guter Raumklang
  • Gutes Mikrofon

KONTRA

  • Unausgereifte SXFI Control Software
  • Kaum atmungsaktive Ohrmuscheln
9

Must Have

Verarbeitung - 8.5
Design - 8.8
Features - 9
Tonqualität - 9.4
Preis/Leistung - 9.2
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?