Search
Generic filters

Crimesight: Release Datum bekannt gegeben

Crimesight: keyart

Konami Digital Entertainment B.V. hat heute offiziell das neue PVP-Multiplayer-Mystery-Simulationsspiel CRIMESIGHT vorgestellt. Nach einer erfolgreichen Closed-Beta-Phase im letzten Jahr, erscheint CRIMESIGHT am 14. April 2022 für 19,99 € auf Steam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor der Veröffentlichung wird KONAMI ein Demo-Wochenende einrichten, an dem CRIMESIGHT kostenlos ausprobiert werden kann. Spieler können sich zwischen dem 24. März und dem 7. April für das Demo-Wochenende registrieren. Weitere Details zur Registration sind auf der offiziellen Webseite zu finden: https://www.konami.com/games/crimesight/eu/en/

Der Zeitplan für das Demo-Wochenende sieht wie folgt aus:

  • 10. April 2022, 04:00 bis 08:59 MESZ
  • 10. April 2022, 12:00 bis 16:59 MESZ
  • 10. April 2022, 20:00 MESZ bis 11. April 2022, 0:59 MESZ

CRIMESIGHT lässt Spieler gegeneinander antreten, während eine Person die Rolle des „Bösewichts“ annimmt und einen Mord ausübt und eine andere das „Ziel“ wird, somit das zukünftige Opfer des Bösewichts. Die Spieler auf Moriartys Seite müssen Aufgaben erfüllen, um das Verbrechen zu begehen, während die Mitstreiter auf Sherlocks Seite diese Machenschaften vereiteln müssen. Im Laufe eines Gefechts werden der Bösewicht und das Ziel allmählich erkenntlich. Auf welche Seite sich Spieler schlagen werden, liegt ganz bei ihnen.

INTERESSANT:  Gran Turismo World Series startet am Wochenende

CRIMESIGHT wird weltweit erhältlich sein und elf Sprachen unterstützen: Japanisch, Englisch, Vereinfachtes Chinesisch, Traditionelles Chinesisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Spanisch und Brasilianisches Portugiesisch.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x