Search
Generic filters

Cyberpunk: Edgerunners – erscheint im September auf Netflix, neuer Trailer veröffentlicht

Cyberpunk: Edgerunners – erscheint im September auf Netflix, neuer Trailer veröffentlicht

CD PROJEKT RED und Netflix haben den Release-Termin von Cyberpunk: Edgerunners  veröffentlicht. Die von Studio Trigger produzierte Serie erscheint am 13. September 2022 bei Netflix und erstreckt sich über zehn Folgen.

Die Serie, die in Zusammenarbeit mit Studio Trigger entstanden ist, wird am 13. September auf Netflix zu sehen sein. Alle zehn Episoden der eigenständigen Serie werden gleichzeitig veröffentlicht. Neben der Bekanntgabe des offiziellen Veröffentlichungsdatums gibt es heute auch einen blutigen und rasanten Trailer, der nur für ein erwachsenes Publikum bestimmt ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cyberpunk: Edgerunners erzählt die Geschichte von David Martinez, einem Streetkid, das versucht, in einer von Technologie und Körpermodifikationen besessenen Stadt der Zukunft zu überleben. Nach einer persönlichen Tragödie beschließt David, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ein Edgerunner zu werden – ein Söldner, der auch als Cyberpunk bekannt ist. Die renommierte japanische Animationsfirma Studio Trigger hat mit CD PROJEKT RED zusammengearbeitet, um die Geschichte zum Leben zu erwecken, wobei Hiroyuki Imaishi (Gurren Lagann, Kill la Kill, Promare) Regie geführt hat. Yoh Yoshinari (Little Witch Academia, BNA: Brand New Animal) ist der Chef-Charakterdesigner sowie der leitende Animationsdirektor. Masahiko Otsuka (Star Wars: Visions ‚The Elder‘) und Yoshiki Usa (GRIDMAN UNIVERSE Serie) schrieben das Drehbuch basierend auf der von CD PROJEKT RED zur Verfügung gestellten Geschichte. Die Originalmusik wurde von Akira Yamaoka (Silent Hill-Serie) komponiert.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x