Search
Generic filters

Dead Man’s Diary: ab sofort verfügbar

Dead Man’s Diary:: screenshot

Dead Man’s Diary feiert seinen Release auf Steam! Der neue Titel der Erfurter Entwickler-Veteranen bei TML-Studios vereint auf einzigartige Weise Elemente zweier Genres. Typische Survival-Mechaniken wie Crafting oder das Erkunden einer feindseligen Welt bestimmen zwar das Gameplay, das Studio hat das Spielprinzip aber mit einer packenden Geschichte und realistischen Rätseln angereichert.

„Dead Man’s Diary war ein leidenschaftliches Projekt für unser Team und wir können es kaum erwarten, zu sehen, was die Spieler in der von uns geschaffenen Welt entdecken“, sagt Thomas Langelotz, CEO und Gründer von TML-Studios.

Worum geht’s?

Die Handlung spielt in der Postapokalypse. Der Protagonist ist ein Überlebender, der den sicheren Unterschlupf verlassen muss, als die Vorräte knapp werden. Ohne Schutz und Waffen erforscht er die zerstörte und feindselige Welt, die voller tödlicher Gefahren steckt – und in der zahlreiche Geheimnisse und Geschichten auf ihre Entdeckung warten. Unter der Haube arbeitet die aktuelle Unreal-Engine und zaubert auf die Monitore der Spieler eine realistische, düstere Welt, die nach dem Zusammenbruch der menschlichen Zivilisation teilweise von der Natur zurückerobert wurde.

Features von Dead Man’s Diary

  • Unreal-Engine: Aufwändig gestaltete Schauplätze
  • Erkundung einer zerstörten Welt: In der Spielwelt stoßen die Spieler unter anderem auf finstere Wälder, Ruinen von Städten und verlassene Industrie-Komplexe.
  • Komplexe Rätsel: Knifflige, aber realistische Rätsel lockern das Geschehen auf.
  • Starker Fokus auf die Geschichte: Die Story wird in Form von voll vertonten Tagebucheinträgen und Selbstgesprächen des Protagonisten erzählt.
  • Vertonte Geschichte: Synchronsprecher Dennis Schmidt-Foß (lieh unter anderem Deadpool in Deutschland seine Stimme) erzählt die Geschichte.
  • Bedürfnismanagement: Spieler müssen immer darauf achten, dass sie genug Verpflegung mit sich führen und dass ihre Ausrüstung stets den momentanen Anforderungen entspricht.
  • Crafting: Das gesamte Equipment kann an einer Werkbank von den Spielern aufgewertet werden.
  • 50 Spielstunden: Die große Spielwelt und die umfassende Story sorgen für langen Spielspaß.
INTERESSANT:  For the King 2: neuer Teil angekündigt, Release 2023

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von store.steampowered.com zu laden.

Inhalt laden

Seitdem ich zum ersten Mal einen Controller in der Hand hielt wusste ich, dass dies eine Freundschaft fürs Leben wird. Bis heute ist der digitale Sport für mich fixer Bestandteil meiner Freizeit. Mit AustriaGaming ist er sogar zum Teil zur Berufung geworden. Favorisierte Spiele sind für mich aus dem Genre Horror, SciFi und RPG mit viel geschichtlichem Tiefgang. Gerade innovative und alternative Games ziehen mich öfters in den Bann.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x