Dead Space: Remake wird neue Elemente wie veränderte Szenen, Stromkreisunterbrecher, neue Räume und mehr enthalten

Dead Space: Remake wird neue Elemente wie veränderte Szenen, Stromkreisunterbrecher, neue Räume und mehr enthalten

Nachdem EA und Motive Studio den Fans bereits einige Blicke hinter die Kulissen der Entwicklung des kommenden Dead Space-Remakes gewähren konnten, haben sie nun mit der Veröffentlichung von richtigem Gameplay-Material und Gameplay-Details begonnen. Nach dem ersten Gameplay-Trailer zum Remake Anfang des Monats hat EA auch einen neuen erweiterten Gameplay-Walkthrough veröffentlicht.

In der Zwischenzeit sind in einem Beitrag auf dem PlayStation Blog weitere Details zu einigen neuen Änderungen und Ergänzungen aufgetaucht, die die Spieler in Bezug auf Story und Gameplay erwarten können.

Es wurde bestätigt, dass Dead Space einige erzählerische Änderungen erfährt, wie z. B., dass der Protagonist Isaac Clarke nun vollständig gesprochen wird und dass die Geschichte aus Dead Space 2 und 3 in die Geschichte des Originalspiels integriert wird. Darüber hinaus können die Spieler auch kleinere und relativ unbedeutende Änderungen an der Art und Weise erwarten, wie sich einige Szenen abspielen.

So wird Isaac in einer Szene des zweiten Kapitels des Originalspiels Zeuge der Verwandlung des toten Captains in einen Necromorph hinter einer Glaswand, doch in der Neuauflage erlebt er dies aus nächster Nähe, wodurch die Sequenz spannender wird. Als Isaac zum ersten Mal seinen Plasmaschneider erhält, nimmt er die Waffe nicht einfach von einer Werkbank, sondern nutzt seine technischen Fähigkeiten, um die Waffe aus verschiedenen Teilen, die auf der Werkbank liegen, zusammenzubauen. In ähnlicher Weise nimmt er in der Neuauflage das Stasismodul, wenn er es zum ersten Mal erwirbt, zunächst von dem abgetrennten Glied seines früheren Besitzers ab.

INTERESSANT:  Evil West: Übersichts-Trailer gibt Details zu Story, Erkundung, Waffen und mehr

Ähnliche relativ kleine Änderungen wurden auch am Gameplay vorgenommen. Eine Neuerung sind die Stromkreisunterbrecher, auf die die Spieler an bestimmten Stellen im Spiel stoßen werden, wo Isaac die Energieversorgung des Schiffes umleiten muss und die den Spieler vor die Wahl stellen, ob er zum Beispiel das Licht oder den Sauerstoff ausschalten will, was sich wiederum darauf auswirkt, wie man den Abschnitt danach spielt.

Zusätzlich wird das Remake von Dead Space auch einen viel größeren Schwerpunkt auf die Erkundung legen, was zum Teil durch neue verschlossene Räume mit zusätzlicher Beute erreicht wird. Mehrere dieser Räume werden durch eine erhöhte Sicherheitsfreigabe verschlossen sein, was die Spieler dazu ermutigt, zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel in ältere Bereiche zurückzukehren, sobald sie diese Freigabe erhalten haben. Der Artikel besagt, dass eine neue Nebenquest, die sich auf Nicole konzentriert, auch mit einem dieser Räume verbunden ist.

Schließlich wird auch bestätigt, dass Dead Space erweiterte Upgrade-Pfade für Waffen bieten wird. Die Spieler werden neue Upgrade-Gegenstände finden, die sie an verschiedenen Waffen befestigen können, um zusätzliche Upgrade-Pfade freizuschalten, die für eine bessere Fortschrittsmechanik sorgen. Ob diese Upgrades nur an Stat-Verbesserungen oder an spezielle neue Fähigkeiten gebunden sein werden, bleibt abzuwarten.

INTERESSANT:  The Callisto Protocol: Episode 2 der Doku-Serie konzentriert sich auf Atmosphäre und Spannung

Im PlayStation Blog-Artikel werden auch einige andere bereits bekannte Details erwähnt, darunter das neue Schälsystem und der Intensitätsdirektor, die Tatsache, dass das Spiel keine Lade- und Kameraschwenks enthält, und vieles mehr.

Dead Space kommt am 27. Januar 2023 für PS5, Xbox Series X/S und PC auf den Markt.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x