Search
Generic filters

devolo Giga Bridge bringt die Power der Glasfaser bis zum Router

Devolo: Giga Bridge - Bild

Viele Einfamilienhausbewohner kennen das Problem: Die schnelle Glasfaser ist endlich da, doch sie endet im Keller, während der Router in der Diele steht. Um die Lücke zu schließen, musste bisher entweder der Router neu platziert oder neue Kabel mussten verlegt werden. Der Aachener Heimvernetzungsspezialist devolo löst das Anschlussproblem nun mit der neuen devolo Giga Bridge. Sie transportiert das Signal vom Glasfasernetzabschluss mit Gigabit- geschwindigkeit einfach über bestehende Telefon- oder Koaxialkabel zum gewünschten Router-Standort. Die neue Lösung ist ab sofort bestellbar – auf Wunsch auch mit Installationsservice.

Kurzer Weg, große Lücke

Der Glasfaserausbau nimmt endlich auch in Deutschland Fahrt auf. Laut BREKO (Bundesverband Breitbandkommunikation) nahm die Zahl der verfügbaren Glasfaseranschlüsse allein zwischen 2019 und 2020 um 20 Prozent zu. Doch viele Netzbetreiber nehmen beim Glasfaserausbau den kürzesten Weg ins Einfamilienhaus: Sie lassen die Glasfaser am Netzabschluss (ONT) hinter der ersten Wand enden und damit im Keller oder im Hausanschlussraum. Damit entsteht eine Lücke, denn Router und ONT müssen verbunden werden – eine Aufgabe, mit der viele Netzbetreiber ihre Kunden allein lassen. Verlagern diese dann den Router von der Diele in den Keller oder in den Hausanschlussraum, bremsen starke Decken und Wände die WLAN-Abdeckung und den DECT-Empfang aus. Lassen sie hingegen neue Netzwerkkabel verlegen, entstehen Aufwand, Schmutz und teils erhebliche Kosten.

INTERESSANT:  Call of Duty: Mobile - Saison 9 "Albtraum" die Untotenbelagerung kehrt zurück

Schnelle Installation, schnelle Übertragung mit Gigabit-Speed

Mit der devolo Giga Bridge gibt es nun eine clevere Alternative, die einfach vorhandene Telefon- oder Koaxialkabel nutzt. Auch sie kommen meist dort ins Haus, wo die Glasfaser endet. So ist der Weg zum ONT kurz und die devolo Giga Bridge verwandelt die Leitungen nach wenigen Handgriffen in leistungsstarke Datenkabel: Die als Telefon-Set oder Koaxial-Set erhältliche Lösung besteht aus zwei Adaptern mit integrierter Steckdose. Einer wird nahe dem ONT eingesteckt und per Netzwerkkabel mit ihm verbunden. Danach wird das Gerät entweder an ein ungenutztes Koaxialkabel oder eine freie Telefonleitung angeschlossen. Dazu ist der Adapter mit den passenden Buchsen ausgestattet, das nötige Installationsmaterial liegt dem jeweiligen Set bei.

Ist Teil eins der Bridge verkabelt, wird der zweite Adapter nahe dem gewünschten Router-Standort eingesteckt. Anschließend wird er per Kabel mit Telefon- oder Multimediadose sowie dem WAN-Port des Routers verbunden. Weitere Konfigurationen sind nicht nötig. Die fertig installierte Bridge transportiert das Signal über den Standard G.hn mit bis zu einem Gigabit über die bestehenden Leitungen. Spezielle Einstellungen sorgen dafür, dass die devolo Giga Bridge von außen nicht sichtbar und damit auch nicht angreifbar ist. Durch die integrierten Steckdosen lassen sich die Anschlüsse weiter nutzen, die der Kunde für die Netzteile von ONT und Router ohnehin benötigt.

INTERESSANT:  Thrustmaster: T248 Racing Wheel ab sofort für PlayStation und PC verfügbar

Optionaler Installationsservice durch devolo-Partner

Die devolo Giga Bridge lässt sich auch von weniger erfahrenen Nutzern installieren. Dabei helfen die detaillierten Installationsvideos auf den devolo-Webseiten https://www.devolo.de/giga-bridge-koaxialset sowie https://www.devolo.de/giga-bridge-telefonset. Für beide Varianten ist wichtig, dass die Koaxial- oder Telefonleitung frei ist und nicht für weitere Services genutzt wird.

Wer die Installation lieber einem Fachmann überlassen möchte, kann den optionalen Installationsservice durch den devolo-Partner Cervis nutzen: Kunden, die auf der Webseite von devolo das passende Set in den Warenkorb legen, können sich hier auch für den Vor-Ort-Service vormerken. Hat der Kunde seine devolo Giga Bridge erhalten, vereinbart er über die Servicenummer 0800/7657657 oder unter cervis.de/devolo seinen Wunschtermin.

Die devolo Giga Bridge ist für 199,00 Euro (UVP) erhältlich, die Installation durch Cervis kostet 99,00 Euro. Darin enthalten sind An- und Abfahrt des Technikers sowie 45 Minuten Vor-Ort-Installation. Den Zusatzservice rechnet der Kunde nach der Installation direkt mit Cervis ab. Details zur devolo Giga Bridge sind abrufbar unter: https://www.devolo.de/produkte/glasfaserloesungen

 

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?