Diablo Immortal: Blizzard geht auf Bedenken bezüglich Pay-to-Win ein

Diablo Immortal: wallpaper

Diablo Immortal von Blizzard Entertainment erscheint am 2. Juni für iOS, Android und PC, der Pre-Load ist derzeit im Battle.net verfügbar. Als Free-to-Play-Titel bietet es alle Arten von Mikrotransaktionen von verschiedenen Materialien bis hin zu Kosmetika und einem Battle Pass (obwohl es auch eine kostenlose Strecke gibt).

Natürlich gab es auch Bedenken bezüglich der Monetarisierung, insbesondere nach der geschlossenen Beta. Ein Beispiel sind die legendären Wappen, die gekauft werden können, um legendäre Edelsteine aus den Elder Rifts zu erhalten. In Anbetracht der Drop-Rate von legendären Wappen und der Tatsache, dass man 5-Sterne-Edelsteine nur durch ihre Verwendung erhalten kann, hat dies die Spieler beunruhigt.

In einem kürzlich geführten Gespräch mit GameSpot ging der leitende Spieldesigner Scott Burgess auf die Bedenken bezüglich des Pay-to-Win-Systems ein (nicht aber auf die Frage nach den legendären Wappen). „Wenn ich zurückdenke, habe ich die Beta gespielt, ohne einen Dollar auszugeben. Ein paar von uns im Team haben das gemacht, weil wir sehen wollten, wie die Erfahrung ist. Und ich kann sagen, dass ich in einem der besten Dark Houses in the Shadows war, dass ich mit World Paragon mithalten konnte, dass ich im PvP wettbewerbsfähig war und dass ich oft die MVP-Wertung erhielt.

Ob das in der Praxis funktioniert, vor allem, wenn man bedenkt, dass Systeme wie Awakening und Resonance dazu anregen, Geld auszugeben, um legendäre Edelsteine zu erhalten, bleibt abzuwarten. Berichten zufolge ist die Monetarisierung (insbesondere die Einführung von Beutekisten) der Grund, warum das Spiel in Belgien und den Niederlanden nicht erscheinen wird.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x