Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Die FPS-Debatte: Der Blick auf die nächste Generation

Die FPS-Debatte: Der Blick auf die nächste Generation

Xbox-Chef Phil Spencer erklärte 2017, dass die Mehrheit der Spieler sich nicht um die Bildwiederholfrequenz kümmert. Dies war zu einer Zeit, als Microsoft die Vermarktung der Xbox One X vorantrieb. In dieser Zeit verbrachte Microsoft die meiste Zeit damit, die 4K-Fähigkeiten des Geräts zu propagieren. Es schien, als ob die Erzielung hoher Frameraten in Spielen keine hohe Priorität hatte.

Spencer erklärte nun, dass die Frameraten bei der Xbox Series X eine hohe Priorität darstellen. Sony hat sich bei der Vermarktung ihrer kommenden PlayStation 5 ebenfalls auf FPS über Qualität konzentriert.

Es ist daher interessant, dass die am 13. Mai gezeigte Unreal Engine 5-Demo (auf einem PS5-Devkit) nur mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde (fps) lief. Einige Tage zuvor hatte Ubisoft klargestellt, dass ihr neuestes Spiel Assassin’s Creed: Valhalla eine Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde anstrebt. Was genau geht hier vor? Welchen Sinn hat ein Upgrade auf leistungsstarke Hardware der nächsten Generation, wenn wir das gleiche Leistungsniveau erwarten können, das wir in den letzten sieben Jahren gesehen haben?

Bevor voreilige Schlüsse gezogen werden, ist es wichtig, die Gaming-Landschaft und die Bedeutung der Bildfrequenz zu analysieren.

Erstens sind Microsoft und Sony nicht in der Lage direkt nachzuvollziehen, wie Dritt-Entwickler die Ressourcen ihrer Systeme ausnutzen. Es wäre vernünftig zu erwarten, dass in Zukunft mehr Titel von Drittanbietern mit 30 Bildern pro Sekunde veröffentlicht werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass 30 fps eine Art Standard sein wird. Außerdem kennen die internen Entwicklungsstudios von Microsoft und Sony die Feinheiten ihrer Hardware am besten. Daher kann man vernünftigerweise davon ausgehen, dass Exklusivtitel für die Xbox-Serie X und PlayStation 5 auf gesperrte 60 fps abzielen.

Gamer wissen, dass eine konstante Bildrate von 60 fps jedem Spiel zugute kommen kann. Das liegt daran, dass höhere Bildwiederholraten von 60 fps und mehr zu einem flüssigeren Gameplay und einer reaktionsschnelleren Steuerung führen. Es ist schwierig, Rennspiele oder Wettkampfshooter mit weniger als 60 fps zu spielen. Bei einigen Titeln ist das Erreichen von 60 fps jedoch möglicherweise nicht von vorrangiger Bedeutung. Dies gilt insbesondere für kinobasierte Titel, die nicht auf schnelles Gameplay angewiesen sind. Sicherlich sind 60 fps besser, aber in diesen Fällen sind mindestens 30 fps spielbar. Es hängt alles davon ab, welche Prioritäten die Entwickler setzen und was sie mit einem bestimmten Titel zu erreichen versuchen.

Damit sind wir wieder bei Phil Spencers Zitat aus dem Jahr 2017 angelangt, und er liegt eigentlich gar nicht so weit daneben. Anekdotisch gesagt, der durchschnittliche (Gelegenheits-)Spieler interessiert sich einfach nicht für die Bildfrequenz. Für die Mehrheit der Spieler wird das Spielen mit 30 fps kein Vertragsbruch sein. Alles, was sie interessiert ist, dass sie das neueste Assassin’s Creed spielen können und dass es hübsch aussieht. Aus diesem Grund werden Entwickler in den frühen Stadien der Generation die Entwicklungszeit und die Ressourcen nicht dazu nutzen, ein Ziel für die Bildrate zu erreichen, das die Gelegenheitsspielergemeinde wahrscheinlich sowieso nicht zu schätzen weiß. Die Core-Spieler, die auf Twitter und Reddit über diese Probleme posten, sind definitiv in der Minderheit.

Da wir der sprichwörtlichen “Wand” mit der Spiele-Visualisierung immer näher kommen, hoffe ich, dass die Entwickler Schritte unternehmen, um Spiele in anderen Bereichen zu verbessern. Dazu gehört auch sicherzustellen, dass Spiele mit einer minimalen Bildrate von gesperrten 60 fps laufen. Bis dahin können wir jedoch weitere Spiele mit 30 fps erwarten. Dies gilt insbesondere für Dritt-Entwickler in den frühen Phasen der neuen Generation. Es bleibt zu hoffen, dass sich dies mit dem voranschreiten der neuen Generation verflüchtigt und die Entwickler mit der Hardware dieser neuen Konsolen besser vertraut werden.


AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?