Search
Generic filters

Die Speedlink Skell Lightweight Gaming Mouse bietet ein noch schnelleres Spielerlebnis

Speedlink: SKELL Gaming Mouse

Die neue SKELL Lightweight Gaming Mouse von Speedlink sorgt für noch mehr Action in der nächsten Gaming-Session. Sie ist nicht nur optisch ein echtes Highlight – durch ihr geringes Gewicht ermöglicht sie schnelle Reaktionszeiten und bietet damit enorme Vorteile für ein stundenlanges Spielvergnügen.

Außergewöhnliches Design gepaart mit optimaler Handhabung

Das individuelle Design und die sechs Beleuchtungsmodi machen die SKELL zu einem Hingucker in jedem Gaming Setup. Durch einen designierten Schalter kann die Beleuchtung nach den eigenen Vorlieben und passend zur Situation eingestellt werden. Egal wie lange die Session dauert – die fünf Tasten und das gummierte Mausrad sorgen dafür, dass man stets alle Optionen im Griff hat. Außerdem ist mit der einstellbaren Auflösung von bis zu 4,200dpi absolute Präzision auch in den sensibelsten Momenten geboten. Die stylische SKELL Lightweight liefert durch ihr Gewicht von nur 73 Gramm sowie einer Polling Rate von 1,000Hz ein optimales Spielerlebnis – mit ihr hat man auch in den hektischsten und spannungsgeladensten Situationen die volle Kontrolle.

INTERESSANT:  Battlefield 2042: Neues Gameplay-Material zeigt Battlefield-Portal, Hazard Zone und vieles mehr

Verfügbarkeit

Die SPEEDLINK SKELL Lightweight Gaming Mouse, black ist ab sofort für 29,99 € (UVP) erhältlich.

Technische Details SKELL Lightweight Gaming Mouse, black

  • Gaming Maus mit 5 Tasten + dpi-Schalter
  • 6 Beleuchtungsmodi
  • Optischer Sensor mit einstellbarer Auflösung: 800 / 1,600 / 2,400 / 4,200dpi
  • Polling Rate: 1,000Hz
  • USB-A Verbindung
  • Kabellänge: 1,5m
  • Abmessungen: 130 × 66 × 38mm (L × B × H)
  • Gewicht: 73g (ohne Kabel)
Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Advertisement
0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?