Dragon Age: Dreadwolf – hat einen wichtigen Entwicklungsmeilenstein erreicht

Dragon Age: Dreadwolf - logo

Die Wartezeit auf Dragon Age: Dreadwolf hat lange gedauert, aber langsam aber sicher macht BioWare weiterhin stetige Fortschritte bei der Entwicklung des RPGs. Anfang des Jahres bestätigte der Entwickler, dass sich das Spiel in der Mitte der Produktionsphase befindet, und jetzt hat BioWares General Manager Gary McKay in einem neuen Blog-Update auf der EA-Website bekannt gegeben, dass ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Entwicklung erreicht wurde.

Dragon Age: Dreadwolf hat die Alpha-Phase erreicht, was im Klartext bedeutet, dass das Spiel intern vollständig spielbar ist, und zwar von Anfang bis Ende. „Bis zu diesem Punkt haben wir hart an den verschiedenen Teilen des Spiels gearbeitet, aber erst mit dem Alpha-Meilenstein kommt ein Spiel komplett zusammen“, schreibt McKay. „Jetzt können wir zum ersten Mal das gesamte Spiel erleben, von den ersten Szenen der ersten Mission bis hin zum Ende. Wir können alles sehen, hören, fühlen und als zusammenhängendes Erlebnis spielen.“

BioWare wird sich nun darauf konzentrieren, „die visuelle Wiedergabetreue in ihre endgültige Form zu bringen und die Gameplay-Funktionen zu überarbeiten“, was in erster Linie durch Feedback aus verschiedenen Quellen und natürlich durch ständiges Testen und Überarbeiten geschehen wird.

INTERESSANT:  Evotinction: 60 FPS auf der PS5, Ladezeiten betragen dank der SSD nur Sekunden

In der Zwischenzeit wird auch allen Aspekten der Geschichte des Spiels viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. „Wir können jetzt das Tempo des Spiels, die Entwicklung der Beziehungen und den Fortschritt des Spielers sowie die erzählerische Kohäsion bewerten – im Wesentlichen, wie die Geschichte zusammenpasst“, sagt McKay. „Wir können die Geschichte, die wir geschrieben haben, nehmen und sehen, ob wir sie durch die Charaktere, den Dialog, die Filmsequenzen und letztendlich die Reise des Spielers gut ausdrücken. Jetzt, wo wir die Möglichkeit haben, das Spiel komplett durchzuspielen, können wir die Dinge, die für unsere Fans am wichtigsten sind, überarbeiten und verfeinern.“

In der Zwischenzeit bestätigt McKay auch, dass die Stadt Minrathous, die Hauptstadt des Tevinter-Imperiums (die letztes Jahr als Schauplatz von Dragon Age: Dreadwolf bestätigt wurde), im Spiel eine wichtige Rolle spielen wird. Er schreibt: „Es ist auch aufregend, unseren Fans endlich Teile der Welt zeigen zu können, die wir bereits angedeutet haben, aber nie vollständig erkunden konnten – wie die Stadt Minrathous, die Hauptstadt des Tevinter-Reiches. Wir haben bereits in früheren Spielen über Minrathous gesprochen, und jetzt könnt ihr es endlich besuchen! Es ist eine Stadt, die auf Magie aufgebaut ist und von ihr angetrieben wird, und die Art und Weise, wie dies in ihrer visuellen Identität zum Ausdruck kommt, und wie sie im Vergleich zu früheren Städten, die wir in Dragon Age besucht haben, aussieht, ist ziemlich spektakulär.“

INTERESSANT:  Blacktail: Gameplay Overview Trailer zeigt einzigartigen Mix aus Bogenkampf und düsterer Story

Was bedeutet das nun für den Zeitpunkt, an dem wir einen richtigen Blick auf das Spiel werfen können, oder wann es erscheinen wird? Das ist noch nicht bekannt, aber es gibt Berichte, die besagen, dass Dragon Age: Dreadwolf Ende 2023 erscheinen soll und dass es kein Cross-Gen-Titel sein wird.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x