Search
Generic filters

Europa Universalis 4: “Origins” Immersion-Pack ab sofort erhältlich

Europa Universalis 4: Origins KeyArt

Von den Handelshäfen an der Ostküste bis zu den Goldminen von Mali – das frühneuzeitliche Afrika war ein Kontinent reicher Königreiche und kultureller Vielfalt. Jetzt erweckt Europa Universalis IV: Origins diese Geschichte mit neuen Missionen, Ereignissen und regionaler Atmosphäre zu blühendem Leben. Dieses Immersion-Pack ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 9,99 Euro erhältlich.

Die Features des Europa Universalis IV: Origins Immersion-Packs im Überblick:

  • Jüdische Religion: Die äthiopischen Juden von Beta Israel sind enthalten, und jüdische Nationen können aus neun religiösen Merkmalen wählen, um ihre nationalen Stärken zu betonen, mit neuen Flavor-Events.
  • Missionen für Mali: Spieler versuchen den Niedergang des größten mittelalterlichen Reiches in Westafrika aufzuhalten und die Kontrolle über ehemalige Vasallen wiederherzustellen.
  • Missionen für Songhai: Spieler bauen Provinzen aus und beanspruchen die Herrschaft von Mali und Timbuktu als neue aufstrebende Macht.
  • Missionen für den Kongo: Spieler vereinen die Völker des Kongo-Flusses, um der wachsenden europäischen Bedrohung entgegentreten.
  • Missionen für Äthiopien: Spieler arbeiten an der Sicherstellung der religiösen Einheit und des Ansehens des Königreichs Salomon bei gleichzeitiger Einigung der Nationen am Horn von Afrika. Außerdem werden die edlen Ç̌äwa-Regimenter hinzugefügt.
  • Missionen für Ajuuraan: Kontrolle des Handels mit dem Indischen Ozean und die Beschaffung von Wasser für die Wüstenprovinzen.
  • Missionen für Kilwa: Konzentration auf wirtschaftliche Seemacht, Aufbau eines Kolonialreichs über die Meere.
  • Missionen für Mutapa: Spieler können ihre Herrschaft auf dem Erbe der Gründer von Groß-Simbabwe aufbauen und die Reichtümer Südafrikas nutzen, um den Handel zu dominieren.
  • Zusätzliche Missionen: Neue Missionsoptionen für Jolof, Mossi, Hausa, Oyo und Adal.
  • Neue regionale Missionsbäume: Neue Missionen für kleinere Mächte in Zentral-, Ost- und Westafrika sowie am Horn von Afrika, sowie neue Landbesitzprivilegien für viele Nationen und Regionen.
  • Neue Armee-Sprites: Je 4 neue Armee-Sprites für Kongo, Great Lakes, Südliches Afrika und Bantu-Nationen.
  • Zwei neue Missionarsmodelle: Afrikanisch-koptische und afrikanisch-fetischistische Missionarsanimationen hinzugefügt.
  • Neue Musik: 12 Minuten neue westafrikanische Musik und 12 Minuten neue ostafrikanische Musik.
Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Advertisement
0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?