F1 2019 | Test

Jetzt Kaufen

F1 2019 ist von vorne bis hinten genial gelungen. Auch Nicht-Rennspiele-Fans sollte einen Blick in das neue Meisterwerk aus der britischen Rennspieleschmiede Codemasters werfen.

Was ist heuer nur los mit den Entwicklern? Reihenweise werden Vorzeige-Spiele von höchster Qualität präsentiert und auf den Markt gebracht. Auch das neue F1 2019 von Codemasters bildet hier keine Ausnahme. Die Entwickler konnten ihr bis Dato gelungenstes, spannendstes und am besten aussehende Spiel veröffentlichen. Und dass das Spiel so gut geglückt ist, kommt genau zum richtigen Augenblick! Denn zurzeit ist die F1 in der realen Welt mehr als langweilig – die F1 Fans unter euch werden sich auskennen. All jenen, denen die F1 zurzeit zu trivial ist, sollte schleunigst zum neuesten Spiel von Codemasters greifen, denn diese bringen mit F1 2019 die Spannung rund um die heulenden Motoren auch dieses Jahr vor eure Monitore! Aber genug vom realen Rennsport, ich habe mich für euch hinter das Steuer eines Rennboliden gesetzt und die Kampagne sowie den Online-Modus auf Herz und Nieren überprüft.

F1 2019: Test

Mehr Abwechslung dank Formula 2 und Ayrton Senna

 

Mit ausgezeichneter Grafik und spannendem Gameplay hat sich die britische Spieleschmiede noch nicht zufriedengegeben. Zum ersten Mal im F1 Franchise wird ein Story-Modus eingeführt – und der hat es in sich! Früher hat man einfach einen Rennstall gewählt, den Vertrag unterschrieben und konnte bereits in die Welt der Formula One eintauchen und so gegen Rivalen, andere Teams und die Zeit antreten. In der 2019 Auflage des Rennspiels sieht die Geschichte jedoch etwas anders aus: Man beginnt als Spieler in der F2, welche auch im echten Rennsport für viele bekannte Fahrer bereits als Sprungbrett in die F1 gedient hat und spielt sich so durch drei Szenarien.

Einmal in der Königsklasse angekommen, gibt es jedoch keinen Weg mehr in die F2 zurück. Jene die sich eine komplette, spielbare Kampagne rund um die F2 erhofft haben, muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen! Dennoch ist es ein faszinierendes Erlebnis, die Szenarien der Formula Two zu spielen und auch die Fahrzeuge haben ihren ganz eigenen Flair. Diese sind langsamer, brechen leichter aus und vor allem als Neuling im Rennsport bekommt man so ein relativ gutes Gefühl für das Handling eines solchen Monsters auf vier Rädern. Dankbar über diese Erfahrung wird man frühestens dann sein, wenn man in die Ultra-Leichtbaufabrikate der F1 einsteigt, welche noch einmal um eine Hausecke mehr Power haben.

Skeptiker, welche denken bei Rennspielen wie der F1 2019 geht es nur um Gas geben, Bremsen und Lenken, verfehlt die Genialität des Spiels um Kilometer. Als ich das Spiel getestet habe, musste ich ab und zu ein paar kleinere Pausen einlegen, da man Runde für Runde mit höchster Konzentration vor dem Bildschirm hockt und versucht keine technischen Fehler zu machen. Sollte dennoch einmal ein Fehler passieren, hat Codemasters auch hierfür eine geniale Antwort parat. Man kann nämlich im Menü die letzten gefahren Sekunden rückgängig machen und so einen fatalen Fehler, welcher einem den sicheren Sieg kosten würde, wiedergutmachen.

Wenn man an den letzten Ableger denkt, vor allem was die Computer-Gegner betrifft, so erinnert sich der ein oder andere an die teilweise aggressive und herausfordernde Fahrweise der KI. Gute Nachrichten: dieses Verhalten wurde verbessert und die programmierten Gegner fühlen sich noch einmal um ein gutes Stück authentischer an als zuvor. Es kam nicht nur einmal vor, dass ich das Spiel pausiert habe und ein Selbstgespräch führte „Das hat er gerade nicht gemacht, oder?“. Genau diese Momente machen das Spiel zu einem so genialen Meisterwerk.

Und nun zum Handling der Rennmaschinen

Neben dem Story Modus gibt es natürlich auch noch weitere Inhalte für die Solo-Spieler unter euch: Grand Prix Wochenende, vergangene Meisterschaft Szenarien und natürlich auch Zeitrennen. Langeweile kommt definitiv nicht auf und das auch nicht nach mehreren Stunden Spielzeit, sollte man dennoch einmal an sein Limit gestoßen sein, gibt es immer noch den Multiplayer. Seit Jahren bilden sich immer mehr Communities rund um die F1 Spiele. So kann man Online gegen Andere antreten, sein Fahrzeug und den Fahrer individualisieren oder freundschaftliche Rennen veranstalten. Einige kosmetische Items können über Ingame-Punkte freigeschalten werden, andere kosten Echtgeld. Aber die Debatte über Mikrotransaktionen werde ich euch an dieser Stelle ersparen.

Die alte Auseinandersetzung ob man Rennspiele mit dem Lenkrad, dem Gamepad oder der Tastatur spielen sollte, brennt wie eh und je. Jedoch sei an dieser Stelle gesagt, dass sich alle drei Peripheriegeräte ausgezeichnet geschlagen haben. Wobei natürlich für die Sim-Spieler das klassische Lenkrad unumgänglich ist. Ich persönlich spiele Rennspiele mit dem Gamepad. Vor allem da ich mich auch, was Rennspiele betrifft, eher zu den Casual-Spielern zählen würde. Das Handling der Fahrzeuge ist wunderbar, ein perfekter Mix aus Realismus und Arkade. Man muss also kein Rennsport-Profi sein, um solch einen Boliden am Computer oder auf der Konsole unter Kontrolle zu halten.

Eine weitere Anpassung bezogen auf das Gameplay sind auch die Bremswege und die Beschleunigung. Das Bremsen muss wieder von Null auf erlernt werden, da die Fahrzeuge viel schwerfälliger abbremsen als im letzten Spiel. Ebenfalls wirkt die Beschleunigung und dich Höchstgeschwindigkeit im Allgemeinen etwas langsamer, was sich auf den ersten Blick ein bisschen wie ein Paradoxon anhört: Rennen und Langsam? – jedoch begrüße ich persönlich diese Anpassung!

Was das Gameplay wirklich interessant macht sind lange Rennen. Hier werden nicht nur Punkte wie Rennstrategie zum wichtigen Entscheidungsfaktor über Sieg oder Niederlage, sondern auch das rapide umschlagende Wetter kann einem einen Strich durch die Rechnung machen. Sollte ein Sturm über die Rennstrecke einher brechen, so muss man als Fahrer darauf reagieren. Dafür gibt es natürlich Unterstützung des eigenen Teams, welches das gesamte Rennen über mit dem Pilot in Verbindung steht. Über ein Mikrofon kann man mit ihnen auch reden und wichtige Informationen einholen oder ihnen einfach sagen, sie sollen doch einmal die Klappe halten. Pro-Tip: Nachtrennen sehen wahnsinnig genial aus, unbedingt ausprobieren!

Codemasters hat mit F1 2019 zwei riesige Schritte nach vorne gewagt und diese mehr als erfolgreich absolviert. Das Rennspiel fühlt sich so genial wie noch nie zuvor an, die Szenarien rund um die F2 Boliden machen irrsinnig viel Spaß und bieten eine gelungene Möglichkeit mit dem Handling der Rennmaschinen vertraut zu werden. Auch die Kampagne und die Computergegner fühlen sich authentisch an. Wenn man von der KI durch ein aggressives Überholmanöver des Platzes verwiesen wird, kommt das Staunen vor den Monitoren nicht zu kurz. Das Handling der F1 Fahrzeuge wurde etwas angepasst und hat sich somit zum Besseren entwickelt. Auch die Online-Community rund um F1 ist größer als zuvor. Fans der Formula One kommen mit dem Spiel nicht zu kurz und in Hinblick auf die aktuelle Saison im realen Rennsport, bietet F1 2019 eine spannende Abwechslung vor den eigenen Monitoren! Eine klare Kaufempfehlung meinerseits!

PRO

  • Bombastischer Sound
  • Umwerfende Grafik
  • Spannende Rennen
  • Intelligente KI
  • Start in der F2
  • Authentischer Story Mode
  • Alle Teams, Fahrer und Strecken der aktuellen Saison
  • Für Sim- und Hobby-Fahrer geeignet

KONTRA

  • Tonspur in Cutscenes asynchron
  • Einige grafische Details kommen zu kurz
9.2

Must Have

Gameplay - 9
Grafik - 9.3
Sound - 9
Inhalt - 9.2
Atmosphäre - 9.5
Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

1
Gib deinen Senf dazu!

Bitte einloggen um einen Kommentar zu hinterlassen
1 Kommentar-Threads
0 Thread-Antworten
1 Abonnenten
 
Aktivster Kommentar
Heißester Kommentar-Thread
1 Kommentatoren
DemonBox Aktuelle Kommentatoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
DemonBox
Mitglied
DemonBox
Offline
Feedback gefälligst? :
     

Also doch holen? Test überzeugt mich total!