Search
Generic filters

Final Fantasy 16: bietet keine Open-World – von Yoshida bestätigt

Final Fantasy 16: Screenshot

Final Fantasy-Titel sind bekannt für ihre epischen Ausmaße, die sich über zahlreiche Regionen erstrecken und an denen mehrere Fraktionen beteiligt sind. Final Fantasy 16 ist da nicht anders. In der Welt von Valisthea gibt es sechs Fraktionen mit unterschiedlichen Regionen, Hierarchien und Eikons. Trotz dieses immensen Umfangs hat Produzent Naoki Yoshida bestätigt, dass es sich nicht um einen Open-World-Titel handelt (auch wenn er sich von den neueren „Triple-A Open-World-RPGs“ inspirieren lässt).

Im Gespräch mit IGN sagte Yoshida: „Wir haben in unserer umfangreichen Nutzerforschung herausgefunden, dass viele der jüngeren Generation von Spielern noch nie ein Final Fantasy gespielt haben oder kein Interesse an der Serie haben. Um ein Spiel zu entwickeln, das nicht nur unsere Stammfans, sondern auch die neue Generation begeistern kann, haben wir selbst viele Spiele gespielt, und ja, in Final Fantasy 16 werden Sie Inspirationen von aktuellen Triple-A-Rollenspielen mit offener Welt finden.

„Um jedoch eine Geschichte zu bieten, die sich über den gesamten Globus und darüber hinaus erstreckt, haben wir uns entschieden, ein Open-World-Design zu vermeiden, das uns auf einen einzigen Open-World-Raum beschränkt, und uns stattdessen auf ein unabhängiges, gebietsbasiertes Spieldesign zu konzentrieren, das den Spielern ein besseres Gefühl für einen wirklich ‚globalen‘ Maßstab vermitteln kann.“

Angesichts der Erfahrungen, die Yoshida mit Final Fantasy 14 gemacht hat, darf man gespannt sein, wie umfangreich das weltumspannende Abenteuer ausfallen wird. Weitere Details über die Welt und die Geschichte von Final Fantasy 16 werden im Herbst bekannt gegeben.

INTERESSANT:  Overwatch 2: Battle Pass, Seasons, keine Beutekisten, neue Helden und mehr

Final Fantasy 16 erscheint im nächsten Sommer für PS5. Bislang sind Gruppenmitglieder bestätigt, die allerdings von der KI gesteuert werden, und Torgal, das Wolfswelpen aus dem ersten Trailer, könnte im Kampf helfen. Auch die Eikon-Kämpfe werden in ihrem Gesamtumfang und in den Situationen fließend sein. Und obwohl es nicht so viele „Hommagen“ an die vorherigen Spiele wie Final Fantasy 14 geben wird, hat Yoshida einige Easter Eggs für Fans versprochen.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x