Search
Generic filters

First Strike: Multiplayer-Update sorgt für (Atom-)Bombenstimmung mit Freunden

First Strike: Final Hour - Screenshot

Die Schweizer Blindflug Studios veröffentlichten ein großes Update für ihr kostenloses Atomkriegs-Strategiespiel FIRST STRIKE, das den brandneuen Mehrspieler-Modus einführt. Das Multiplayer Update fügt dem Spiel einen neuen Online-Modus hinzu, in dem bis zu zehn Spieler aus aller Welt in den Krieg ziehen können.

„Seit Jahren bombardieren uns die Fans mit Nachrichten, in denen sie nach einem Multiplayer-Modus fragen“, sagt Blindflug-Mitbegründer Moritz Zumbühl. „Die Spieler sind offensichtlich von der Idee begeistert, sich gegenseitig in die Luft zu jagen und in einem Online-Modus unter Beweis zu stellen, wer die größte atomare Supermacht der Welt ist. Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir ihren Wunsch endlich erfüllen konnten und der FIRST STRIKE Multiplayer hier ist.“

Wie im Einzelspielermodus wählen Spieler eine Nation wie die USA, Nordkorea oder Russland und bekriegen sich mit Atomwaffen, bis nur noch eine Nation übrig ist. Um sich einem Online-Match anzuschließen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Spieler können sich mit der Quickplay-Funktion einer Gruppe von Spielern anschließen, sich mit Hilfe eines Codes einladen lassen oder ihren eigenen Raum erstellen.

INTERESSANT:  Beyond a Steel Sky: Willkommen in Union City - neues Developer-Diary

Der Multiplayermodus enthält außerdem zwei neue Modifikatoren, die auf Wunsch aktiviert werden können. „Ausgeglichener Start“ lässt alle Spieler mit den gleichen Startbedingungen beginnen. „Unterstützung für kleine Staaten“ erlaubt kleinen Nationen zu Beginn eine schnellere Expansion und Forschungsgeschwindigkeit. Diese beiden Modifikatoren sorgen für ein ausgewogeneres Spielerlebnis und gleichen das traditionelle Machtungleichgewicht zwischen den spielbaren Nationen in FIRST STRIKE aus.

FIRST STRIKE erschien im März 2014 und wurde seither von mehr als elf Millionen Spielern weltweit gespielt, mit Fans in jedem Land der Erde (außer Nordkorea)! Auch in Zukunft werden die Blindflug Studios weitere Updates für die Free-to-Play-Version von FIRST STRIKE entwickeln und veröffentlichen. Das Spiel hat sich über die Jahre zu einem wahren „nuklearen Spielplatz“ entwickelt, der kontinuierlich mit neuen Features und Inhalten versorgt wird, die selbst Veteranen und langjährige Fans vor immer neue Herausforderungen stellen.

Features:

  • Die Weltherrschaft in den eigenen Händen! Spieler feuern selbst Atomraketen ab und verteidigen sich gegen feindlichen nuklearen Beschuss auf einem 3D-Globus.
  • Spieler bauen Raketen und Flugkörper, erobern Territorien und erforschen neue verheerende Nukleartechnologien.
  • Zwölf spielbare Nuklearsupermächte! Von den USA über Russland und China bis hin zu Nordkorea ist für jeden die passende Nation dabei.
  • Verheerende Superwaffen! Zwölf technologisch hochmoderne Raketen, von der Trident bis zur TSAR, stehen für den Bau zur Verfügung.
  • Jetzt mit Multiplayer! Bis zu 10 Spieler können gegeneinander antreten und gemeinsam die Welt in ein nukleares Armageddon stürzen.
Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Advertisement
0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?