FRITZ!Box 6890 | Test

Jetzt Kaufen

Fritz!Box 6890 - die eierlegende Wollmilchsau unter den Modems!

Irgendwie witzig, wir schießen eine Sonde in den Weltraum und diese hat auch noch in Millionen von Kilometern Entfernung einen Empfang, um diverse Befehle von der Erde zu erhalten und auf der Erde selbst, kämpfen wir in den ländlichen Gegenden immer noch mit Funklöchern und einer bescheidenen Internetanbindung. Doch mit 5G, der neuesten Mobilfunktechnologie, wird alles anders. Mehr Kapazitäten, besser Latenzen und stabileres Internet, sind nur einige wenige Punkte die das mobile Internet in naher Zukunft revolutionieren. Bis 5G flächendeckend verfügbar ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. In der Zwischenzeit sind wir immer noch auf der Suche nach der bestmöglichen Lösung für die ländlichen Gegenden und allen die keinen Zugang zu Glasfaserkabel haben. Aus diesem Grund haben wir uns an die Spezialisten von AVM gewandt und wurden kurzerhand mit der Fritz!Box 6890 und dem dazu passenden FRITZ!Repeater 3000 versorgt. Unsere Erfahrungen schildern wir euch jetzt!

Klassisches Design trifft auf üppige Ausstattung!

 

Das steckt drin

Neben der Fritz!Box 6890 im klassischen Design, findet man im Lieferumfang sämtliche Teile, um sofort loslegen zu können. Extern anschraubbare Mobilfunkantennen (SMA), Netzteil mit 1,5 m langem Kabel, 4 m langes DSL-Anschlusskabel, 4,25 m langes SL/Tel-Anschlusskabel, 1,5 m langes LAN-Kabel und natürlich die Installationsanleitung. Also gut, kurzer Blick in die Anleitung, Sim Karte rein (In unserem Test verwendeten wir das LTE Netz von Magenta mit einem 150 Mbit/s Tarif), mit dem PC per Lan verbunden und es kann losgehen. 

Was einem sofort positiv auffällt, ist das übersichtliche und vor allem sehr umfangreiche FritzOS, in dem wir sämtliche Einstellungen der FritzBox 6890 vornehmen. Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach! Wer es etwas detaillierter haben möchte, schaltet sich die erweiterte Ansicht ein und bekommt zahlreiche Untermenüs um die Box bis ins kleinste Detail an die gewünschten Anforderungen anpassen zu können. Hier kommt jeder Nerd auf seine Kosten!

Der Hybrid unter den LTE Modems

Ein besonderes Highlight der Fritz!Box 6890 sind die implementierten Modems. Die Fritz!Box 6890 ist demnach für den Betrieb per Festnetz (DSL/VDSL) oder via Funk kompatibel. Hakt es einmal mit der DSL-Verbindung, wechselt die Box automatisch zum Mobilfunk und wieder zurück, passender Vertrag vorausgesetzt. Speziell für Unternehmen, die mehr oder weniger einen Always-ON-Zwang haben, ist diese Back-up-Funktion absolut genial, aber auch eSportler und Privatanwender können von dieser Funktion durchaus profitieren. Zuhause ein Breitbandanschluss und im Urlaub nur LTE, kein Problem für die Fritz!Box 6890.

FritzOs: ScreenshotFritzOs: ScreenshotFritzBox 6890: SideFritzBox 6890: BoxFritzBox 6890: Anschluesse

 

Highspeed dank Carrier Aggregation

In der Fritz!Box 6890 schlummert ein LTE-Kategorie-6-Modem (FDD) mit bis zu 300 Mbit/s. Dieses Modem unterstützt dabei alle gängigen Frequenzen/Bänder. Davon 5 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen (LTE: Band 1, 3, 7, 8 und 20; UMTS: Band 1 und 8). Dadurch ist sie mit sämtlichen Internet-Providern kompatibel und bei Bedarf könnten die vorhandenen Frequenzen unter Umständen mit einer neuen Firmware erweitert werden. Zusätzlich kann die Box dank Carrier Aggregation zwei Frequenzen bündeln und dies sorgt speziell bei ausgelasteten LTE Sendern für zusätzliche Bandbreite. In unserem Test konnten wir dadurch mit den mitgelieferten Antennen (Entfernung zum LTE Masten ca. 4 KM) 95 Mbit/s von den maximalen 150 Mbit/s erreichen und zu Spitzenzeiten immerhin noch 45 Mbit/s! Vergleich mit dem Magenta Standard Modem: 80 Mbit/s Max, 30 Mbit/s zu den Spitzenzeiten. 

Zusätzlich haben wir einen Vergleich mit unserem bestehenden Huawei B618s gemacht und dieser liefert mit den integrierten Antennen etwas bessere Werte (110 Mbit/s Max. 60 Mbit/s Spitzenzeiten). Das bedeutet jetzt nicht, dass das Modem der Fritz!Box 6890 langsamer ist, lediglich die Antennen könnten durchaus stärker sein. Um die Empfangsqualität zu erhöhen, empfehlen wir speziell bei weiten Entfernungen zum Sender eine Richt-LTE-Antenne, die fix auf dem Dach montiert ist, da Fenster, Wände etc. den LTE-Empfang deutlich abschwächen. 

Doch die Box kann noch mehr! Festnetzkunden sind zukunftssicher gerüstet. Neben den üblichen ADSL-Standards und VDSL samt Vectoring, ist die 6890 nämlich schon Super-Vectoring kompatibel. Klasse!

Mesh Wlan, die größte Stärke

Keine Frage, die erreichte Bandbreite kann durchaus überzeugen, doch die größte Stärke der 6890 ist das extrem starke WLAN mit Mesh Unterstützung. Manchmal ist ein WLAN-Netz allein für eine Wohnung nicht stark genug. In einigen Zimmern wird es langsamer oder hat Aussetzer. Mesh macht Folgendes: Mehrere verteilte Geräte erzeugen mehrere WLAN-Netze und fassen sie zu einem einzigen Netz zusammen – wie Maschen (engl.: Mesh). 

 

Das gesamte WLAN hat praktischerweise nur noch einen Namen und ein Passwort. In unserem Test erreichten wir mit Hilfe des FRITZ!Repeater 3000 über sämtliche Stockwerke (1 OG, EG, UG) durchwegs eine ordentliche Wireless-Abdeckung mit wenig Paketverluste. Selbst der Ping, welcher speziell beim online Zocken essenziell wichtig ist, stieg bei der Verwendung des WLAN´s nur minimal an (LAN: 19 ms – WLAN 26 ms) und liegt noch deutlich im Rahmen. 

Einen Überblick über sämtliche im Netzwerk befindlichen Geräten liefert das FritzOS. Selbst den WLAN Repeater können wir dadurch spielend leicht per Knopfdruck anpassen und unerwünschte Geräte im Handumdrehen aus dem Netzwerk kicken.

Auch der Telefonanschluss findet Platz

Neben den ganzen anderen Funktionen erhaltet Ihr mit der FRITZ!Box 6890 LTE zusätzlich eine vollwertige Telefonanlage, an der alle Telefone Anschluss finden, egal ob IP, ISDN oder analog. Mit Hilfe der FRITZ!App Fon telefoniert man ganz einfach über das eigene Smartphone. Außerdem informiert einem die App unterwegs auch jederzeit über Anrufe und Sprachnachrichten. Anrufbeantworter und Faxfunktion inklusive E-Mail-Weiterleitung bieten zusätzlichen Komfort.

F A Z I T

Auf der Suche nach der besten Internet-Lösung für ländliche Gegenden sind wir wieder ein ordentliches Stück weiter gekommen. Telefonieren, Mesh WLAN, Festnetz- und Mobiles Internet, die Fritz!Box 6890 ist wahrlich die Eier legende Wollmilchsau unter den Routern/Modems. AVM gelingt es mit der Fritz!Box 6890 ein blitzschnelles Modem mit üppiger Ausstattung und einem erstklassigen Betriebssystem (FritzOS) in den Markt zu etablieren. Die Einrichtung ist kinderleicht, die Funktionen top und dank Mesh WLAN hat man auch in den letzten Winkeln der Wohnung oder des Hauses einen stabilen WLAN-Empfang. Lediglich die mitgelieferten Antennen hätten etwas stärker ausfallen können.

Das ist schade, denn in puncto Bandbreite muss sich dadurch die Fritz!Box 6890 unserem Huawei 618s geschlagen geben. Wer nicht allzu weit von einem Sendemasten entfernt ist, oder eine Richtantenne auf dem Dach montiert hat, kommt mit der Fritz!Box 6890 gänzlich auf seine Kosten. Alle anderen bekommen zwar auch eine Eier legende Wollmilchsau, müssen aber kleine Abstriche bei der erreichbaren Bandbreite in Kauf nehmen.

PRO

  • Wahnsinns Ausstattung
  • Starkes WLan
  • Mesh!
  • Zahlreiche Anschlüsse
  • FritzOS

KONTRA

  • Hohe Betriebstemperatur
  • Mitgelieferte Antennen etwas schwach
  • Immer noch recht teuer
8.9

Grandios

Verarbeitung - 9
Design - 8.4
Performance - 8.6
Features - 9.5
Preis/Leistung - 8.9
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

4
Gib deinen Senf dazu!

Bitte einloggen um einen Kommentar zu hinterlassen
1 Kommentar-Threads
3 Thread-Antworten
2 Abonnenten
 
Aktivster Kommentar
Heißester Kommentar-Thread
2 Kommentatoren
Manuel SchmidtGodGamer Aktuelle Kommentatoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
GodGamer
Mitglied
GodGamer
Offline

LTE das leidige Thema 🙂 Hab auch diese Box und bin sehr zufrieden damit. Test kann ich also bestätigen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen