Search
Generic filters

Game-Romane werden immer beliebter

Game-Romane werden immer beliebter

Literatur und Gaming sind zwei Unterhaltungsformen, die auf den ersten Blick wenig gemeinsam haben. Tatsächlich verbindet die beiden jedoch eine symbiotische Beziehung, die in beide Richtung hervorragend funktioniert. Spieleentwickler nutzen bereits seit Jahrzehnten interessante Romanvorlagen, um auf ihrer Basis spannende Abenteuer zu gestalten, gleichzeitig werden immer mehr Bücher zu und über Spiele geschrieben. Laut der game, dem deutschen Verband für Computer- und Videospiele ist die Nachfrage nach sogenannter „Game Lit“ im letzten Jahr rasant angestiegen. Rund 24 Millionen Euro wurden mit diesen Büchern in Deutschland 2020 umgesetzt. Wir wollen es genauer wissen: Was macht den Anreiz an Game-Romanen wirklich aus?

Bücher zu und über Spiele

In den Bereich der Spiele-Literatur fallen einige unterschiedliche Buchtypen. So erscheinen zu Spiele z. B. Ratgeber und Lösungsbücher, Fachzeitschriften und Reviews, aber auch zahlreiche fiktive Geschichten im Spieluniversum. Besonders bekannt sind dabei die Romane rund um das Computerspiel World of Warcraft. Insgesamt 16 Bücher sind in der Serie bereits entstanden und erkunden die fantastische Welt des Spiels im Detail. Fantasie-RPGs sind die perfekte Vorlage für solche Romane, denn sie bieten zahlreiche, interessante Charaktere und Kreaturen, verschiedene Machtstrukturen und jede Menge Dramatik. Auch zu Dungeons & Dragons sind mittlerweile mehrere Romane erschienen.

Das Spiel ist eigentlich ein analoges Pen-&-Paper-Game, daraus sind jedoch auch Videospiele entstanden. Zu D&D sind außerdem mehrere Filme herausgebracht worden. Hier sieht man, wie Videospiele zur Inspiration für zahlreiche Unterhaltungsformen werden können. Die Faszination an weiterführender Gamelit liegt bei vielen Spielern darin, Charaktere auch nach dem Ende eines Spiels weiterleben zu lassen. Statt sich direkt einem neuen Game zu widmen, möchten sie noch tiefer in die Spielewelt eintauchen und mit ihren geliebten Spielfiguren spannende Geschichten erleben. Viele der Gamelit-Romane werden derzeit auch als Hörbücher umgesetzt. Auf Plattformen wie Audible findet man sogar eine eigene Kategorie für die fantasiereichen Geschichten. Hier werden allerdings nicht nur jene Hörbücher eingeordnet, die auf tatsächlichen Spielen beruhen, sondern auch jene, die Gaming-Themen in ihrer Story verarbeiten. Der Begriff Gamelit scheint daher noch Auslegungssache zu sein.

INTERESSANT:  Black Desert Online: Next-Gen-Support angekündigt und neue Saison+ startet

Literatur inspiriert Spiele

Natürlich funktioniert die Beziehung zwischen Literatur und Gaming auch in die andere Richtung. Deshalb gibt es mittlerweile zahlreiche Spiele, die von Romanvorlagen abstammen. Die wohl bekannteste und beliebteste Spielreihe aus der Literatur ist The Witcher, von der bisher drei erfolgreiche Games erschienen sind. Ursprünglich stammt die Geschichte rund um Geralt von einer polnischen Romanreihe im Fantasy-Genre ab. Spielentwickler erkannten das Potential des besonderen Helden und seiner aufregenden Welt und entwickelten daraus das Action-Rollenspiel, das viele von uns lieben gelernt haben. Auf dem Spiel wurde daraufhin eine Netflix-Serie basiert, die Materie wurde also immer wieder weiterentwickelt. Auch ein Anime ist nun geplant. Aber nicht nur das! Aus der Spielreihe entsprang noch ein weiteres Game, das ursprünglich nur als populäres Sidequest im Hauptspiel genutzt werden konnte. Die Rede ist von dem Sammelkartenspiel Gwent. Seit 2016 gibt es Gwent auch als eigenständiges Spiel für jene Spieler, die strategische Manöver und spannende Kartenduelle lieben.

INTERESSANT:  MechWarrior 5: Legend of the Kestrel Lancers erscheint nächste Woche

The Witcher ist damit das beste Beispiel dafür, wie sich aus einer Geschichte unzählige Erzählformen bilden können und ein riesiges Franchise entsteht. Auch die Spiele und Filme rund um Mittelerde stammen aus einer berühmten Romanvorlage. Herr der Ringe erschien ursprünglich in sechs Bänden, wurde später allerdings zu drei Büchern zusammengefasst. Aus diesen entstanden drei Filme, die wiederum die Spielewelt beflügelten und zu zahlreichen Games umgewandelt wurden. Die Liste der Titel in Mittelerde ist lang und umfasst mehr als 30 Spiele auf allen möglichen Plattformen. Mit Lord of the Rings: Gollum sollen Spieler 2022 sogar einmal in die Rolle eines Bösewichts schlüpfen dürfen und seine tragische Geschichte miterleben können. Gollum gilt als eine der Lieblingsfiguren vieler Romanfans, nun wird er zum ersten Mal zum Protagonisten.

Videospiele und Literatur sind enger verbunden, als viele vermuten würden. Viele Spiele basieren auf Romanvorlagen, die dafür sorgen, dass neben der Action auch eine reichhaltige Geschichte erlebt werden kann. Gleichzeitig erscheinen immer mehr Romane, die auf den Storys oder Welten von Spielen aufbauen und die Inhalte weitererzählen. Die Nachfrage nach solchen Romanen ist 2020 um 14% gestiegen im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist also gesichert, dass wir auch weiterhin jede Menge Nachschub erhalten werden.


AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?