Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

Gamewarez Sitzsack | Test

Was für PC Spieler zur Standardausrüstung gehört, ist bei den Konsoleros noch etwas im Hinterherhinken. Die Rede ist von einem bequemen Gaming-Stuhl, der auch nach stundenlangen Gaming Sessions den Körper vor quälenden Kreuzschmerzen verschont. Konsolenspieler mussten sich bis dato mit der zu weit entfernten Couch samt Partner, mit dem Bett samt Haltungsschäden oder mit einem Schreibtischsessel oder sonstiges zufrieden geben. Das ist nicht nur ungemütlich sondern sieht in den geringsten Fällen auch nicht wirklich stylisch aus. Genau hier sehen die Jungs von Gamerwarez Handlungsbedarf und entwickeln speziell für Konsolenliebhaber innovative Gaming-Sitzsäcke, die Komfort und Coolness vereinen. Da auch wir in der Redaktion beim Zocken gemütlich sitzen wollen und dabei auch noch Cool aussehen wollen, haben wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen und uns so einen spacigen Sitzsack zum Testen geholt. Ob sich ein Kauf lohnt, lest ihr wie immer in unserem Test.

Gamewarez: Sitzsack

Bequemer Sitzsack in 3 modernen Designs

 

Mode trifft auf Ergonomie

Keine Frage, mode ist beim Zocken sicherlich zweitrangig, denn wir sitzen ja schließlich auch nicht mit dem Anzug vor dem PC oder der heimischen Konsole. Dennoch bleibt dieser Aspekt nicht unwichtig, da das Equipment meist im Zimmer stehen bleibt und nicht jedes mal weggeräumt wird. Der Gamerwarez Sitzsack passt hierbei mit seinem Design und den ausgesuchten Materialien ordentlich ins Bild. Zwar ist dies Geschmackssache, aber seien wir uns mal ehrlich, mit Sicherheit besser wie jeder Schreibtischsessel oder Klappstuhl etc. Doch nicht nur optisch soll der Sack dem Zocker gefallen, nein, er soll auch bequem und funktional sein. Geht das überhaupt?

Das Innenleben der in Deutschland hergestellten Gamingmöbel füllen hochwertige, staubfreie EPS-Perlen aus eigener Produktion: Sie sorgen dafür, dass sich der Sitzsack individuell an den Körper anpasst und ermöglichen dadurch sowie durch die stabile Rückenlehne eine äußerst bequeme, ergonomische Sitzposition. Klingt nach Marketing, ist es auch. Zwar passt sich der Sitz wirklich ganz ordentlich an den Körper an, aber die Lehne ist leider etwas kurz geraten, das größere Personen gezwungen sind, eine ungemütliche Haltung einzunehmen nur um den schweren Kopf gestützt zu bekommen. Wer eine kraftvolle Nackenmuskulatur besitz der kann sicherlich über dieses Manko hinwegsehen, alle anderen die gerne den Kopf beim Zocken zurücklegen und eine gewisse Oberkörperlänge haben, für die wird es ein wenig tricky auf dem Sack die optimale Sitzposition einzunehmen. Dennoch sitzt man in dem Gaming-Sitzsack eigentlich ganz gut und der riesen Vorteil liegt natürlich darin, dass man den Sack hinstellen kann wo man eben möchte. Die Entfernung zum Fernseher ist somit kein Thema mehr und wenn man den Sack stehen lässt, regt sich auch nur in den seltensten Fällen der Partner auf, da der Sack optisch zu gefallen weiß.

Platz für Zubehör

Besonders praktisch sind die angenähten Taschen, dessen Größe man mit einem Klettverschluß spielend leicht verändern kann. So wird der Sitzsack zum Getränkehalter oder zur Ablage der Fernbedienungen und eine robuste Klettlasche auf der gegenüberliegenden Seite dient als Headset-Halterung. Dadurch sind alle notwendigen Utensilien stets in Reichweite und einem gemütlichen Spieleabend steht nichts im Wege, kraftvolle Nackenmuskulatur vorausgesetzt 😉

Gamerwarez setzt beim Sitzsack auf hochwertige Materialien. So ist die Innenseite zu 100% PVC-beschichtet, während die Nutzschicht der Oberfläche aus reinem 100% Polyester besteht. Das macht sie extrem robust, reißfest und schwer entflammbar. Weil sie zudem stark schmutz- und wasserabweisend sind, lassen sich die Gaming-Sitzsäcke äußerst einfach reinigen – zum Beispiel von Essens- und Getränkerückständen – und funktionieren auch problemlos als Sitzmöbel im Freien.

Drei ästhetische Varianten zum Start

Gamewarez setzt mit den Sitzsäcken auch auf Ästhetik und bietet aktuell drei stilvolle Varianten aus der Classic Series an: Crimson Thunder (schwarz/rot), Arctic Blizzard (scharz/blau) und Cosmic Lightning (anthrazit/silbergrau). Durch ihr zeitloses Design und die überschaubare Größe von 95x90x65cm lassen sie sich viel einfacher in eine gemütliche Wohn- bzw. Jugendzimmeratmosphäre integrieren als beispielsweise ein Büro- oder Gamingstuhl – und vereinen zudem Optik mit Funktionalität.

[amazon_link asins=’B071HY3WMV’ template=’ProductCarousel’ store=’austriagaming-21′ marketplace=’DE’ link_id=’17e8b86e-8917-11e7-9122-0f49e330a4de’]

 

Der Gamewarez Sitzsack kombiniert zeitloses ansprechendes Design mit Funktionalität und eingeschränktem Komfort. Zwar sitzt man auf dem Teil wirklich gut, nur für Großgewachsene wird die etwas kurz geratene Sitzlehne zum Abenteuer. Die Verarbeitung hingegen ist Top und die zahlreichen Taschen sorgen für einen gemütlichen Spieleabend. Leider ist der Sitzsack mit einem Preis 129,99€ nicht gerade günstig und spricht damit wohl nur Hardcore Gamer oder Leute die nach dem besonderen Accessoire im Garten oder auf der Terrasse suchen an.

PRO

  • Zeitloses Design
  • Halterungen

KONTRA

  • Preis/Leistung
  • Lehne etwas kurz
7.9

Spielenswert

Verarbeitung - 9
Design - 8.4
Handhabung - 7
Features - 7.9
Preis/Leistung - 7.2
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mit einem Freund teilen?