Search
Generic filters

GeForce Now: Update auf 2.0.38 liefert Discord Social Login – plus RTX-3080-Latenzvorteile & mehr

GeForce Now: Update auf 2.0.38 liefert Discord Social Login – plus RTX-3080-Latenzvorteile & mehr

Dieser GFN-Thursday brachte nicht nur neue Spiele, sondern auch Funktions-Updates für GeForce-NOW-Mitglieder. Die neue Version 2.0.38 (verfügbar auf PC und Mac), erlaubt es Nutzern, mit ihren Discord-Logins auf GeForce-NOW-Accounts zuzugreifen und neue GFN-Accounts zu erstellen. Die neue Version verbessert auch die Unterstützung von “Discord Rich Presence”, die im Discord-Onlinestatus anzeigt, was Nutzer gerade auf GeForce-NOW spielen.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum zweiten Jahrestag von GeForce-NOW gibt es für Mitglieder diesmal eine spezielle Belohnung für World of Warships. Spieler können diese im Epic Games Store einlösen und so ihre Flotte um eines der zwei neuen Schiffe erweitern: die Charleston oder die Dreadnought.

Weiterhin bringt dieser GFN-Thursday auch Einblicke in die RTX-3080-Mitgliedschaft mit sich. Diesmal wird erklärt, wie man mit GeForce-NOW Spiele mit ultra-niedrigen Latenzen und 120 Bildern pro Sekunde auf PC, Mac und ausgewählten Android-Apps streamen kann. Das Ergebnis ist ein Spielerlebnis, dass selbst gegenüber lokalen PCs und Konsolen konkurrenzfähig ist.

Die guten Nachrichten hören hier aber noch nicht auf. Diese Woche werden acht neue Titel in die GeForce-NOW-Bibliothek aufgenommen:

  • SpellMaster: The Saga (Neuer Release auf Steam)
  • Ashes of the Singularity: Escalation (Steam)
  • Citadel: Forged With Fire (Steam)
  • Galactic Civilizations III (Steam)
  • Haven (Steam)
  • People Playground (Steam)
  • Train Valley 2 (Steam)
  • Valley (Steam)
INTERESSANT:  Skull & Bones: hat begrenztes landbasiertes Gameplay und bietet kein PvP

Mitglieder können außerdem den neuen Patch 1.5 von Cyberpunk 2077 mit RTX ON streamen, der Raytracing-Schatten von lokalen Lichtquellen sowie zusätzliche Gameplay-, Story- und herunterladbare Inhalte hinzufügt.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x