Gigaset GX6: Das neue 5G Outdoor-Smartphone im Maßanzug

Gigaset: GX6 - Bild

Elegantes und robustes Design, ultraschnelles 5G, ein starker Wechsel-Akku, kabelloses Schnellladen, 120 Hz Display, Wi-Fi 6, ein Dual-Kamera-System mit optischem Bildstabilisator (OIS) – und gleichzeitig staub- und wasserdicht und widerstandsfähig nach Militärstandard. Gigaset definiert für sich das Outdoor-Smartphone mit dem GX6 neu. Das Gerät setzt nach dem großen Erfolg des GX290 mit Top-Hardware und cleveren Features neue Maßstäbe.

„Wie bei allen unseren Smartphones bieten wir beim GX6 ein Top-Preis-Leistungsverhältnis“, sagt Michael Adamik, Geschäftsführer von Gigaset Österreich. „Das Gerät richtet sich an Privatanwender mit einem aktiven Lebensstil, die einen herausfordernden Alltag haben oder sehr anspruchsvolle Hobbys betreiben. Es erfüllt aber auch die Bedürfnisse professioneller Anwender, die viel im Außendienst und in rauen Umgebungen arbeiten.“

Nachhaltigkeit spielt für die Menschen eine immer wichtigere Rolle. Dem kommt Gigaset mit dem 5.000 mAh starken Wechsel-Akku, Sicherheitsupdates für bis zu 5 Jahre ab Marktstart und der Aussicht auf die nächsten zwei Android-Updates bis Version 14 entgegen. Die Produktion des GX6 im Gigaset Stammwerk im nordrhein-westfälischen Bocholt macht das GX6 zudem zum einzigen Outdoor-Smartphone „Made in Germany“.

„Bei der Entwicklung des Gigaset GX6 wollten wir höchste Ansprüche im privaten und professionellen Bereich erfüllen“, so Adamik. „Hochwertige Komponenten in einem eleganten und trotzdem überaus robusten Gerät, hergestellt in Deutschland und dann noch zu einem fairen Marktpreis. Gleichzeitig wollten wir natürlich Features, die schon unser erstes Outdoor-Smartphone GX290 so erfolgreich gemacht haben, integrieren – wie das kabellose Laden oder den Triple-Slot für zwei SIM- und eine Speicherkarte.“

Zuverlässig und schnell

Das Gigaset GX6 unterstützt superschnelles Laden bis zu 30 Watt per Kabel mit einem kompatiblen Ladegerät und kann in rund 60 Minuten bis zu 90 Prozent des Akkus wieder aufladen. Ebenfalls wird kabelloses Schnellladen bis zu 15 Watt nach Qi-Standard unterstützt. Die Gigaset BatteryLife+ Technology im GX6 verlängert mit einer voreingestellten Ladebegrenzung die Lebensdauer des Akkus um bis zu 50 Prozent. Wird unterwegs Zusatzpower benötigt, dann liefert die ein separat erhältlicher Wechsel-Akku, der selbst ausgetauscht werden kann. Die Robustheit des Gigaset GX6 ist geprüft nach den Standards MIL-STD-810H und IP68 – so übersteht das Gerät Stürze, starke Erschütterungen, Temperaturschwankungen, Nässe und Staub. Das Gehäuse lässt sich mit Wasser, Seife, Alkohol oder Desinfektionsmitteln reinigen.

Gute Hardware, gute Ideen

Neben unverzichtbaren Eigenschaften wie USB 3.0, Wi-Fi 6, NFC und Bluetooth 5.2 beweist Gigaset bei der Ausstattung des GX6 Liebe zum Detail: Der Fingerabdrucksensor sitzt seitlich am Gehäuse im Ein- und Ausschalter, die programmierbare physische Funktionstaste erleichtert den Zugriff auf bestimmte Funktionen oder Apps – und auch der klassische 3,5 mm Klinkenanschluss ist wieder mit an Bord. Das FHD+ Punch-Hole Display mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz misst 6,6 Zoll, ist durch Corning® Gorilla® Glass geschützt und erreicht eine Helligkeit von 550 nits für eine klare Anzeige selbst im hellen Sonnenlicht. Ausreichend Rechenpower bringt der 2,4 GHz Octa-Core Prozessor MediaTek Dimensity 900 5G. Erstmals bei Gigaset hat die 50 MP PDAF Weitwinkel Kamera einen optischen Bildstabilisator (OIS). Für brillante Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen sorgt der 1/1,55″ große Sensor mit einer Pixelgröße von 1.008 μm.

INTERESSANT:  ROG und Blizzard Entertainment präsentieren die exklusive ROG Phone 6 Diablo Immortal Edition

Verfügbarkeit und Preise

Das Gigaset GX6 ist ab 29. September 2022 zunächst in der Farbe Titanium Grey und ab Oktober auch in der Farbe Titanium Black im Gigaset Online-Shop erhältlich. Ab Oktober ist das neue Gigaset Smartphone im österreichischen Handel erhältlich. Die UVP liegt bei 579 Euro. Im Lieferumfang befinden sich neben der Bedienungsanleitung ein USB-C Lade- und Datenkabel und eine Handgelenksschlaufe, das sich in die zugehörige Öse des GX6 einfädeln lässt.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x