Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

GIS-Gebühren zahlen? Mehrheit der Österreicher sagt: “Nie wieder!”

GIS-Gebühren zahlen? Mehrheit der Österreicher sagt: “Nie wieder!”

Es ist eine kleine Revolution, die da in Linz gestartet ist und mittlerweile ganz Österreich erfasst hat. Der Protest gegen die vom ORF verordneten monatlichen GIS-Gebühren! “Viele TV-Seher fragen sich natürlich, warum man in Zeiten von Internet, Netflix, Amazon, Sky und Mediatheken wie YouTube noch Rundfunkgebühren an den ORF zahlen muss. “Wir machen damit Schluss und das Recht ist dabei sogar auf unserer Seite”, schmunzelt der selbsternannte GIS-Befreier Robert Braun aus Linz, der mit seinem Mechatronik-Service in ganz Österreich unterwegs ist, um die Bevölkerung von den GIS-Zahlungen zu befreien.

Dabei wird aus dem TV-Gerät ganz einfach das Rundfunkempfangsmodul ausgebaut und entspricht damit einem Gerichtsurteil von 2015, das besagt, dass Internet-Streamen nicht GIS-pflichtig ist. “Wir sparen jedem Haushalt mit unserem nur einmal durchzuführenden Service viele Hundert Euro pro Jahr an GIS-Gebühren. Denn ist der TV-Tuner einmal entfernt, dann kann man sich ganz offiziell von der GIS abmelden”, so Robert Braun. GIS-Befreiungs-Termine unter: https://www.gisbefreier.at/terminvereinbarung

TV-Tuner ausbauen lassen und sich dann ganz offiziell von der GIS abmelden

Die Zwangsmitgliedschaft beim ORF ist nicht mehr zeitgemäß und ärgert viele Österreicher. Eine Abmeldung war aber nie eine Option. Bis jetzt! Denn die GIS-Befreier kümmern sich um alle nötigen Schritte. Damit alles 100 Prozent rechtssicher und korrekt erledigt wird. Vom Ausbau des TV-Tuners bis zur Hilfe bei der Abmeldung von der GIS.

“Dabei geht es um die sogenannte Rundfunkempfangseinheit oder – einfacher gesagt – den TV-Tuner. Wird er aus einem TV ausgebaut, funktioniert dieser zwar weiter, aber es entfällt die GIS. Damit spart sich jeder Haushalt während der Lebenszeit eines normalen TV-Gerätes zwischen 2500 und 6000 Euro an Gebühren”, so Braun. Sogar wenn man die großen Anbieter nutzt (Liwest läuft, Drei TV, A1 TV, Magenta TV on), die genau die gleichen Inhalte bieten wie zum Beispiel das Kabel-TV, sind diese sogar um rund zehn Euro im Monat günstiger.

Free your TV – Befreie dich von der GIS: Workshop-Tour durch Österreich

Die Initiative der GIS-Befreier schlägt immer weitere Kreise: “Wir wollen ja möglichst viele Österreicher erreichen. Daher organisieren wir gerade eine GIS-Befreiungs-Tour durch Österreich. Dabei werden keine aufwändigen Hausbesuche mehr gemacht, sondern die TV-Besitzer kommen zu uns zu einem Workshop in ein Seminarhotel (oder ähnlich) und können sich 50 Prozent der Kosten für den Ausbau des TV-Tuners sparen. Die ersten Probetermine waren ein großer Erfolg mit über 100 Besuchern. Der nächste Workshop-Termin ist in Linz, vom 8. bis 10. April 2021 im IBIS Styles Hotel.

Der Termin wurde bereits um einen Tag verlängert, weil es so viele Anfragen gibt. Rechtzeitige Anmeldung ist daher notwendig: https://www.gisbefreier.at/events

Termine in Graz, Wien und Salzburg wurden ebenfalls schon fixiert.

Die GIS-Befreier – TV-Tuner-Ausbau
Terminvereinbarung unter Tel.: 0699-10400701, E-Mail info@gisbefreier.at oder im Web: https://www.gisbefreier.at


AUCH INTERESSANT

0 0 Bewerten
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?