God of War: Ragnarök - Screenshot

God of War: Ragnarök

PS4 PS5

God of War: Ragnarök – Thor-Bosskampf, Sonic Arrows, Nebenquests und Zwergenkompass enthüllt

God of War: Ragnarök - Screenshot

In God of War Ragnarok, das am 9. November für PS4 und PS5 erscheint, gibt es eine Menge, worauf man sich freuen kann. Dank verschiedener neuer Vorschauen wissen wir schon ein bisschen mehr über die ersten Stunden, in denen es neue Fähigkeiten, neue Schilde und dringend benötigte Lebensqualitäts-Features gibt. Wie der PlayStation Blog anmerkt, wirst du allerdings einen großen Kampf gegen Thor bestreiten.

Es ist nicht das letzte Mal, dass Kratos und der Gott des Donners ihre Wege kreuzen werden. Aber man muss sich vor Thors „Kombo aus Greifern, blitzdurchsetzten Mjölnir-Schlägen, Flächeneffekt-Salven und mehr“ in Acht nehmen. Der Kampf findet in „mehreren gefrorenen Landschaften“ statt, wobei Thor die ganze Zeit über Kratos anpöbelt.

Zu den weiteren bemerkenswerten Gegnern gehören Raider, sowohl Nah- als auch Fernkampfvarianten, und ein Bär namens Björn, der als einer der ersten Bosskämpfe dient. Zusätzlich zu den Schlägen, die pariert werden können, kennzeichnen gelbe Kreise blockierbare Angriffe, die dennoch etwas Schaden verursachen, und rote Kreise für nicht blockierbare Angriffe. Dennoch ist es ein verzeihender Kampf.

INTERESSANT:  God of War: Ragnarök - Barrierefreiheit im Fokus bei weiterem Teil der "Hinter den Kulissen"-Serie

Es gibt den Dreki, ein vierbeiniges „krokodilähnliches Drachenbiest“, das wir schon einmal gesehen haben. Es kann elektrische Angriffe austeilen, wenn es nicht mit seinem Maul und Schwanz angreift. Schließlich gibt es noch einen Einherjar, der Bifröst-Schaden anrichten kann. Wenn er getroffen wird, färbt sich ein Teil der HP-Leiste lila. Wenn du ein zweites Mal getroffen wirst, „explodiert“ der Schaden und du verlierst „einen erheblichen Teil“ deiner HP. Parieren und Ausweichen sind wichtig für das Überleben.

Angebot
God of War Ragnarök [PlayStation 5] 100% Uncut
158 Bewertungen
God of War Ragnarök [PlayStation 5] 100% Uncut
  • Atreus ist auf der Suche nach Wissen, das ihm helfen soll, die Bedeutung von "Lokis" Prophezeiung und seine Rolle in Ragnarök zu verstehen. Kratos muss sich entscheiden, ob er sich weiterhin von der Angst, seine Fehler zu wiederholen, gefangen halten lassen will, oder ob er sich daraus befreit, um für Atreus der Vater zu sein, den er braucht
  • Die Leviathanaxt, die Chaosklingen und der Wächterschild kehren zurück und reihen sich in ein ganzes Arsenal neuer Fähigkeiten ein, die Kratos und Atreus zur Verfügung stehen. Kämpfe gegen Götter und Monster aus allen neun Welten stellen Kratos' gnadenlose Spartaner-Fähigkeiten auf eine nie dagewesene Probe, während er versucht, seine Familie zu beschützen
  • Reise durch gefährliche und atemberaubende Landschaften und stell dich den verschiedensten feindlichen Kreaturen, Monstern und nordischen Göttern, während Kratos und Atreus nach Antworten und Verbündeten suchen

Eine der neuen Fähigkeiten, die Atreus erhält, ist der Sonic Arrow. Damit kann er Objekte zerschmettern, was zu versteckten Truhen oder neuen Gebieten führt und Rätsel löst. Was die Nebeninhalte angeht, so gibt es eine Menge zu entdecken. In einer Nebenquest geht es um einen Zwerg, der Bergbauanlagen aufdeckt, für die sich Mimir eingesetzt hat und die seitdem ein Chaos angerichtet haben.

INTERESSANT:  Halo Infinite: Der Idle-Timer für den Forge-Modus wird auf 12 Stunden erhöht

Man kann die Gunst der Stunde nutzen, um eine Belohnung zu erhalten, aber wenn man es nicht tut, kann man später immer wieder darauf zurückkommen (woran Atreus den Spieler auf seinen Reisen erinnert). Außerdem gibt es den neuen Zwergenkompass, der oben auf dem Bildschirm angezeigt wird und mit dem man Nebenquests verfolgen kann.

God of War Ragnarok wird im nächsten Monat für PS4 und PS5 erscheinen. Neben einem 60-FPS-Modus bietet es auf PS5 auch 4K/40- und 120-FPS-Modi.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x