Search
Generic filters
Guild Wars 2: Logo

Guild Wars 2

PC
Jetzt Kaufen

Guild Wars 2: erste Beta von “End of Dragons” startet am 17. August

Guild Wars 2: Logo

NCSOFT und ArenaNet geben bekannt, dass ab kommenden Dienstag die ersten spielbaren Inhalte von Guild Wars 2: End of Dragons verfügbar sind: Drei Elite-Spezialisierungen, die neue und spannende Möglichkeiten zum Spielen der bestehenden Charakterklassen bieten, sind dann im Rahmen des ersten Betatests der Erweiterung für alle verfügbar. Alle, die sich am 17. August ab 18 Uhr in Guild Wars 2 einloggen, können bis zu drei neue Charaktere erstellen, die automatisch auf Stufe 80 aufgewertet werden, und die neuen Elite-Spezialisierungen Willensverdreher, Vorbote und Virtuose für die Klassen Wächter, Nekromant und Mesmer auswählen. Die Beta wird bis zum 21. August andauern und für jeden zugänglich sein, auch für Play-for-free-Accounts.

Die drei neuen Elite-Spezialisierungen sind:

Nekromant – Vorbote

Der Vorbote borgt sich eine Prise der Revolverhelden des Wilden Westens und mischt sie mit einem Spritzer Arzneikundler, was durch seine Elixier-Fertigkeiten und die damit verbundenen Unterstützungseigenschaften zum Ausdruck kommt. Dabei heraus kommt ein rasanter, fieberhafter Kampfstil, der Geschicklichkeit, Risiko und Augenmaß beim Angriff belohnt, während er das traditionelle, methodischere Gameplay der Nekromanten untergräbt.

Mesmer – Virtuose

Der Mesmer ist normalerweise für seine Hinterhältigkeit, List und Komplexität bekannt. Er erschafft Illusionen, um Feinde abzulenken und sie dann mit verschiedenen Effekten zu zerschmettern.

Der Virtuose verwebt Telekinese und die canthanischen Klingenkampftraditionen zu einem völlig neuen, schnellen und aktiven Kampfstil. Dabei verzichtet er auf Tricks und verschreibt sich ganz der Offensive. Er nutzt seine Magie, um verzauberte Klingen zu beschwören, die er telekinetisch für verheerende Angriffe einsetzt oder um seinen Gegnern schwächende Zustände zuzufügen.

Wächter – Willensverdreher

Willensverdreher sind Beschützer des canthanischen Throns und Schicksalshüter der Weh no Su („Herrschende Kaiser“). Diese neue Form des Wächters führt ein Schwert in der Begleithand und nutzt physische Fähigkeiten, um Feinde zu erreichen und hinzurichten. Die Willensverdreher machen die Klasse mobiler als je zuvor.

Das Begleithand-Schwert der Willensverdreher und viele physische Hilfsfertigkeiten wurden mit Mehrfachschlag- und Bonusbewegungsfähigkeiten ausgestattet, was diese Elite-Spezialisierung zu einem äußerst aggressiven Damage Dealer macht, der Gegner niederstreckt und gleichzeitig seine Gesundheit und sein Wohlbefinden durch Zerstörung auf dem Schlachtfeld aufrechterhält.

Drei weitere Elite-Spezialisierungen werden im Vorfeld der zweiten Beta zu End of Dragons enthüllt, die am 21. September beginnt und bis 25. September läuft. Die letzten Elite-Spezialisierungen werden von 26. bis 30. Oktober in der dritten Beta spielbar sein.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Advertisement
0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?