High on Life: Entscheidung für den Game Pass war ein enormer Mehrwert

High on Life: Art

High on Life hat einen unglaublichen Start hingelegt, vor allem in Bezug auf die reinen Zahlen. Das Spiel hat nicht nur die Steam-Verkaufscharts in seiner ersten Woche angeführt, sondern wurde auch sofort bei der Veröffentlichung im Game Pass populär, und zwar so sehr, dass es der bisher größte Game Pass-Start für ein Spiel eines Drittanbieters und der größte Start für ein Spiel im Jahr 2022 wurde.

Der Wert des Dienstes wird den Spielern und Nutzern natürlich schon seit geraumer Zeit immer wieder vor Augen geführt – aber auch die Entwickler, die sich an dem Dienst beteiligen, haben häufig über seine Vorteile gesprochen. Der Entwickler von High on Life, Squanch Games, hat sich nun auch dieser wachsenden Liste angeschlossen.

In einer kürzlich erschienenen Episode des offiziellen Xbox-Podcasts sprach Justin Roiland, Mitschöpfer von Rick and Morty und Gründer von Squanch Games, über die Entscheidung, das Spiel im Game Pass ab sofort anzubieten, und die Gründe dafür.

INTERESSANT:  The Elder Scrolls Online: Developer_Direct gibt Einblicke in die Zukunft des MMORPG´s

„Bevor wir uns entschieden haben, den Abzug zu betätigen, habe ich mit einer Handvoll anderer Studiomitarbeiter gesprochen, die Game Pass anbieten“, sagte er. „Und nach dem, was ich gehört habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ein Mehrwert ist. Denn im Grunde gibt es eine Menge Leute, die das Spiel sonst nicht in die Hand genommen und gespielt hätten.

„Und diese Leute, wenn man an das glaubt, was man geschaffen hat, und wenn man wirklich davon überzeugt ist, dass man etwas Besonderes oder Anderes geschaffen hat – und das haben wir mit unserem Spiel – dann können diese Leute in gewisser Weise zu Evangelisten für den Titel werden.“

„Wenn jemand unschlüssig ist oder die Augenbraue hochzieht, was ist das für ein Ding? Und wenn sie Game-Pass-Abonnenten sind, können sie es einfach herunterladen und eintauchen“, fügte er hinzu. „Es ist ein mächtiges Werkzeug, um eine große Reichweite zu erzielen. Das habe ich herausgefunden, als ich meine eigenen Nachforschungen angestellt habe. Viele Leute haben mir gesagt, dass sie mit Spielen, die nicht über den Game Pass vertrieben werden, im Vergleich zu Game-Pass-Spielen das 7-fache an Verkäufen erzielen.“

INTERESSANT:  Naughty Dog ist mit Uncharted fertig und offen für The Last of Us Part 3

Genaue Zahlen darüber, wie viele Spieler High on Life seit dem Start angezogen hat, wurden natürlich noch nicht bekannt gegeben, aber es ist klar, dass der komödiantische Ego-Shooter auf Anhieb sehr gut gelaufen ist, und der Game Pass hat eindeutig einen großen Beitrag dazu geleistet. Man darf gespannt sein, wie es mit dem Spiel und seinem Entwickler weitergeht.

High on Life ist für Xbox Series X/S, Xbox One und PC erhältlich.

Seit Kindestagen bin ich ein riesen Nintendo-Fan und bin mit Spielen wie Super Mario und Pokemon aufgewachsen. Dann kam die erste Playstation, kurz darauf folgte der eigene PC und somit gab es für mich keinen Halt mehr und meine Leidenschaft für Videospiele wurde immer größer. So groß, dass ich mittlerweile 16 Konsolen im Wohnzimmer stehen hab. Ich kann mit Shooter nicht wirklich etwas anfangen, jedoch habe ich mit RPGs und JRPGs umso mehr Freude, Jump and Runs dürfen natürlich hier nicht fehlen. Mein Herz gilt Spielen mit einer bewegenden Story, da kann Grafik schon mal als Nebensache betrachtet werden.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x