High on Life: ist derzeit das meistverkaufte Spiel auf Steam

High on Life: Art

Der komödiantische Ego-Shooter High on Life von Squanch Games ist seit letzter Woche für Xbox und PC erhältlich. Obwohl das Spiel von den Kritikern nur lauwarm aufgenommen wurde (derzeit liegt es bei einer Punktzahl von 69 auf OpenCritic), scheint es nicht so, als würden sich die Kritiken allzu sehr auf die Verkaufszahlen auswirken.

Laut SteamDB war High on Life in der Startwoche das meistverkaufte Spiel auf Steam. In den Charts, in denen alle Bestseller nach den erzielten Umsätzen geordnet sind, liegt der Shooter nur hinter dem Steam-Deck, das aufgrund seines höheren Preises natürlich viel mehr Umsatz macht als die meisten Spiele. Bezeichnenderweise liegt High on Life jedoch über den Schwergewichten wie Call of Duty: Modern Warfare 2, FIFA 23, God of War und anderen.

Das ist besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass das Spiel auch über den Game Pass erhältlich ist. Apropos, es ist auch das viertmeistgespielte Spiel auf der Xbox in den USA, nur hinter Call of Duty: Modern Warfare 2, Fortnite und Grand Theft Auto 5. Es rangiert derzeit höher als Apex Legends, Overwatch 2, NBA 2K23, Destiny 2, Rainbow Six Siege und mehr. In Großbritannien ist es derzeit das siebtmeistgespielte Spiel auf der Plattform.

INTERESSANT:  Horizon Multiplayer Titel: 10 Minuten Gameplay durchgesickert, zeigt frühen Alpha Build

High on Life ist für Xbox Series X/S, Xbox One und PC erhältlich.

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x