Search
Generic filters

Hogwarts Legacy: Die offene Welt wird völlig neue Orte enthalten

Hogwarts Legacy: Keyart

Hogwarts Legacy bekam in der letzten State of Play-Sendung endlich das lang erwartete Gameplay und seitdem sind viele neue Details zum Spiel ans Licht gekommen. Eines der vielen Dinge, die Entwickler Avalanche Software an dem Action-RPG hervorhebt, ist natürlich die Tatsache, dass es ein Open-World-Erlebnis sein wird.

Und obwohl es schon aufregend genug ist, ein Open-World-Spiel zu haben, das in einem vollständig realisierten und detaillierten Hogwarts-Schloss spielt, sieht es so aus, als würde es nicht nur an bekannten Details festhalten, sondern auch eine gesunde Dosis an neuen Ideen mitbringen.

Sowohl innerhalb als auch außerhalb des Schlosses wird die offene Welt von Hogwarts Legacy eine Reihe von Schauplätzen bieten, die Fans der IP sofort wiedererkennen werden, aber es wird auch viele neue Orte geben, die es zu erkunden und zu entdecken gilt.

In einem PlayStation Blog-Beitrag sagte Boston Madsen, der für die Umgebung des Spiels verantwortlich ist: „Wir haben das Hogwarts gebaut, das wir als Fans selbst erkunden wollten. Ich glaube, dass jeder, der die Bücher gelesen hat, egal ob er ein Künstler ist oder nicht, eine Version von Hogwarts in seinem Kopf erschaffen hat.

„Es gibt bekannte Schauplätze wie die Große Halle, den Uhrenturm und den Krankenflügel, aber auch völlig neue Orte wie die geschäftigen Garküchen. Da ich mich während der Entwicklung des Spiels selbst wie ein Schüler in diesen Hallen gefühlt habe, kann ich ehrlich sagen, dass es immer noch Bereiche gibt, auf die ich stoße, die ich vorher nicht kannte.“

In der Zwischenzeit werden die Spieler auch die besondere Architektur, das Dekor und die Eingänge des Gemeinschaftsraums des jeweiligen Hogwarts-Hauses kennenlernen, in das sie einsortiert werden. Der Eingang zum Gemeinschaftsraum von Slytherin zum Beispiel verschwindet in einer Wand hinter dem schlängelnden Körper einer riesigen Steinschlange.

„Wir freuen uns auch darauf, euch unsere Ansichten der nicht oft gesehenen Ravenclaw- und Hufflepuff-Gemeinschaftsräume zu zeigen. Ravenclaws sitzen hoch oben in einem Turm, während Hufflepuffs in einem gemütlichen Keller residieren“, schreibt Avalanches Community Manager Chandler Wood. „Im Laufe des Jahres werden wir uns die Gemeinschaftsräume noch genauer ansehen“.

Über das Schloss hinaus wird Hogwarts Legacy laut Avalanche viel Wert darauf legen, vertraute Orte in einem neuen Licht zu erkunden. Gleichzeitig wird es aber auch völlig neue Orte außerhalb des Schlossgeländes zu entdecken geben.

Game Director Alan Tew sagt: „Wir wollten, dass ihr neue Orte entdecken könnt; dass ihr seht, was um den Schwarzen See herum und darüber hinaus liegt, dass ihr neue Hexen und Zauberer in den Behausungen trefft, die über die Landschaft jenseits von Hogsmeade verstreut sind, und dass ihr erfahrt, welche anderen unentdeckten Kammern in Hogwarts oder im schottischen Hochland verstreut liegen.“

In der Zwischenzeit hat Avalanche Software auch bestätigt, dass Hogwarts Legacy mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf den Markt kommen wird und keine Mikrotransaktionen enthalten wird.

Mein “HOBBY” hat mit dem Gameboy und Tetris begonnen und amüsiert mich immer noch bis in die Morgenstunden. Meine Lieblingsspiele sind Strategie/Renn –und Actionspiele. Man probiert jedoch alles aus was Spaß macht. AustriaGaming bietet mir die Möglichkeit mein Hobby mit anderen zu teilen und gemeinsam Spaß zu haben. P.S: “We see us on the Battlefield!”

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x