Search
Generic filters
Blogheim.at Logo

HP Omen 15-en0375ng | Test

Ein leistungsstarker Compagnon für das kleine Geld! Der HP Omen 15-en0375ng ist ein Geheimtipp für alle Gamer, die viel unterwegs sind.

Wir haben uns in einem anderen Testbericht bereits ein Modell der OMEN Königsklasse angesehen, und zwar den HP Omen X2S. Da der X2S mächtig zu Buche schlägt und für manch einen gar nicht leistbar ist, hat HP auch an Leute wie mich gedacht, die neben ihrem Studium dennoch irgendwie ihre Lieblingsgames zocken und dafür nicht allzu tief in die Tasche greifen wollen. Der HP Omen 15-en0375ng bietet genau das an: Er fusioniert ein schlichtes Design mit bombastischer Leistung, zu einem unschlagbaren Preis von EUR 1.266,27 EURO (abgerufen auf mediamarkt.de). Was das 2.37 kg schwere Wunderpaket wirklich zu bieten hat, prüfen wir wie immer auf unserem PixelCritics Prüfstand und testen den Laptop auf Herz und Nieren.

Der Gaming-Laptop par excellence

Der Gaminglaptop kommt in einer schlichten Verpackung zu euch, in welcher ein Adapter inklusive Stromkabel mitgeliefert wird und natürlich ist der OMEN 15-en0375ng liebevoll in einer Plastikhülle gebettet. Der Laptop ist unter anderem mit einer 512 GB SSD-Festplatte ausgestattet. Diese Größe wird momentan als „Standard“ angesehen und reicht voll und ganz für Gamer, welche ihre Stammspiele zocken und immer wieder mal ein oder zwei AAA Games probieren möchten, welche gerade so auf dem Markt sind. Die SSD sorgt nicht nur für schnelles Transferieren von Daten, sondern natürlich auch für absolut schnelle Ladezeiten. 

Nun zum Herzstück, dem Prozessor und der Grafikkarte. Der OMEN ist mit einem AMD Ryzen 7 4800H ausgestattet, welcher mittels Turbo-Boost auf eine Taktfrequenz von bis zu 4.2 GHz kommt. Das Gegenstück ist die RTX 2060 Grafikkarte. Beide zusammen sorgen dafür, dass alle gängigsten Spiele in guter bis sehr guter Qualität gespielt werden können. Genauen Benchmark-Tests und FPS-Tests siehe unten.  

Gepaart werden die beiden Kernkomponenten mit einem DDR4 16 GB Arbeitsspeicher, welcher eine Speichergeschwindigkeit von 3.200 MHz aufzeigt. Es handelt sich um 2x 8 GB Slots. 

BEREIT FÜR DEN LAUFSTEG

HP hat mir persönlich ins Herz geschaut mit ihrem Design: Man kennt von der OMEN Serie futuristische und spacig ausgefallene und jetzt zum Glück auch ein minimalistisches und simpel gehaltenes Design. Das gesamte Case ist in einem matten grau-schwarz gehalten und auf der Oberseite ziert den Laptop eine Raute in schimmerndem Blau bzw. Grün mit der hellgrauen Aufschrift „OMEN“. Ob eventuell HP die Büro-Gamer unter uns ansprechen wollte? Gehen wir es mal durch: Würde man die Aufkleber runternehmen und auch auf die RGB Beleuchtung verzichten, wäre es ein Einfaches, meinen Boss davon zu überzeugen, dass so ein schlicht gehaltenes und nur so nach „Business“ schreiendes Modell meine Produktivität steigern würde. Wenn der Chef dann nicht hinsieht, kann gezockt werden. Dieser Plan klingt zu gut, um wahr zu sein und ist es leider auch. Denn ein großes Manko hat das Design bzw. der Aufbau des OMEN. Die Lüfter werden unter Belastung richtig laut! Und nicht nur das, sondern auch das metallische Gehäuse sorgt dafür, dass der OMEN zwar wahnsinnig stabil gebaut ist, jedoch macht es den Laptop auch sehr schwer. 2.37kg wiegt das gute Stück, und zwar ohne Netzteil.

Wir haben wie unten angeführt, den Laptop durch einige Games gejagt und unter anderem auch Stresstests und Benchmark-Tests ausgesetzt. Hier war das technische Ergebnis zwar ein gutes, aber auch ein sehr lautes. Der Laptop ist im Normalbetrieb zwischen 30-40 dB laut. Das entspricht in etwa einem leichten Regen oder einem Kühlschrank aus einem Meter Entfernung. Während dem Zocken von zum Beispiel Counter-Strike gibt der Laptop bereits Geräusche von ca. 50-60 dB von sich. Hier sind wir bei einem Lärmpegel von einem normalen Straßenverkehr am Morgen. Die absolute Spitze bei einem CPU-Stresstest waren 70 dB. Das entspricht dem Lärm eines Motorrads bzw. eines vorbeifahrendem Zuges.

Omen 2020: BildOmen 2020: BildOmen 2020: BildOmen 2020: BildOmen 2020: BildOmen 2020: BildOmen 2020: Bild

DER MONITOR

Der verbaute Monitor hat eine Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.080 Pixel mit einem Bildverhältnis von 16:9. Etwas überraschend sind die 60 Hz, die hier im Basemodell verbaut sind, erklärt jedoch unter anderem auch den günstigen Preis. Wenn man einen Blick auf die großen Brüder unseres HPs wirft, sieht man sofort, dass die OMEN Serie auch jenseits der 144 Hz, welche mittlerweile branchenüblich sind, aufwarten kann.

Mich persönlich stören die 60 Hz nicht, da ich auch mit meinem Office-Laptop auf 60 Hz zocke und arbeite. Vor allem wenn man auf das vorher genannte Beispiel noch einmal zurückkehren will, sind 60 Hz für Office-Computer gang und gebe und reichen gemeinsam mit Full-HD vollkommen aus. Vor allem die verbaute Hardware ist bestens auf diesen Monitor abgestimmt und sorgt deshalb bei fast allen Games für ein flüssiges Spielerlebnis.

ANSCHLÜSSE UND SONSTIGE FEATURES

Einen weiteren dicken Pluspunkt holt sich HP bei den Anschlüssen. Man bekommt unter anderem einen Kopfhörer-/Mikrofon-Kombianschluss, 1x USB Typ -C, 1x HDMI 2.0a, 3x USB 3.2 Gen 1 Typ-A und einen Mini DisplayPort Anschluss. Hier wird gleich klar, dass ein Meckern wie bei einem MacBook Pro, welches lediglich 4x USB-C Anschlüsse hat, nicht notwendig ist.

Die Tastatur ist zum großen Glück keine mechanische, da wie ich finde, die mechanischen Laptop-Tastaturen viel zu klobig sind und einfach nicht in ein kompaktes Design passen. Der Anschlag der Tastatur ist sehr angenehm und präzise. Man kann easy mehrere Stunden direkt auf der verbauten Eingabe zocken, ohne irgendwelche Probleme zu haben. Auch die Pfeiltasten sind so angelegt, dass sie freistehen und angenehm verwendet werden können. Das einzige große Manko ist die Eingabetaste. Diese hat nicht die Standardform, sondern teilt sich den Platz mit der Raute (#) Taste. Diese Anordnung ist wahnsinnig ärgerlich, da man so permanent „#“ in den Chat oder in ein Textdokumente eingibt und nicht die Enter-Taste drückt.

BENCHMARK

HP Omen 15-en0375ng
Battlefield V 1080p Ultra89 FPS
Apex Legends 1080p Ultra130 FPS
GTA V 1080p Ultra75 FPS
Fortnite 1080p Ultra133 FPS
Red Dead Redepmtion 1080p Ultra28 FPS
Omen 2020: Fire StrikeOmen 2020: Fire StrikeOmen 2020: Bench Time SpyOmen 2020: Bench TimeOmen 2020: Fire StrikeOmen 2020: Fire StrikeOmen 2020: Bench TimeOmen 2020: Bench Time

FAZIT

PRO

  • Schlichtes aber schönes Design
  • Massiv viel Power
  • Angenehme Haptik
  • Präzises Trackpad
  • Für Gaming und Office geeignet
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten

KONTRA

  • Sehr laut unter Belastung
  • Mittelmäßige Akkulaufzeit
8.3

Grandios

Verarbeitung - 9.5
Design - 8.5
Handhabung - 7
Leistung - 8
Preis/Leistung - 8.5
Ich bin ein Nerd aus Leidenschaft, spiele von Shooter bis hin zu Jump & Run Games und habe ein Herz für schönes Story-Telling. Kann den Hype um Spiele wie Battlefield und Co. nicht verstehen, konnte über ein ganzes Jahr Spielzeit in World of Warcraft erreichen bevor es seinen Reiz verlor. Momentan bin ich auf der Suche nach spannenden und herausfordernden Spielen welche es zu bezwingen gilt!

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?