I See Red: ab sofort für den PC erhältlich

I See Red: Screenshot

Gameforge, führender Publisher beliebter MMOs wie AION, OGame und Swords of Legends Online, und das Entwicklerstudio Whiteboard Games feiern die Veröffentlichung ihres düsteren Sci-Fi-Roguelites mit Top-Down-Perspektive I See Red für PC. Eine Konsolen-Version ist für die nahe Zukunft geplant.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser düsteren Schwarz-Weiß-Welt wimmelt es nur so von Feinden, die den Spielern rot leuchtend angezeigt werden. Das Arsenal für ihren Rachefeldzug reicht von einer Pistole bis zum Greifhaken. Sollten die Widersacher doch einmal in einem Kampf siegen, bedeutet das noch lange nicht das Ende. Dank moderner Technik haben die Spieler Zugriff auf nahezu zahllose Klone ihrer Spielfigur, die alle Fähigkeiten beherrschen, die freigeschaltet wurden.

„Der Grundstein von I See Red wurde im März 2020 gelegt, als sich fünf Studenten zusammentaten. Es war der Beginn einer wilden Reise, die schließlich ein neues Entwickler-Team hervorbrachte: Whiteboard Games“, erzählt Luciano Musella, Präsident und Gründer von Whiteboard Games und Director von I See Red. „Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben. Wir hoffen, dass sich unsere harte Arbeit gelohnt hat und die Spieler bemerken werden, wie viel Herzblut wir in das Gameplay, den Look und die Musik von I See Red gesteckt haben.“

Das dichromatische Roguelite I See Red spielt in einer finsteren Welt, deren schroffes Schwarz-Weiß nur von aufblitzendem Rot erhellt wird. Die Feinde der Spieler sind stark und geschickt, aber die Spieler sind besser! Sie nutzen den Greifhaken des Protagonisten, um sich an die Feinde heranzuziehen und ihnen im Nahkampf das Lebenslicht auszupusten. Der Protagonist mäht seine Gegner mit Kanonen nieder, exekutiert sie mit bloßen Händen. Durch die Verbesserung der Gene des Protagonisten werden neue Talente erlernt. Und sollte mal ein Gegner einen Glückstreffer landen, kehren die Spieler nur umso stärker zurück: Als aufgemotzter Klon bringen sie zu Ende, woran ihr letztes Ich gescheitert ist. Die Zeit ist auf der Seite der Spieler!

Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von PixelCritics habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x