Search
Generic filters

Kinder zocken mehr als zwei Stunden pro Tag

Gamer Marketing

89 Prozent der Zehn- bis 18-Jährigen in Deutschland spielen Computer- oder Videospiele und investieren dafür im Schnitt zwei Stunden und 29 Minuten pro Tag – am Wochenende liegt der Wert noch einmal deutlich höher. Das ist das Ergebnis Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org unter 641 Kindern und Jugendlichen.

„Fester Bestandteil im Alltag“

Den Ergebnissen der Befragung nach spielen 70 Prozent mehr als eine Stunde täglich, fünf Prozent zwischen einer Viertel- einer vollen Stunden und nur fünf Prozent maximal eine Viertelstunde am Tag. „Games sind ein fester Bestandteil im Alltag vieler Kinder und Jugendlicher. Es ist wichtig, einen geregelten Umgang mit Video- und Computerspielen zu üben“, so BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Eltern sollten demnach gemeinsam mit ihren Kindern ein wöchentliches Zeitbudget vereinbaren oder insbesondere bei jungen Kindern eine tägliche Höchstgrenze festlegen, heißt es. Die jüngeren Gamer verbringen etwas weniger Zeit mit Video- und Computerspielen als ältere. Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren spielen durchschnittlich rund zwei Stunden pro Tag und Jugendliche ab 13 Jahren rund 2,75 Stunden täglich – 13- bis 15-Jährige im Schnitt 165 Minuten und 16- bis 18-Jährige 164 Minuten.

Jungen spielen etwas länger

INTERESSANT:  PGA Tour 2K23: Abschlagen und punkten in Topgolf

Zwischen Jungen und Mädchen gibt es kaum Unterschiede: Während neun von zehn Jungen spielen, sind es unter Mädchen acht von zehn. Allerdings spielen Jungen mit durchschnittlich zwei Stunden und 42 Minuten täglich über eine halbe Stunde länger als Mädchen, die im Schnitt zwei Stunden und acht Minuten pro Tag mit Video- oder Computerspielen verbringen.


AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x