Search
Generic filters

Legend of Keepers: Dungeon Crawler kommt im April

Legend of Keepers: Dungeon Crawler kommt im April

Entwickler und Publisher Goblinz Studio (Dungeon Rushers, As Far As The Eye, Snowtopia) kündigte heute an, dass sein Reverse Dungeon Crawler Legend of Keepers am 29. April für PC, Stadia und Nintendo Switch erscheint. Mit über 100.000 Spielern auf Steam Early Access bereits zum Hit geworden, stellt Legend of Keepers das Genre der Roguelite-Titel auf den Kopf und fordert die Spieler und Spielerinnen auf, sich bei der Dungeons Company anzumelden und ihre  ganze Wut auf die Köpfe der sich einmischenden Helden niederprasseln zu lassen.

In einer Welt, die von Helden überrannt wird, ist es an der Zeit, das grundlegende Spiel zu ändern und die Bestie im Inneren als Freund zu akzeptieren. Ihr schließt euch dem Team der gruseligen Kreaturen an, das die Aufgabe hat, die Dungeons vor nervigen Weltverbesserern zu verteidigen. Wenn man den Job dann lieb gewonnen hat, gibt es viele Möglichkeiten, die Karriereleiter zu erklimmen, indem man den Helden gekonnt in den Hintern tritt und damit das güldene Vermögen des Arbeitgebers beschützt.

Legend of Keepers bietet ein großartiges Bonusprogramm für seine angestellten Dungeon-Verteidiger: Dutzende wunderschön gestaltete Dungeons, einen Kampagnenmodus, der sich gekonnt über Fantasy-Klischees lustig macht, intensive rundenbasierte Kämpfe, mehrere Fertigkeiten, die es zu meistern gilt, ein umfangreiches Crafting-System und vieles mehr. Wenn sich tollkühne Recken nähern, wählt man Monster aus, stellt Fallen auf und sieht genüsslich zu, wie die Weltenretter ziemlich dramatisch zu Grunde gehen. Nur wenige Aufträge im Untergrund sind dermaßen lohnend.

Für die Veröffentlichung sind neue Spielmodi, Inhalte und andere Features geplant – also sollte man immer ein Auge auf die “Hilfe gesucht”-Anzeigen der Dungeons Company werfen um dann die Verteidigung so anzugehen, als ob der eigene Gehaltsscheck davon abhängt.

Heavy Music, schnelle Bikes und Sport sowieso – da ich auch im Jahre des Herren 1986 geboren wurde und da auch der NES in Europa das Licht erblickte, war die Konsequenz des Zockens logisch. Da ich auch an verbaler Inkontinenz leide, sind PixelCritics sowie earshot.at perfekte Orte um mein Interesse am Journalismus auszuleben.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?