Search
Generic filters

LG enthüllt gewölbten UltraGear-OLED-Monitor mit 45 Zoll Diagonale

LG: UltraGear OLED Gaming Monitor

LG Electronics (LG) präsentiert auf der IFA 2022 in Berlin neue Premium-Monitore. Ein Highlight ist der neue LG OLED-Monitor 45GR95QE. Das erste gewölbte OLED-Display von LG ist entspiegelt und schafft bei einer Reaktionszeit von nur 0,1 Millisekunden (Gray-to-gray, GTG) eine Bildwiederholrate von 240 Hertz. Damit bietet es die visuelle Leistung, die Geschwindigkeit und die Funktionen, die anspruchsvolle Gamer erwarten – und macht es ihnen leicht, ganz in die Spielewelten einzutauchen.

Am LG-Messestand erleben IFA-Besucher eine große Bandbreite modernster Monitore, einschließlich weiterer neuer UltraGear-Gaming-Monitore und des preisgekrönten UltraFine™ Display Ergo AI 32UQ890, das sich für überragenden Komfort automatisch auf Nutzer einstellt.

UltraGear OLED Gaming Monitor 45GR95QE

Der LG UltraGear 45GR95QE löst mit 3.440 x 1.440 Pixeln (WQHD) auf, das entspricht einem Seitenverhältnis von extrabreiten 21:9. Der 800R-Kurvenradius schafft in Verbindung mit Format und Größe perfekte Voraussetzungen für ein immersives Spielerlebnis. Der Gaming-Überflieger ist bei der IFA neben dem beeindruckenden, noch größeren OLED-Gaming-Monitor UltraGear 48GQ900 zu sehen.

Wie zu erwarten, hebt das neue Gaming-Flaggschiff von LG Realismus und Reaktionsgeschwindigkeit auf ein neues Level. Der LG UltraGear 45GR95QE deckt den Farbraum DCI-P3 zu 98,5 Prozent ab, bietet überragende HDR-10-Leistung und unterstützt HDMI 2.1 – einschließlich Variabler Bildwiederholrate (VRR) – sowie DisplayPort 1.4. Mit dem großen, rahmenlosen 21:9-Bildschirm und der optimierten Wölbung versetzt der Monitor Nutzer wie kaum ein anderer in ihre Lieblings-PC- und Konsolen-Spiele. Mit seiner Größe eignet der Monitor sich ideal für die meisten Desktop-Setups, Multitasking erleichtert er durch Funktionen wie Picture-by-Picture (PBP) und Picture-in-Picture (PIP).

Der erste Curved-OLED-Monitor der Gaming-Marke UltraGear bietet die gleiche brillante OLED-Bildqualität wie der schon etablierte UltraGear 48GQ900 – plus Wölbung mit 800R-Radius und Anti-Glare- und Low-Reflection-Beschichtung (AGLR) von LG. Diese Verbesserungen helfen, den Nutzer ganz ins Spiel zu versetzen, und reduzieren lästige visuelle Ablenkungen. Die branchenführende OLED-Display-Technologie von LG entlastet zudem die Augen – das hilft Gamern, sich ganz in langen, ungestörten Spiele-Sessions zu verlieren.

UltraFine Display Ergo AI 32UQ890

INTERESSANT:  NieR: Automata – The End of YoRHa Edition - neuer Trailer konzentriert sich auf die verlassene Fabrik

Das mit dem CES 2022 Innovation Award ausgezeichnete UltraFine Display Ergo AI von LG gibt auf der IFA 2022 sein mit Spannung erwartetes Debüt. Der bahnbrechende UltraFine Display Ergo AI 32UQ890 ist der erste Monitor von LG, der seine Position im Laufe des Tages automatisch anpasst, um Nutzern stets höchsten ergonomischen Komfort zu bieten. Mit einer eingebauten Kamera und fortschrittlicher künstlicher Intelligenz analysiert der Monitor kontinuierlich die Körperhaltung des Benutzers und passt subtil Bildschirmhöhe (0–160 mm) und -neigung (-20°–+20°) an, um zu verhindern, dass Nutzer unbewegt in einer Position verharren oder mit der Zeit eine schlechte Haltung einnehmen. Der 32UQ890 verfügt über drei ergonomisch optimierte Modi: AI Motion, Continuous Motion und Periodic Motion. Der am LG-Messestand gezeigte AI-Motion-Modus trackt die Augenhöhe des Nutzers und passt bei Veränderungen Höhe und Neigung an.

Das UltraFine Display Ergo AI von LG verfügt über ein 31,5 Zoll großes 4K-IPS-Display (3.840 x 2.160 px) mit 95 Prozent DCI-P3-Abdeckung und hervorragender HDR-Bildwiedergabe. Die Kombination aus einem erstklassigen, hochauflösenden Bildschirm und einem Gelenk-Standfuß, der sich mithilfe Künstlicher Intelligenz von LG automatisch den Nutzern anpasst, macht den 32UQ890 zu einer maßgeschneiderten, komfortablen Workstation-Lösung für vielbeschäftigte Profis.

„Das innovative Portfolio, das LG bei der IFA 2022 zeigt, greift aktuelle Trends und Technologien auf und wird damit den Bedürfnissen und dem Lifestyle heutiger Verbraucher gerecht“, sagt Seo Young-jae, Senior Vice President und Leiter der IT Business Unit der LG Electronics Business Solutions Company. „Unser brandneuer UltraGear-OLED-Gaming-Monitor sorgt mit seinem gewölbten Bildschirm, der Antireflexionslösung und der ultraschnellen Bildwiederholfrequenz von 240 Hz für ein noch nie dagewesenes Spielerlebnis, während der UltraFine Display Ergo AI mit seinen ergonomischen Funktionen und seinem futuristischen Design für beispiellosen Komfort sorgt. Wir freuen uns, nach zweijähriger pandemiebedingter IFA-Pause diese beiden außergewöhnlichen Produkte vor Ort in Berlin vorstellen zu können.“

Am IFA-Messestand von LG in Halle 18 können Nutzer zwischen dem 2. und dem 6. September die neuesten Unterhaltungselektronik-Innovationen des Unternehmens erleben – darunter neue Monitore für Produktivität (Ergo) und Unterhaltung/Gaming (UltraGear).

INTERESSANT:  LG hebt das Gaming-Erlebnis mit dem weltweit ersten biegbaren 42-Zoll OLED TV auf das nächste Level

Spezifikationen:

UltraGear OLED Gaming Monitor (45GR95QE) UltraFine Display Ergo AI
(32UQ890)
Display-Typ OLED (AGLR) IPS
Display-Größe 45 Zoll 31,5 Zoll
Auflösung WQHD (3.440 x 1.440) UHD (3.840 x 2.160)
Farbraum DCI-P3 98,5 % DCI-P3 95 %
Kontrast 1.000.000:1 1.000:1
Bildwiederholrate 240 Hz 60 Hz
Reaktionszeit 0,1 ms GTG 5 ms GTG
Wölbung 800R Nein
HDR HDR10 HDR10
Konnektivität HDMI 2.1 x2

Display Port 1.4 x1

USB 3.0 x1 Upstream

x2 Downstream

4pole H/P out (DTS HP:X)

HDMI x1

Display Port 1.4 x1

USB 3.0 x1 Upstream

x2 Downstream

3pole H/P out

Lautsprecher Nein 5 W x2 (MaxxAudio)
Fernbedienung Ja Ja
Standfuß Neigung: -2º bis +15º (manuell)

Höhe: 110 mm (automatisch)

Schwenken: ±10º

Pivot: Nicht verfügbar

 

Neigung: -20º bis 20º (autom./manuell)

Höhe: 160 mm (autom./manuell)

Schwenken: ±270º (manuell)

Pivot: Nicht verfügbar

Vor/Zurück: 300 mm

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x