LG erweitert Angebot für Cloud-Gaming am TV

LG: Logo

LG Electronics (LG) unterstreicht auf der CES 2023 sein Engagement für erstklassiges Gaming am TV. Die neue webOS 23-Benutzeroberfläche mit Gaming-Hub, Unterstützung des Cloud-Gaming-Services Amazon Luna sowie eine funktionelle Erweiterung von Nvidia GeForce Now für ruckelfreies Gameplay bei [email protected] FPS sorgen für überragendes Gaming-Erlebnis auf den neuesten LG TV-Geräten.

Mit den neuen LG OLED TVs mit webOS 2023 können ambitionierte und Casual-Gamer über die LG Game Card oder per Sprachbefehl 1 bequem auf ihre Lieblingstitel in den beliebtesten Cloud-Gaming-Diensten zugreifen – ganz ohne Downloads und zusätzliche Hardware wie Gaming-PC oder Spielkonsole; lediglich ein Bluetooth-Controller wird benötigt. Neben Nvidia GeForce Now, Blacknut und Utomik sind nun auch Amazon Luna und Boosteroid als Cloud-Gaming-Anbieter verfügbar.

Mit LG OLED TVs profitieren Gamer von hervorragender Bildqualität, ultraschneller Reaktionszeit von 0,1 Millisekunden und extrem geringem Input Lag, was in flüssigem Gameplay in detailreichen, überzeugenden Spielwelten resultiert. Darüber hinaus kann das Spielerlebnis durch verschiedene Anpassungsmöglichkeiten und -Funktionen – beispielsweise den Game Optimizer und genrespezifische Bildeinstellungen – weiter personalisiert werden.

INTERESSANT:  Like a Dragon: Ishin! - Trailer konzentriert sich auf Ryomas Suche nach Rache

Nvidia GeForce Now war bereits in Full-HD-Auflösung auf 2021er und 2022er LG Fernsehern mit webOS 6.0 oder webOS 22 verfügbar. Nun kommen auch 2020er LG-Fernseher mit webOS 5.0 in den Genuss von Nvidia GeForce Now – und im Laufe dieses Jahres wird auf ausgewählten Modellen des Modelljahrs 2023 4K-Streaming in Nvidia GeForce Now verfügbar werden. Besitzer von LG TVs gehören somit zu den ersten, die mit einem kompatiblen Bluetooth-Controller flüssiges, hochgradig immersives 4K-Gameplay mit bis zu 60 FPS aus der Cloud auf dem großen Bildschirm erleben können.

GeForce Now ist Nvidias offener Cloud-Gaming-Service, in dem Gamer ihre favorisierten PC-Titel, die sie bereits in digitalen Stores wie Steam etc. gekauft haben – darunter auch viele der meistgespielten Free-to-Play-Spiele wie Fortnite, Apex Legends und Destiny 2 – mit und gegen Millionen anderer PC-Gamer spielen können. Die virtuellen Spielwelten werden dabei auf Nvidias weltweit führenden, erstklassigen GeForce RTX-Systemen errechnet und zum TV gestreamt.

Um mit einer Auflösung von bis zu 4K bei 60 FPS und extrem niedriger Latenz spielen zu können, wird eine GeForce Now Ultimate-Mitgliedschaft nötig sein. Besitzer eines solchen Abos werden jedoch ein Spielerlebnis genießen können, das einem lokal angeschlossenen leistungsstarken Gaming-PC gleichkommt.

INTERESSANT:  Age of Wonders 4: preisgekrönte Strategiespielserie geht in eine neue Runde

Amazon Luna, das vorerst nur in den USA über die LG Game Card zugänglich ist, gesellt sich zu den anderen Cloud-Gaming-Diensten auf dem webOS-Startbildschirm der neuesten LG TVs. Luna-Abonnenten haben Zugang zu einer Vielzahl von AAA-Titeln, Retro-Side-Scrollern und Familienspielen wie Assassin’s Creed Valhalla, Everspace und Team Sonic Racing, während der Prime Gaming-Kanal Amazon Prime-Abonnenten jeden Monat Zugang zu verschiedenen exklusiven und Free-to-Play-Titeln verschafft.

1 Die Sprachbefehlsfunktionalität variiert je nach Anbieter und wird ab Mitte des Jahres verfügbar sein.

Seit den ersten Runden BubbleBobble und DynaBlaster am Amiga, haben mich Videospiele in der einen oder anderen Form begleitet. Heute bin ich froh, dass sich seit Amiga und Nintendo Gameboy ein bisschen was getan hat und allen Unkenrufen zum Trotz ist für mich der PC noch immer die Plattform der Wahl. Das geht soweit, dass ich mir meine Rechner seit 2005 selber baue, aber auch als Problemlöser darf ich manchmal für Freunde und Kollegen zum Maschinengeist sprechen ?

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x