Search
Generic filters

Logitech Harmony Ultimate | Test

Jetzt Kaufen

Wer von euch hat nicht schon einmal daran gedacht, den PC die Konsole und sämtliche andere Geräte ins Wohnzimmer zu verfrachten, um alles von einem Ort steuern zu können? Viele von euch werden dies bereits so machen und andere spielen sicherlich täglich mit dem Gedanken. Wäre da nicht die Freundin, welche mit den endlosen Kabeln und vollgestopften Regalen immer wieder vor Ihre Grenzen stößt und den letzten Schritt somit verhindert. Nicht nur die Kabel und Anzahl der Geräte spielt hierbei eine große Rolle, Nein, sondern auch die Anzahl der vorhandenen Fernbedienungen! Zum Glück greift uns da Logitech unter die Arme und löst mit dem Begriff “Smart Home” und der dazugehörigen “Harmony” genau dieses Problem. Die Harmony ist eine multifunktionale Fernbedienung, mit welcher sich zahlreiche Geräte steuern lassen. Wir haben für euch die Harmony Ultimate getestet und warum sich ein “Smart Home” bzw. ein Kauf lohnt, lest Ihr in unserem Test.

Logitech Harmony Ultimate

Eine Fernbedienung für sämtliche Geräte!

 

Eine Fernbedienung für alle Geräte

Keine Frage, universelle Fernbedienungen gibt es mittlerweile viele auf dem Markt und jede bietet so seine Vorteile oder auch Nachteile. Entweder man entscheidet sich für eine Fernbedienung, welche man mit vorhanden IR Signalen anlernt, oder man greift zu bestehende Produktcodes der einzelnen Hersteller um die neue Fernbedienung auf das jeweilige Gerät zu konfigurieren. Dies funktioniert bereits auch mit günstigen Modellen, jedoch erfolgt die Bedienung eher etwas umständlich, da man immer wieder das benötigte Gerät auswählen muss. Wie sieht es aber aus, wenn ich zb. die Lautstärke vom Fernseher und die Kanäle beim SAT-Receiver regeln möchte? Genau für dieses Problem gibt es die Harmony. Sicherlich können das auch andere Geräte aber die Harmony löst das sehr elegant! Neu an der Harmony ist das sogenannte Hub, welches man ins bestehende WLAN-Netz einbinden kann. Der Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Infrarot: Die Geräte im Sideboard können auch durch die Tür bedient werden, außerdem können dank Bluetooth auch Spielkonsolen wie die Playstation 4 miteingebunden werden.

Sogar der PC kann mit der Harmony bedient werden (Multimedia). Damit nicht genug: Selbst die intelligenten Funk-LEDs von Philips Hue können mit der Harmony ferngesteuert werden. Des Weiteren können wir bei der Harmony nicht nur die einzelnen Geräte seperat steuern, sondern können mit Hilfe verschiedener Aktionen miteinander verknüpft werden. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

 

Als kleines Beispiel erstellen wir die Aktion Fernsehen – bei dieser Aktion wählen wir die benötigten Geräte und gewünschte Aktion aus. In unserem Fall soll sich der Fernseher einschalten, auf den HDMI 2 Eingang wechseln. der SAT-Receiver einschalten und weil wir natürlich auch gerne einen ordentlichen Sound haben möchten, soll sich auch gleich der Receiver einschalten und auf den Eingang des SAT-Receivers schalten. Genau das funktioniert nun mit nur einem Knopfdruck! Einfach nur Grandios!

Aber Aktionen alleine reichen natürlich nicht. Wie sieht es mit den einzelnen Sendern aus? Die Harmony setzt hierbei auf die Favoriten. Unter den Favoriten können wir unsere Lieblingssender, samt Logo und eigener Anordnung hinterlegen und dank dem präzisen Touchscreens jederzeit auswählen. Richtig gelesen! Die Harmony besitzt einen Touchscreen, welche neben den Favoriten oder den Aktionen auch eine Gesten-Steuerung erlaubt. So kann man per Wischen oder Klicken entweder die Lautstärke ändern oder auf Pause drücken. Der Touchscreen frisst natürlich jede Menge Akku, deshalb schaltet sich dieser nach einer definierten Zeit automatisch in den Standby-Modus. Hebt man die Fernbedienung auf, schaltet sich der Touchscreen, dank der Kippsensoren, automatisch wieder ein. Praktisch finden wir auch, dass sich zusätzlich zum Touchscreen auch die Beleuchtung der einzelnen Tasten einschaltet! Dies macht eine Bedienung auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr komfortabel. Neben den oben genannten Punkten kann man im Setup-Menü die Helligkeit, den Hintergrund, den Schlafmodus oder zahlreiche andere Funktionen einstellen.

Die Inbetriebnahme

Die Installation der Harmony ist relativ unkompliziert. Wir platzieren das Hub und 2 IR-Empfänger im Sideboard und die Aufladestation an den gewünschten Ort. Um die Harmony verwenden zu können, müssen wir diese erst über die dazugehörige Software am PC oder Mac konfigurieren. Hierfür verbinden wir die Harmony mit dem PC per USB Kabel und besuchen die Webseite: myharmony.com

Auf dieser Webseite erstellen wir uns ein Harmony-Konto und laden uns die benötigte Software runter. Mit der Harmony-App (gibt es auch fürs Smartphone) hinterlegen wir die zu steuernden Geräte, erstellen Aktionen oder verwalten unsere Favoriten. Hat man sämtliche Einstellungen getätigt, werden diese per Knopfdruck auf die Harmony synchronisiert (sämtliche Einstellungen werden im Harmony-Konto hinterlegt und können auf andere Harmony-Geräte übertragen werden). Danach kann man den Laptop zur Seite legen und zukünftige Änderungen per Smartphone oder direkt auf der Harmony durchführen. Eine kleine Information am Rande: Ihr könnt auch sämtliche eingebundene Geräte mit der Harmony-App übers Handy steuern. TOPP!

Auch das einbinden der Philips Hue Lampen funktioniert tadellos. Über ein Glühbirnen-Icon auf dem Touchscreen kommt man direkt in die Steuerung der Lampen. Leider können wir mit der Harmony nur das Licht an- und ausschalten sowie Dimmen und die Lichtwärme stufenlos steuern. Die eigentliche Lichtfarbe kann darüber aber nicht gesteuert werden. Dafür kann man das Licht in die Aktionen miteinbinden, also etwa Dimmen für den gemütlichen Fernsehabend beim gleichzeitigen Anschalten der Geräte.

 

Für Fans des “Smart Home´s” ist die Harmony aus dem Hause Logitech ein Must Have. Die durchdachte und komfortable Bedienung, das zeitlose Design und das Hub, sind ein Traum für jeden Heimkino-Besitzer! Die Harmony reagiert schnell und läuft in sämtlichen Bereichen sehr stabil und ersetzt nahezu jede andere Fernbedienung. Wer sich vom Anschaffungspreis nicht abschrecken lässt, bekommt eine innovative Fernbedienung, welche jedem Bediener ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Absolute Kaufempfehlung.

PRO

  • Störungsfreier Betrieb
  • Zeitloses Design
  • Touchscreen
  • Für zahlreiche Geräte
  • Viele Funktionen
  • Aktionen

KONTRA

  • Hoher Preis
  • Kleiner Touchscreen
  • Keine Zahlentasten
8.8

Grandios

Verarbeitung - 9.4
Design - 8.5
Handhabung - 9
Features - 9.4
Preis/Leistung - 7.5
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von AustriaGaming habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

Gib deinen Senf dazu!

Bitte einloggen um einen Kommentar zu hinterlassen
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Mit einem Freund teilen?