Search
Generic filters

Mad Cats RAT DWS | Test

Während viele Hersteller versuchen, ihre verschiedenen Gaming-Maus-Produktlinien sukzessive zu erneuern oder ihre jährlichen Iterationen etwas zu verändern, konzentriert sich ein bestimmter Hersteller aus Kowloon (Hongkong) darauf, sein eigenes Design ständig zu optimieren. Die Rede ist von Mad Catz, einer Firma die uns mit der Gaming Maus RAT 6 bereits vollkommen überzeugen konnte. Die neue R.A.T. DWS ist zwar optisch kaum von den anderen R.A.T.-Modellen zu unterscheiden, aber unter der Haube verstecken sich einige unglaubliche Innovationen, die diese Maus zu einer der besten kabellosen Mäuse machen.

Die R.A.T. DWS ist eine triumphale Rückkehr der beliebten kabellosen Maus Mad Catz R.A.T

VERTRAUTES SPACIGES DESIGN

Mit dem Aussehen eines Transformers, der mitten in der Verwandlung erwischt wurde, folgt auch die R.A.T. DWS dem klassischen Mad Catz Design. Der großzügige offene Raum, der zum einzigartigen Barrel-Switch passt und ein Paar Lücken zwischen den Führungsschienen auf beiden Seiten, verleihen der R.A.T. DWS ihr unverwechselbares spaciges Aussehen. Von der R.A.T. 1, die 2016 auf den Markt kam, bis zur neuen DWS hat sich im Laufe der Zeit das Kerndesign nicht viel verändert und das ist auch gut so… denn die DWS sieht nicht nur großartig aus, sondern fühlt sich auch sehr wertig an und liegt aufgrund der Größenanpassung perfekt in der Hand!

SO SEHEN SIEGER AUS

Mit insgesamt vierzehn Tasten, die euch zum Sieg führen können, mangelt es der R.A.T. DWS auf keinen Fall an Eingabemöglichkeiten. Die beiden primären Maustasten haben einen sehr präzisen Druckpunkt mit einer blitzschnellen Reaktionszeit und Dank der neuen DAKOTA-Switches ist die R.A.T. DWS für bis zu sechzig Millionen Anschläge ausgelegt. Des Weiteren ist sie aufgrund der verwendeten Materialien sehr robust gegen mechanische Belastungen, was ebenso zu einer langen Lebensdauer führt.

Neben den Haupttasten und einem Vier-Wege-DPI-Wahlschalter dazwischen, befindet sich auch ein 3D-Mausrad mit großen Rillen, welches sich leicht mit der Fingerspitze greifen lässt und das ihr für zusätzliche Eingaben nach beiden Seiten klicken könnt. Eine weitere Taste befindet sich direkt neben der linken Maustaste, die sehr schnell erreichbar ist und somit für wichtige Befehle zum Einsatz kommt.

Mad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - BildMad Catz: RAT DWS - Bild

 

In Reichweite des Daumens befinden sich zwei schlanke, horizontale Tasten mit einer erhöhten Lippe, sowie die charakteristische große, abgerundete Taste, die den DPI Wert vorübergehend auf ein Minimum reduziert – ein Feature, das ich sehr zu schätzen gelernt habe, wenn ich in diversen Games das Scharfschützengewehr in die Hand nehme. Der Barrel-Switch passt genau in die natürliche Lücke zwischen Daumen und Zeigefinger und ist ohne der Mad Catz App keiner bestimmten Eingabe zugeordnet, so dass man keine Angst haben muss, versehentlich dagegen zu stoßen, wenn man die R.A.T. DWS zum ersten Mal benutzt.

Auf der rechten Seite der R.A.T. DWS findet man keine Knöpfe und auch in der Handballenauflage ist nichts versteckt. Wenn euch die Handballenauflage zu kurz ist und ihr die R.A.T. DWS in etwas Passgenaueres verwandeln wollt, könnt ihr mit einem Hebel die Handballenauflage bis zu zwei Zentimeter herauszuziehen, während die Daumen- als auch die Fingerknöchelauflagen mit Hilfe eines mitgelieferten Inbusschlüssels entfernt und angepasst werden können. Durch dieses modulare Design könnt ihr die R.A.T. DWS großartig an eure Hand anpassen und das macht sich an allen Ecken und Kanten bemerkbar. Einfach Klasse!

DER GAMECHANGER

Ein Teil des Designs, das der R.A.T. DWS ihren einzigartigen Vorteil verleiht, sind die mechanischen DAKOTA-Switches, von denen Mad Catz verspricht, dass sie ein Game-Changer für seine Mauslinie sind. Diese neue mechanischen Schalter, welche beide Maustasten der R.A.T. DWS antreiben, arbeiten mit einem neuen Mechanismus, der eine neue Signalerkennungstechnologie nutzt. 

 

Laut Mad Catz können die DAKOTA-Switches mit einer sofortigen Reaktion zwischen den beiden Kontaktpunkten arbeiten, was die Reaktionszeit der Schalter auf nur 2 Millisekunden beschleunigt – das ist in etwa 60% schneller als bei andere mechanischen Schaltern! Die Einschränkung hierbei ist, dass die R.A.T. DWS im 2,4Ghz-Funkmodus über den mitgelieferten USB-Dongle betrieben werden muss und man somit den stromsparenden Bluetooth 5.0-Modus umgeht.

Dennoch lässt euch die R.A.T. DWS, dank der zwei verschiedenen kabellosen Modi, die Wahl, wie ihr die Gaming Maus verwenden möchtet. eSportler werden vielleicht vor der R.A.T. DWS etwas zurückschrecken, da es keine Kabelverbindung gibt, aber ich konnte im Vergleich mit dem 2,4-GHz-Funkmodus keine Latenzprobleme feststellen. Anders sieht es jedoch mit der Bluetooth-Anbindung aus – hier zieht man bei Shootern mehr oder weniger klar den Kürzeren.

FAZIT

PRO

  • Spaciges Design
  • Viele Eingabemöglichkeiten
  • Präzisionstaste
  • Sehr gute Anpassungsmöglichkeiten
  • In der Länge erweiterbar
  • Großartige Performance

KONTRA

  • Etwas hoher Preis
  • Keine RGB Beleuchtung
8.9

Grandios

Verarbeitung - 8.9
Design - 9.3
Handhabung - 8.6
Features - 9.2
Preis/Leistung - 8.5
Das Thema Gaming begeistert mich schon seit meiner Kindheit. Als Gründer von PixelCritics habe ich die Möglichkeit mein Hobby zu vertiefen und eine Gaming-Community in Österreich aufzubauen. Neben Steak und Pommes habe ich auch gerne knackige Games auf dem Tablett serviert, die mich bis tief in die Nacht vor dem Bildschirm fesseln.

AUCH INTERESSANT

0 0 Bewertungen
Leserwertung
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x
Mit einem Freund teilen?