Minecraft: Spieler bringt mit eigenem Shader etwas Nostalgie ins Spiel

Minecraft: KeyArt

Ein Minecraft-Spieler hat seinen eigenen Shader erstellt, der das Spiel genau so aussehen lässt, wie es auf dem ursprünglichen Game Boy ausgesehen hätte. Minecraft-Fans sind extrem erfinderisch und kreativ und schaffen es immer wieder, einige der beeindruckendsten Kreationen zu erschaffen, die es gibt. Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als sei es nur ein ziemlich einfaches Survival-Spiel für Gamer, aber die Wahrheit ist, dass es viel mehr ist, als man auf den ersten Blick sieht. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, es zu spielen, dass Minecraft einen nahezu unendlichen Wiederspielwert hat.

Die Spieler können versuchen, in dieser Welt zu überleben, aber sie können sich auch auf das Bauen, Entwerfen und Kreieren konzentrieren. Minecraft ermöglicht es den Spielern, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen, indem es ihnen mit seinen umfangreichen kreativen Inhalten und den endlosen Möglichkeiten, die es der Modding-Community bietet, verschiedene Werkzeuge an die Hand gibt.

Der Subreddit des Spiels ist voll von Fans, die regelmäßig ihre fantastischen Minecraft-Builds und -Mods teilen. Diese Woche hat ein Mitglied des Subreddits eine Kreation mit der Community geteilt, die sie komplett umgehauen hat. Der Reddit-Benutzer Tuckertcs musste einen Shader für einen Computergrafik-Kurs erstellen und beschloss, einen Game Boy-Shader für Minecraft zu bauen.

Dieser Shader versucht, die grüne LCD-Grafik des originalen Game Boy zu emulieren, und es ist wunderschön repliziert. Natürlich ist der Shader nicht für jeden geeignet, aber er kann denjenigen, die einen dieser älteren Game Boys hatten, ein Gefühl von Nostalgie vermitteln, während sie Minecraft spielen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Seit Dino Wars oder North&South am Amiga hat sich in der Spieleindustrie so einiges verändert, aber meine Leidenschaft für Videospiele nicht! Mit dem Alter von 5 Jahren hatte ich zum ersten Mal einen Joystick in der Hand und seit diesem Moment war die virtuelle Welt wie ein zweites Zuhause für mich. Ich finde so ziemlich jedes Genre interessant, selbst wenn es sich um einen kleinen Indie-Titel handelt. Die aktuellste Nintendo Konsole und ein leistungsstarker PC gehören bei mir zu der Grundausstattung. Bei meiner Begeisterung für den Journalismus in Verbindung mit Videospielen gab es da nur eine logische Konsequenz. Redakteur bei PixelCritics werden, um mein Interesse beider Welten auszuleben.

AUCH INTERESSANT

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?x